Werbung

Nachricht vom 27.08.2020    

Diakonie übernimmt Koordination der Familienhebammen

Neuwieder Familien und Alleinerziehende haben bereits seit mehreren Jahren die Möglichkeit, nach der Geburt ihres Kindes Unterstützung durch eine Familienhebamme oder eine Familien-Gesundheits- und Kinder-Krankenschwester zu erhalten.

Franziska Klein (links) und Sabine Hoffmann-Blum kümmern sich um die jungen Familien. Foto: privat

Neuwied. Die Koordinierung dieser Hilfen lag bisher in den bewährten Händen der Katholischen Familienbildungsstätte, nun hat das Diakonische Werk im Kirchenkreis Wied diese Aufgabe übernommen. Im Rahmen dieses Angebotes erhalten Familien Begleitung in allen Fragen rund um das Thema „Leben mit einem Kind“.

Die Unterstützung reicht dabei von praktischen Tipps zur gesunden Entwicklung des Kindes bis hin zur Begleitung der Eltern zu Ämtern und Ärzten. Sofern gewünscht oder erforderlich gibt es auch Hilfe beim Beantragen entsprechender Gelder. Franziska Klein, Netzwerkkoordinatorin des Lokalen Netzwerkes Kindeswohl der Stadt Neuwied, freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk. Dort nimmt Sabine Hoffmann-Blum ab sofort die Anfragen der interessierten Familien und Alleinerziehenden entgegen und plant die Einsätze der Fachkräfte in den Familien. Interessierte können sich unter der Rufnummer 02631 392 265 an Hoffmann-Blum wenden, um sich unverbindlich über das kostenlose Angebot zu informieren.





Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Kiebitz gekürt zum Vogel des Jahres 2024: Stark gefährdeter Luftakrobat in Fokus gerückt

Hundsangen/Region. Fast 120.000 Bürger haben ihre Stimme bei der vierten öffentlichen Vogelwahl abgegeben. Der Kiebitz konnte ...

Intergalaktische Entdeckungsreise: "Der kleine Prinz" am Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf

Dierdorf. Die Rahmenhandlung gestalten zwei Kinder, Anna und Sophie, gespielt von Jolina Händler und Michelle Kulik, die ...

Aufruf der Polizei zeigte Wirkung: Gewissensbisse führen Dieb in Linz zur Selbstanzeige

Linz am Rhein. Am Dienstagmittag (27. Februar) wurden im Norma-Markt in Linz Tabakwaren gestohlen. Der Täter flüchtete, nachdem ...

Riskantes Überholmanöver auf der B42 bei Leubsdorf verursacht beinahe Unfall

Leubsdorf. Laut Polizeidirektion Neuwied/Rhein ereignete sich der Vorfall gegen 20.15 Uhr. Der Geschädigte war mit seinem ...

Fachkräfteallianz Neuwied wirbt für 3. Neuwieder Ausbildungsmesse und Job-Turbo für Geflüchtete

Neuwied. Die Fachkräfteallianz Neuwied kam kürzlich zu ihrem ersten Treffen in diesem Jahr zusammen, um bedeutende Themen ...

Rückbau der Stützwand an der B 413 bei Isenburg hat begonnen

Isenburg. In der vergangenen Woche hat der LBM Cochem-Koblenz mit dem Rückbau einer bergseitigen Stützwand entlang der B ...

Weitere Artikel


Ruhe bewahren bei Fledermauseinflügen in Wohnungen und Büros

Mainz/Holler. Kippfenster und Gardinen ähneln Fledermausquartieren
Anfang August werden junge Fledermäuse flügge und erkunden ...

Sommerschule: Freiwillig in den Ferien gebüffelt

Neuwied. Gemeinsam mit Bürgermeister Michael Christ und Windhagens Ortsbürgermeister Martin Buchholz verschaffte sich Landrat ...

Andreas Krobb will Bürgermeister in Stebach werden

Stebach. Geboren und aufgewachsen in Stebach, weiß das engagierte Gemeinderatsmitglied um die Herausforderungen der 350-Seelen-Gemeinde. ...

Madeleine Esch wird Pastoralreferentin im Dekanat Rhein-Wied

Neuwied. Die vergangenen zwei Jahre ihrer Ausbildung verbrachte Madeleine Esch im Dekanat Rhein-Wied und arbeitete in den ...

Einsatz für Feuerwehr auf Autobahn - keine Rettungsgasse

Windhagen. Vom ersteintreffenden Rettungsdienst konnte der Fahrer aber schnell befreit werden. Die Anfahrt der Rettungskräfte ...

Landrat Hallerbach macht Gesundheitsversorgung zum zentralen Zukunftsthema

Neuwied. Die Zahlen sind Grund genug für Landrat Achim Hallerbach, die Gesundheitsversorgung der Menschen im Landkreis zur ...

Werbung