Werbung

Nachricht vom 16.08.2020    

Konrad-Adenauer-Schülerpreis in Rhöndorf verliehen

Bereits zum 10. Mal hat der Lions Club Rhein-Wied den Konrad-Adenauer-Schülerpreis gestiftet. In einer kleinen Feierstunde am Fuße des Drachenfelses im Garten des Wohnhauses des ehemaligen Bundeskanzlers wurden drei Schüler für ihre Facharbeiten, die sich mit Konrad Adenauer beschäftigten, ausgezeichnet.

Von linsk: Bärbel Schülzchen (LD Rhein-Wied), Lothar Röser (Präsident LC Rhein-Wied), den Preisträger des 1. Preises Carl Eichborn, Hellmuth Buhr (Vors. Förderverein LC Rhein-Wied), die Preisträgerin des 2. Preises Nina Marie Engels-Riegel, Konrad Adenauer, den Preisträger des 3. Preises Nikos Paltidis sowie Frau Dr. Corinna Franz.Foto: privat

Bad Honnef.Die Preise wurden vom Kanzlerenkel, dem Notar Konrad Adenauer aus Köln, überreicht. In ihrer Begrüßung dankte die Geschäftsführerin der Stiftung Konrad-Adenauer-Haus, Dr. Corinna Franz, dem Lions Club Rhein-Wied: „Vor gut 10 Jahren trat der Lions Club Rhein-Wied mit dem Anliegen an uns heran, mittels einer Spende unsere Jugendarbeit unterstützen zu wollen. Das haben wir sehr gerne angenommen und damals erstmalig den Konrad-Adenauer-Schülerpreis ins Leben gerufen.“

Diese Auszeichnung traf in diesem und den folgenden Jahren auf große Resonanz in den Schulen der Region. Facharbeiten zu den unterschiedlichsten Themen, die den Altkanzler betrafen, wurden von Schülerinnen und Schülern aus Bonn, dem Rhein-Sieg-Kreis und dem nördlichen Rheinland-Pfalz in den folgenden Jahren bei der Stiftung eingereicht. „Wir freuen uns immer auf das Lesen und Bewerten der Arbeiten und sind ganz angetan davon, mit welchen Facetten des Lebens und Wirkens von Konrad Adenauer sich die Schülerinnen und Schüler beschäftigen“, so Corinna Franz.

Der erste Preis in Höhe von 250 Euro ging in diesem Jahr an Carl Eichborn vom Beethoven-Gymnasium in Bonn. Er befasste sich mit dem Thema „Das Luxemburger Abkommen und die Auswirkungen auf das heutige deutsch-israelische Verhältnis“. Nina Marie Engels-Riegel vom Martinus Gymnasium in Linz schrieb eine Arbeit zu dem Thema „Konrad Adenauer in der Zeit des Nationalsozialismus 1933 – 1945. War er ein Widerstandskämpfer?“ und erhielt den zweiten Preis über 150 Euro. Den dritten Preis über 100 Euro schließlich erhielt Nikos Paltidis von der Berthold-Brecht-Gesamtschule in Bonn. Er befasste sich in seiner Arbeit mit der Rolle Konrad Adenauers bei der Wahl von Bonn zur Bundeshauptstadt im Jahr 1949.



Der Präsident des LC Rhein-Wied, Lothar Röser, gratulierte der Preisträgerin und den Preisträgern und wies darauf hin, dass die Lions Clubs eine Vielzahl von Aufgaben wahrnehmen und dabei der Förderung von jungen Menschen eine besondere Aufmerksamkeit zukommen würde. In diesem Sinne wäre der LC Rhein-Wied sehr dankbar für die jahrelange gute Zusammenarbeit mit der Stiftung Konrad-Adenauer-Haus. (PM)



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona im Kreis Neuwied - Wieder zwölf Neuinfektionen

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Donnerstag, den 29. Juli wiederum zwölf neue Corona-Infektion. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden müssen, beläuft sich auf 80.


Region, Artikel vom 29.07.2021

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Mehr als 140.000 Euro sind von dem Verein Wäller Helfen zugunsten der Flutopfer bislang gesammelt worden. Die ersten Finanzhilfen, aber auch helfende Hände aus dem Westerwald, kamen in Kooperation mit Spotted Westerwald am vergangenen Wochenende persönlich in der Krisenregion an.


Region, Artikel vom 29.07.2021

Inselbiergarten statt Inselfest

Inselbiergarten statt Inselfest

Das für das vierte August-Wochenende geplante Inselfest wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Auch wenn die aktuellen Umstände ein Inselfest möglich gemacht hätten und es einige positive Resonanzen aus der Bevölkerung gab, gibt es doch noch zu viele Unwägbarkeiten, die den Vorstand dazu veranlasst haben, die 50. Auflage auf 2023 zu schieben.


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.


Region, Artikel vom 29.07.2021

Langjährigen Hospizbegleiterinnen gedankt

Langjährigen Hospizbegleiterinnen gedankt

Sie schenken sterbenden Menschen und ihren Angehörigen das Wertvollste, das sie haben: Zeit. Und ihr Engagement, Menschen am Ende ihres Lebensweges zu begleiten ist unbezahlbar.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Michaela Abresch und Uwe Wagner zu Gast in der evangelischen Kirche Oberwambach

Oberwambach. Nichts ist mehr wie es war, als die Schwestern Selma, Mascha und Jane einander nach vielen Jahren des Schweigens ...

Wundertütenpoetin Tina Hüsch beim „Wäller Helfen“ Charity-Event

Enspel. Der Familientag bietet am Sonntag, 5. September, von 13 bis 21:30 Uhr ein abwechslungsreiches Programm im Geo-Informationszentrum ...

Picknick-Konzerte: Karten gibt es auch an der Abendkasse

Neuwied. Den Auftakt macht am Montag, 2. August, das Quintett „D. King´s Club Band”. Die Band um die amerikanische Sängerin ...

Niedecken singt in Schloss Engers Neuwied für die Flutopfer

Neuwied. Derzeit tourt Wolfgang Niedecken mit seinen Songs und Texten von Bob Dylan durch Deutschland und die Schweiz. Mehr ...

Schloss Engers für Kids: Open-Air-Konzerte für Kinder

Neuwied. Den Anfang macht am 8. August „Spatzenschwatzen“: ein musikalisches Hörspiel zum Staunen, Lachen, Träumen und Entdecken ...

„Flugblätter - Flying Letters“ ein Projekt von Birgit Jensen

Linz. Birgit Jensen hat internationale Künstlerkollegen ihres künstlerischen Netzwerkes danach befragt, wie sie mit den rasanten ...

Weitere Artikel


LG Rhein-Wied bietet der Basis eine Plattform

Neuwied. Nach der erfolgreichen Durchführung des Deichmeetings lag es den Verantwortlichen besonders am Herzen, in dieser ...

Feuerwerkskracher lösen Großeinsatz Polizei in Raubach aus

Großeinsatz durch Feuerwerkskörper
Raubach. Die Mitteilung über zwei Schuss-Geräusche, ausgehend von der Grundschule in ...

CDU-Spitze besucht Unkel

Unkel. Knut von Wülfing hatte den Stuxhof mit einem wunderschönen Buffet in eine Event-Location verwandelt. Er führte zusammen ...

Unfälle, Unfallfluchten und Drogen im Straßenverkehr

Trunkenheitsfahrt endet im Graben
Buchholz. Am Sonntag um 2:40 Uhr, meldete sich ein 28-jähriger Fahrzeugführer aus der ...

Buchtipp: „Mord im Westerwald“ von Kerstin Lehmann

Dierdorf. Doch er findet bei seinen Ermittlungen heraus, dass jeder eine Leiche im Keller hat, denn in der Vergangenheit ...

Petra Stirnberg will Bürgermeisterin der VG Bad Hönningen werden

Bad Hönningen. Mit selbstgemachten sogenannten “wachsenden Stiften”, eine Kreation aus einem hölzernen Buntstift, an dessen ...

Werbung