Werbung

Nachricht vom 25.08.2020    

LG Rhein-Wied: Von den „Küken" bis zur Deutschen Meisterin

Mit dem Lotto-Deichmeeting erkundete die LG Rhein-Wied bei der ersten großen Leichtathletik-Veranstaltung nach der Corona-Auszeit noch ein wenig Neuland, aber da sich das Hygienekonzept schon beim Gastspiel der Spitzen-Mehrkämpfer bewährte und die Athleten sowie Besucher große Disziplin an den Tag legten, sahen sich die Verantwortlichen ermutigt, mit angepassten Vorgaben (mehr Athleten, dafür keine Zuschauer) der breiten Basis eine Plattform zu bieten.

Generationentreffen: Im Rhein-Wied-Stadion trafen alle Generationen von der U14 bis zu den Senioren aufeinander. Foto: LG Rhein-Wied

Neuwied. Eine gewisse Routine im Ablauf mit „Einbahn-Systemen" im Stadion, konsequenter Abstandseinhaltung und dem Maske-Tragen machte das Sportfest zu einer runden Sache. Sportlich genauso wie hinsichtlich des Corona-Zeit angemessen Verhaltens im Rhein-Wied-Stadion.

Den Großteil der Athleten stellte die heimische LG, aber auch umliegende Vereine und kleine Gruppen aus den anderen rheinland-pfälzischen Verbänden sowie aus Nordrhein-Westfalen beteiligten sich. So ergab sich ein buntes Feld von der zwölfjährigen Hochspringerinnen bis zum DM-Dritten über 200 Meter Roger Gurski, der Deutschen U18-Meisterin über 100 Meter von 2019 Sina Kammerschmitt und dem vielfachen Seniorenweltmeister Friedhelm Adorf.

Gurski gewann wie erwartet seinen Doppelstart (10,65 Sekunden über 100 und 21,07 Sekunden über 200 Meter) genauso wie die Wormserin Kammerschmitt (12,00 und 12,12 Sekunden über 100 Meter). Auch das inzwischen nach Hessen gewechselte Speerwurf-Ass Emma Wörsdörfer zeigte mit über 47 Metern ihre Klasse.

Die Rhein-Wied-Athleten sammelten insgesamt 31 Klassensiege bei ihrem Heimspiel, teilweise allerdings auch ohne Konkurrenz. Die Erstplatzierten LG-Teilnehmer, Männer: Roger Gurski (100 und 200 Meter), Friedhelm Adorf (400 Meter), Thierry van Riesen (3000 Meter), Paul Thomas (Weitsprung), Justin Lösch (Diskuswurf und Speerwurf); M45: Markus Paquée (2 Siege 110 Meter Hürden); Frauen: Carolina Menrath (400 Meter), Viktoria Müller (Weitsprung, 2 Siege 100 Meter Hürden); U20: Lennart Roos (200 Meter), Florian Weiß (800 Meter), Michael Poncelet (Stabhochsprung), Anesa Suta (400 Meter Hürden), Emma Rollepatz (Weitsprung), Conner Grohmann (100 Meter), Irina Fischbach (400 Meter Hürden); M/W15: David Conze (800 Meter), Lena Ulmen (800 Meter), Lisa Krupp (Diskuswurf); M/W14: Leon Kuppert (100 Meter und Hochsprung), Lena Kuppert (Weitsprung); U14: 4x75 Meter weibliche Jugend U14; W13: Laura Köhler (800 Meter); M/W12: Samuel Lehnart (800 Meter), Lena Eichhorn (800 Meter). (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 04.03.2021

Kreis Neuwied meldet 40 neue Corona-Fälle

Kreis Neuwied meldet 40 neue Corona-Fälle

Im Kreis Neuwied wurden am Donnerstag, den 4. März 40 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Colroan-Positivfälle steigt auf 5.237 an.


Region, Artikel vom 04.03.2021

Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Mit Testen und Impfen in behutsamen Schritten aus dem Lockdown ist die Strategie der Landesregierung Rheinland-Pfalz. Dies erläuterte Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der heutigen Pressekonferenz.


Corona Kreis Neuwied: Inzidenzwert dritter Tag in Folge gestiegen

Im Kreis Neuwied wurden am Mittwoch, den 3. März insgesamt 14 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 5.197 an.


Region, Artikel vom 04.03.2021

Frontalzusammenstoß auf der B 8 bei Buchholz

Frontalzusammenstoß auf der B 8 bei Buchholz

Am 3. März, kam es gegen 19:42 Uhr zu einem Frontalzusammenstoß zweier PKW auf der Bundesstraße 8 zwischen den Abfahrten Buchholz-Mendt und Buchholz-Griesenbach (Vierwinden).


Pina – ein ganz besonderer Hund sucht ganz besondere Menschen

Tiere, die beim Tierschutz landen, sind immer etwas Besonderes, weil gerade sie es im Besonderen verdient haben, ihre meist traurige Vorgeschichte hinter sich zu lassen, eine zweite Chance im Leben zu bekommen und neu anzufangen.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Bayerisches Wochenende für die Deichstadtvolleys

Neuwied. Das Farmteam aus dem Vilstal konnte im Hinspiel im November mit 3:0 besiegt werden, wobei sich der Aufstiegsaspirant ...

TC Steimel Spielgemeinschaften in der Saison 2021

Steimel. Seit 2016 bilden die Damen 50 des TC Steimel eine Spielgemeinschaft mit dem TC RW Flammersfeld. Neu hingegen ist ...

Kai Kazmirek hofft auf EM-Edelmetall

Neuwied. Der 30-Jährige befindet sich am 6. und 7. März im Siebenkampf im Einsatz. Zweiter deutscher Teilnehmer ist Andreas ...

Skiverband Rheinland startet Homeschooling Sport

Neuwied/Region. In diesem Portal können die Schüler dann über Handyapp unterschiedlichste sportliche Aktivitäen wie Laufen, ...

Junge Stuttgarterinnen fordern Deichstadtvolleys

Neuwied. Das Ergebnis spiegelt aber nicht wider, wie sehr das Farmteam aus Stuttgart die Neuwiederinnen forderte und besonders ...

Rheinlandligist SV Windhagen setzt auf Kontinuität

Windhagen. Die Verantwortlichen des SV im Bereich Fußball wollen hier auch frühzeitig ein positives Zeichen für die neue ...

Weitere Artikel


17. Landesweiter Ehrenamtstag und 6. Wohnprojektetag RLP mit gewoNR

Neuwied. Nach dem Einzug ins Mieterwohnprojekt für gemeinschaftlich wohnen im Zeppelinhof wendet sich gewoNR e.V. damit ...

Schulschwimmen muss höhere Priorität bekommen

Puderbach. Jetzt zeichnet sich wenigstens ab, dass das Schulhallenbad Puderbach endlich saniert werden kann. Vor Ende 2021 ...

Verlängerung des Weges baulich fertiggestellt

Windhagen. Die Verlängerung des Weges wurde über alle Parteigrenzen hinweg einmütig beschlossen, um die Sicherheit für Fahrradfahrer ...

Tief Kirsten: Erster Herbststurm schon im Sommer

Wissen. Es ist auch für die Meteorologen ungewöhnlich, dass quasi noch im Sommer, der kalendarisch ja erst am 22. September ...

NI: Im Bendorfer Wald sind Windindustrieanlagen nicht genehmigungsfähig

Bendorf. "Der Windindustriepark im Bendorfer Wald würde intakte Natur, bedeutende Wanderwege für die Europäische Wildkatze ...

Neunjähriger ist Kavalier der Woche

Straßenhaus. Eine Polizeistreife begab sich umgehend an den angegebenen Ort und beförderte das Kind zu seiner Wohnanschrift ...

Werbung