Werbung

Nachricht vom 18.08.2020    

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen...

Und wenn das gleich zwei sind, die nach jahrzehntelanger Berufserfahrung in Entwicklungshilfe, Erwachsenenbildung und Umweltfragen nicht auf den Stränden von Acapulco und Tayrona ausspannen, sondern mit wachem Blick auf ökologische und soziale Brennpunkte dann auch hoffnungsvolle Projekte vorfinden - dann mag er uns von dieser Reise berichten: Gradwanderung - Eindrücke und Erfahrungen einer Reise duch Lateinamerika.

Foto: Veranstalter

Puderbach. Ebi Wolf berichtet am Freitag, den 21. August um 20 Uhr von seiner Gradwanderung über die „BLAUE MURMEL“. Im Vortrag geht es um aktuelle politische, soziale und ökologische Probleme in Mexico, Costa Rica, Panama und Kolumbien. Aspekte wie Arbeits- und Lebensbedingungen, Ausgrenzung und Alltagsrassimsus gegenüber Indigenen, Rolle der internationalen Konzerne, Folgen des Klimwandels und der Umweltzerstörung sowie der Kampf um Einhaltung der Menschenrechte werden thematisiert. Der Vortrag wird mit Bildern der Reise visuell unterstützt.

Themenschwerpunkte:
Auf den Spuren der Mayas in Yucatan (Mexico)
Volksfrömmigkeit und kirchliche Basisprojekte in Oaxaca (Mexico) der „Siegeszug“ evangelikaler Gruppen und rechter Populisten
Auf den Weg in den Norden: Migrationsbewegungen in Zentralamerika
David gegen Goliath: Menschenrechtsarbeit im Kampf gegen Agrarmultis
Es kommt noch schlimmer“: der Klimawandel und die Folgen
Nachhaltige Produktion und fairer Handel (Bananen, Kaffee, Kakao) in Costa Rica
Panama: Land der Gegensätze
Die Insel der Hoffnung: nachhaltiger Tourismus und Umweltschutz (Kolumbien)
Selbstorganisation und Widerstand: Urban Gardening

Der Eintritt ist frei, aber: Spenden für eines der dargestellten Projekte werden gerne angenommen.

Wegen der allfälligen Hygieneanforderungen gilt:
die Gäste sollten sich bis 21 August 2020, 18 Uhr anmelden per
e-mail an martin.drhenn@t-online.de oder 0170-2852581, diese Nummer geht telefonisch, als SMS, per Sprachbox, per whatsapp oder telegram unter Angabe von Name und funktionierender Telefonnummer und e-mail-Adresse. Die Daten werden vier Wochen nach der Veranstaltung vernichtet und nicht weiter verwendet. Im Alten Bahnhof herrscht Maskenpflicht beim Ein- und Ausgang, Getränke und Brezeln werden unter Maskenpflicht und Abstandsregelungen ausgegeben.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Keine Entspannung an der Coronafront im Kreis Neuwied

Im Kreis Neuwied wurden 16 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Fälle steigt auf 843 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 79,9. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot" und gilt als Risikogebiet.


Region, Artikel vom 26.10.2020

Kreis Neuwied bleibt weiterhin in Warnstufe rot

Kreis Neuwied bleibt weiterhin in Warnstufe rot

Im Kreis Neuwied ist die Summe aller Fälle am heutigen Montag (26. Oktober) weiter auf 827 angestiegen. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz nun bei 84,8. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Polizei Straßenhaus meldet mehrere Unfallfluchten

Immer wieder entfernen sich Verursacher von Unfällen vom Unfallort, obwohl im Strafgesetzbuch im Paragraph 142 teils empfindliche Strafen festgeschrieben sind, die sich nach der Höhe des Schadens bemessen. Die Polizei Straßenhaus meldet nun gleich drei Unfallfluchten.


Fußballverband Rheinland unterbricht bis auf Weiteres den Spielbetrieb

Der Fußballverband Rheinland hat aufgrund der aktuellen Entwicklung der COVID-19-Pandemie nach intensiven Überlegungen entschieden, den kompletten Pflichtspielbetrieb ab Donnerstag, 29. Oktober, zu unterbrechen.


Ehrenamtliche Richter mit der Ehrennadel des Landes ausgezeichnet

Justizminister Herbert Mertin überreichte am Montag, den 26. Oktober im Rahmen einer Feierstunde im Koblenzer Landgericht die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz an insgesamt acht ehrenamtliche Richterinnen und Richter der Arbeits- und der Sozialgerichtsbarkeit.




Aktuelle Artikel aus der Region


Keine Entspannung an der Coronafront im Kreis Neuwied

Neuwied. In der Fieberambulanz Neuwied wurden heute 219 Personen getestet. Nachstehend die aktuellen Zahlen von Dienstag. ...

Ehrenamtliche Richter mit der Ehrennadel des Landes ausgezeichnet

Koblenz. Die Ehrennadel wurde diesen jüngst durch Ministerpräsidentin Malu Dreyer als Zeichen des Dankes und der Anerkennung ...

Mahlert: „Jobcenter hat die Krisensituation gut bewältigt “

Neuwied. „Unter den schwierigen Rahmenbedingungen, darunter die monatelange Schließung für den Kundenverkehr und das Aussetzen ...

Schüler verteilen Masken an ihre Busfahrer

Neuwied. Die im Heinrich-Haus selbst hergestellten Mund-Nasen-Bedeckungen wurden von Mitarbeitern mit der Botschaft: „Danke, ...

Polizei Straßenhaus meldet mehrere Unfallfluchten

Raubach. Im Zeitraum vom 24. Oktober, 17 Uhr, bis 26. Oktober, 5:30 Uhr, wurde in der Elgerter Straße in Raubach ein ordnungsgemäß ...

Rollerkontrolle endete in vier Strafanzeigen

Neuwied. Der 41-jährige Fahrer gibt auf Nachfrage an, dass er vor wenigen Stunden Amphetamin konsumiert habe. Weiterhin ...

Weitere Artikel


Leserbrief zur „Causa Mang“

Neuwied. Ich vermute – aufgrund der nicht-witterungsbedingten „aufgeheizten Stimmung“ in Neuwied eher nicht. Das dürfte ein ...

Sport-Inklusionslotsen: Damit jeder Mensch Sport ausüben kann

Altenkirchen. Sie sind Ansprechpartner für Menschen mit und ohne Behinderungen, für Vereine und Verbände sowie für Institutionen ...

Besprechung: Waldbauliche Herausforderungen des Klimawandels

Region. Was kann und was soll der private Waldbesitzer tun, um einen klimastabilen Baumbestand zu sichern? Diesen Fragen ...

Angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz in Fernthal aus

Fernthal. Als die ersten Einsatzkräfte am betroffenen Mehrfamilienhaus in der Ortsmitte von Fernthal eintrafen, hatten alle ...

Einwohnerzahl: OB Einig sieht beständigen positiven Trend

Neuwied. Oberbürgermeister Jan Einig ist sich bewusst, dass Einwohnerstatistiken mit Unwägbarkeiten verbunden sind. „Allerdings ...

Gesundheitsamt meldet drei neue Coronafälle in Stadt Neuwied

Neuwied.
Die Fälle verteilen sich auf die Kommunen wie folgt:
Stadt Neuwied: 97 (+3)
VG Asbach: 44
VG Bad Hönningen: ...

Werbung