Werbung

Nachricht vom 25.08.2020    

Schulschwimmen muss höhere Priorität bekommen

Im Landkreis Neuwied ist die Situation alles andere als glücklich. Seit 2011 ist das Schulhallenbad Puderbach wegen gravierender Mängel geschlossen. Seit 2011 findet dort kein Schwimmunterricht statt. Auch wenn die lokale Politik bemüht war Abhilfe zu schaffen – Ersatzmöglichkeiten waren keine vorhanden oder konnten nicht geschaffen werden.

Stephan Wefelscheid (rechts) schaut sich vor Ort in Puderbach zusammen mit seinem B-Kandidaten Christian Altgeld (links) und dem FWG Kreisfraktionsvorsitzenden Udo Franz (Mitte) das Schulhallenbad an. Foto: privat

Puderbach. Jetzt zeichnet sich wenigstens ab, dass das Schulhallenbad Puderbach endlich saniert werden kann. Vor Ende 2021 ist aber nicht mit der Wiedereröffnung zu rechnen. Stephan Wefelscheid von den Freien Wählern findet klare Worte: „Meinen herzlichen Dank an die Verbandsgemeinde, die nun mit voller Kraft in die Sanierung des Bades startet. Bis zur Wiedereröffnung wird aber nochmal ein Jahr vergehen, in dem Schüler kein Schwimmen lernen können. Im Ergebnis hat dann von 2011 bis 2021, also 10 Jahre lang, im Raum Puderbach kein Schulschwimmunterricht stattgefunden.

Da braucht man sich nicht wundern, dass sechs von zehn Grundschülern nicht richtig schwimmen können. Man darf sich allerdings darüber wundern, dass der Landesregierung und allen voran der Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) dieser Zustand so lange bekannt war, ohne dass das Land eine Lösung geschaffen hat. Klar kosten Schwimmbäder Geld. Wer aber an diesen spart, nimmt billigend in Kauf, dass unsere Schüler kein Schwimmen lernen können. Das kann und darf es aber nicht sein. Wir Freie Wähler werden im Landtag darauf drängen, dass Bau und Unterhaltung von Schulschwimmbädern künftig eine höhere Priorität beigemessen wird, als es unter der jetzigen SPD-geführten Landesregierung der Fall ist.“ (PM)



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona Kreis Neuwied: Ab Samstag neue Allgemeinverfügung in Kraft

Am Freitag, den 30. Oktober sind 32 neue Fälle vom Gesundheitsamt registriert worden. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied steigt damit auf 942 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 78,8. Aktuell sind 416 infizierte Personen in Quarantäne. Der Kreis gilt weiter als Risikogebiet.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Zoo Neuwied muss schließen

Zoo Neuwied muss schließen

Die neue Coronabekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz, die ab Montag in Kraft tritt, sieht unter anderem vor, das zoologische Gärten, Tierparks, botanische Gärten und ähnliche Einrichtungen, ab dem 2. November bis mindestens 30. November zu schließen sind. Betroffen davon ist auch der Zoo Neuwied.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

INFORMATION | Die 26-seitige „Zwölfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz“ tritt am 2. November 2020 in Kraft und mit Ablauf des 30. November 2020 wieder außer Kraft. Sinn und Zweck der durch die Corona-Bekämpfungsverordnungen angeordneten Maßnahmen ist die Verhinderung der unkontrollierten Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.


Region, Artikel vom 31.10.2020

Fitte Beamte stellen Autofahrer nach Flucht

Fitte Beamte stellen Autofahrer nach Flucht

Am späten Freitagabend (30. Oktober) kam es gegen 22:20 Uhr zu einer Verfolgungsfahrt der Polizei Straßenhaus mit dem Fahrer eines schwarzen Mitsubishi Colt. Sie endete in Kleinmaischeid nach versuchter fußläufiger Flucht.


Das Lied für Neuwied mit Potential zur Stadthymne

Vier bekannte Neuwieder Musiker haben das „Lied für Neuwied“ professionell eingespielt. Sie widmen es der Stadt, in der sie leben und der existenzbedrohenden Situation von Künstlern in Coronazeiten. Gedacht war es einst von Autor Fred Kutscher als Hommage an seine Heimatstadt und als Kontrapunkt zu den typisch Neuwieder „Schnuddelern“.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Leserbrief zur geplanten Grundsteuererhöhung in Neuwied

Neuwied. „Die Demaskierung der PAPAYA Koaliton kommt noch schneller und drastischer wie erwartet. Erst Kosten produzieren ...

Kreisausschuss Neuwied beschließt Corona-Soforthilfe

Neuwied. Landrat Achim Hallerbach legte dem Kreisausschuss eine Verwaltungsvorlage vor, welche sich in zwei Teilen gliedert. ...

Kreis-FDP wählt Landesvertreter zur Land- und Bundestagswahl

Neuwied/Mainz. Die Aufstellung dieser Listen gilt dabei als einer der spannendsten Begebenheiten im Leben einer Partei. Sie ...

Pascal Badziong bleibt auf Empfang

Neuwied. „Wir müssen jetzt vier Wochen zusammenhalten, unsere Kontakte reduzieren und solidarisch miteinander sein“, betont ...

Bürgermeister Hans-Günter Fischer lobt das große Engagement der Region

„Das solidarische Gesicht unserer Heimat“
Linz. Dabei lobte der Bürgermeister ausdrücklich das „verantwortliche Verhalten ...

SPD und Bürgerliste lehnen Papaya-Pläne zur drastischen Steuererhöhung ab

Neuwied. „In der aktuellen Krisenzeit, in der viele Menschen vor dem Arbeitsplatzverlust und massiven Einkommensverlusten ...

Weitere Artikel


Verlängerung des Weges baulich fertiggestellt

Windhagen. Die Verlängerung des Weges wurde über alle Parteigrenzen hinweg einmütig beschlossen, um die Sicherheit für Fahrradfahrer ...

Apple Pay mit der Girocard startet bei der Sparkasse Neuwied

Neuwied. Dafür halten die Kunden ihr iPhone oder ihre Apple Watch einfach nah an das Kartenterminal. Sie müssen weder ihre ...

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Ausbildungsprüfung

Raubach. Die jungen Kollegen wurden alle in die entsprechenden Abteilungen übernommen und werden ihre Karriere bei Metsä ...

17. Landesweiter Ehrenamtstag und 6. Wohnprojektetag RLP mit gewoNR

Neuwied. Nach dem Einzug ins Mieterwohnprojekt für gemeinschaftlich wohnen im Zeppelinhof wendet sich gewoNR e.V. damit ...

LG Rhein-Wied: Von den „Küken" bis zur Deutschen Meisterin

Neuwied. Eine gewisse Routine im Ablauf mit „Einbahn-Systemen" im Stadion, konsequenter Abstandseinhaltung und dem Maske-Tragen ...

Tief Kirsten: Erster Herbststurm schon im Sommer

Wissen. Es ist auch für die Meteorologen ungewöhnlich, dass quasi noch im Sommer, der kalendarisch ja erst am 22. September ...

Werbung