Werbung

Nachricht vom 29.08.2020    

Lana Horstmann und Jürgen Hühner sollen Kreis Neuwied im Landtag vertreten

Von Wolfgang Tischler

Die SPD im Kreis Neuwied hat am Freitagabend (28. August) im Bürgerhaus in Neuwied-Block ihre Kandidaten für den kommenden Landtag gekürt. Für den Landtagswahlkreis 3 haben die Delegierten Jürgen Hühner und als Vertreterin Marie-Christin Schlüter ins Rennen geschickt. Für den Wahlkreis 4 gehen Lana Horstmann und als Vertreter Sven Lefkowitz in den Wahlkampf.

Die SPDler Lana Horstmann und Jürgen Hühner wollen in den künftigen Landtag einziehen. Fotos: Wolfgang Tischler

Neuwied. Begonnen hatte die Konferenz mit der Aufstellung der Vertreter/innen für die Landesvertreterversammlung zur Aufstellung der SPD-Landesliste für die Wahl zum 18. Landtag in Rheinland-Pfalz, die am 14. März 2021 über die Bühne gehen soll. Zu Gast war der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Alexander Schweitzer, der über aktuelle Themen aus dem Landtag berichtete.

Der Wahlkreis 3 umfasst die Verbandsgemeinden Asbach, Bad Hönningen, Linz am Rhein, Rengsdorf-Waldbreitbach und Unkel. Hier wurde Jürgen Hühner als Kandidat vorgeschlagen. Hühner, in Neuwied geboren, ist selbständiger Gastronom und Hüttenwirt der Malberg Hütte und fest mit der Region verwurzelt. Der SPD ist er erst 2018 beigetreten, war aber vorher schon in Ausschüssen in der Kommunalpolitik aktiv. Ferner ist er in diversen Gremien aktiv und seit 20 Jahren ehrenamtlicher Richter am Arbeitsgericht Koblenz. Nun möchte Hühner auch politische Verantwortung übernehmen.

Nach seiner Vorstellung bei den Delegierten waren 21 Anwesende aus dem Wahlkreis 3 für Jürgen Hühner, zwei enthielten sich. In seiner Dankesrede versprach Hühner den Wahlkreis „etwas bunter zu machen und der CDU Paroli bieten zu wollen.“

Als B-Kandidatin für diesen Wahlkreis tritt die 22-jährige Marie-Christin Schlüter an. Sie gehörte den Jusos an und ist mit beteiligt, dass die Jugendorganisation im Kreis Neuwied wieder aktiv ist. „Ich möchte die Politik jünger und weiblicher machen“, sagte sie zu den Delegierten. Die quittierten ihre Bewerbung mit eindeutigen 23-Ja-Stimmen.

Für den Wahlkreis 4 hatte sich schon im Laufe der Woche eine faustdicke Überraschung ergeben. Wir berichteten. Versammlungsleiter Fredi Winter erteilte Sven Lefkowitz als erstes das Rederecht, das er nicht zeitlich begrenzte. Bekanntlich hat ja Sven Lefkowitz auf die A-Kandidatur verzichtet.



In seiner Rede an die Delegierten ging er natürlich nochmal auf die Causa Mang und die Folgen ein, die die Partei in Neuwied sehr stark beschäftigte. „Seit 1863 gehen wir keinen Millimeter nach rechts und so soll es auch bleiben. Ich bin mir sicher, dass wir richtig gehandelt haben und wir müssen in die Zukunft schauen. Es muss ein Aufbruch gelingen, der nicht die Stadtpolitik von Neuwied zum Thema hat“, erklärte Lefkowitz den aufmerksam zuhörenden Delegierten.

Das Ziel sei, so Lefkowitz, den Wahlkreis 4 wieder zu gewinnen. „Es ist unser Selbstverständnis als Sozialdemokraten, dass Personen oder Posten niemals über unseren gemeinsamen Werten und politischen Zielen stehen dürfen. Das muss auch unser Anspruch für die kommende Landtagswahl und die personelle Aufstellung der SPD hier vor Ort für den anstehenden Wahlkampf sein“, sagte Lefkowitz. Deshalb werde er nicht als A-Kandidat zur Wahl antreten, sondern Lana Horstmann vorschlagen. Sie habe das Format und die Kompetenz das Amt auszufüllen. Für seine Ausführungen bekam Sven stehenden Applaus von allen Delegierten. Von den 27 stimmberechtigten Delegierten votierten fünf mit nein zur Wahl von Sven Lefkowitz als B-Kandidat.

Die 33-jährige Lana Horstmann ist in Neuwied aufgewachsen und zur Schule gegangen. Sie ist freigestellte Betriebsrätin bei Rasselstein in Andernach und seit 2009 in der SPD. Seit 2014 sitzt sie im Stadtrat Neuwied und Ortsbeirat Oberbieber. 2018 wurde sie zur Vorsitzenden des SPD-Stadtverbandes Neuwied gewählt. „Ich möchte ein Teil des Teams in Mainz mit Malu Dreyer sein und die Interessen des Wahlkreises in Mainz vertreten. Ich stehe für ein gutes und gemeinschaftliches Miteinander und bin für sachliche und faire Diskussionen“, empfahl sich Horstmann. Von den Delegierten bekam sie 24 Ja-, eine Nein-Stimme und zwei Enthaltungen. woti


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


FDP Linz am Rhein präsentiert ihre Kandidaten für die Kommunalwahl

Linz am Rhein. Bei der Auswahl der Kandidaten wurde bewusst auch politisch Engagierten ohne Parteibuch die Chance auf eine ...

318.000 Euro aus KIPKI-Programm des Landes für Investitionen in der VG Dierdorf

Dierdorf. "Ich freue mich sehr, dass aus dem KIPKI-Förderprogramm des Landes nun 318.000 Euro für Maßnahmen in der Verbandsgemeinde ...

"Regiopole Mittleres Rheinland" stellte sich dem "Arbeitskreis Standort" vor

Region. Bezahlbarer Wohnraum, gute Bildung und Hochschulen sowie hervorragende weiche Standortfaktoren wie Kunst, Kultur ...

Freie Wählergruppe Oberbieber: Rolf Löhmar soll Ortsvorsteher bleiben

Neuwied-Oberbieber. Im Herbst 2023 haben die Mitglieder der Freien Wählergruppe Oberbieber ihre Kandidaten für die Ortsbeiratswahl ...

Kundgebung „Bündnis für Demokratie“ am Freitagabend vor dem KuJu in Oberhonnefeld

Oberhonnefeld-Gierend. Der Protest richtet sich gegen „Hass und Hetze“ der AfD, teilt Michael Sterr, Vorsitzender der SPD ...

Linzer SPD lädt zur Diskussionsrunde: "Demokratie braucht starke Frauen"

Linz. Lohngerechtigkeit, gleiche Karrierechancen, Parität in politischen Gremien, Vermeidung von Altersarmut, Vereinbarkeit ...

Weitere Artikel


Projektgruppe Sauberkeit & Infrastruktur im Raiffeisenring tagte

Neuwied. Die anwesenden Bewohner einigten sich auf eine gemeinsame Strategie zur weiteren Arbeit der Projektgruppe. Neben ...

Mit Mitral-Clip Blutfluss im Herzen in richtige Richtung lenken

Neuwied. Die Patienten leiden oftmals unter großer Luftnot, weil ihr Körper nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt ...

Ortsgemeinde Puderbach wählt einen Jugendrat

Puderbach. Unterstütze als Wähler die schon interessierten Kandidaten. Und wenn ihr selbst noch spontan kandidieren wollt, ...

Helga Reuschenbach und Andreas Melzbach feiern Dienstjubiläum

Neuwied. Helga Reuschenbach aus Neustadt feiert bei der Sparkasse Neuwied ihr 25-jähriges Dienstjubiläum. Nach Abschluss ...

Die CDU im Kreis Neuwied will Erwin Rüddel als Direktkandidat

Neuwied. Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel wird sich bei der Bundestagswahl 2021 erneut um das Direktmandat ...

Kino-Saal wird zum Trauzimmer der VG Asbach

Asbach. Die Verbandsgemeinde Asbach wird ab dem 5. September 2020, befristet für die Dauer der Corona-Pandemie, im Kino Cine5 ...

Werbung