Werbung

Nachricht vom 16.08.2020    

Unfälle, Unfallfluchten und Drogen im Straßenverkehr

Die Polizei Straßenhaus musste am Wochenende vom 14. bis 16. August etliche Fahrer wegen Drogen oder Alkohol aus dem Verkehr ziehen. In zwei Fällen muss sie wegen Unfallflucht ermitteln. Auf der B 256 benutzte ein Audi unbefugt ein Blaulicht und nötigte andere Verkehrsteilnehmer. Hier sucht die Polizei geschädigte.

Symbolfoto

Trunkenheitsfahrt endet im Graben
Buchholz.
Am Sonntag um 2:40 Uhr, meldete sich ein 28-jähriger Fahrzeugführer aus der VG Asbach über Notruf bei der Polizei Straßenhaus und gab an, dass er soeben einen Unfall verursacht habe. Außerdem habe er getrunken. Die sofort entsandte Streife konnte die Angaben des Anrufers bestätigen. Ein Atemalkoholtest beim Beschuldigten ergab einen Wert von 1,35 Promille. Glücklicherweise war durch den Unfall niemand zu Schaden gekommen. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt und eine Blutprobe wurde entnommen. Der Führerschein des Mannes wurde vorläufig entzogen.

Verkehrsunfall unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln
Puderbach.
Am Samstag, den 15. August, um 14:10 Uhr ging bei der Polizei Straßenhaus Meldung über einen verunfallten PKW in der Schulstraße in Puderbach ein. Der PKW sei gegen eine Grundstücksmauer gefahren. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnten bei dem 41-jährigen Fahrzeugführer aus Offenbach am Main drogentypische Auffallerscheinungen festgestellt werden. Ein durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf die Stoffgruppen Kokain, THC und Opiate. Daher wurde beim Beschuldigten eine Blutprobe entnommen. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Mann nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Fahrt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln
Hanroth.
Am Sonntag um 1:27 Uhr, wurde im Rahmen der Streife ein PKW in der Hauptstraße in Hanroth kontrolliert. Während der Kontrolle konnten beim Fahrzeugführer drogentypische Auffallerscheinungen festgestellt werden. Darüber hinaus konnten bei der darauffolgenden Durchsuchung sowohl beim Fahrer als auch beim Beifahrer Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt werden. Dem Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt untersagt. Darüber hinaus wurde eine Blutprobe entnommen. Es wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen und Strafverfahren eingeleitet.

Fahrt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln
Neustadt.
Am Sonntag um 1:50 Uhr, wurde im Rahmen der Streife ein Kleinkraftrad auf der K33 in Neustadt (Wied) kontrolliert. Während der Kontrolle konnten beim Fahrzeugführer drogentypische Auffallerscheinungen festgestellt werden. Ein durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf die Stoffgruppen THC und Amfetamin. Dem Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt untersagt. Darüber hinaus wurde eine Blutprobe entnommen.


Verkehrsunfallflucht auf dem Netto-Parkplatz
Asbach.
Am Samstag zwischen 13:50 und 14 Uhr wurde ein PKW auf dem Parkplatz des Netto-Marktes in der Hauptstraße in Asbach durch ein anderes Fahrzeug beschädigt. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter Telefon 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.

Verkehrsunfallflucht auf der L255
Altwied/Laubachsmühle.
Am Samstag um 14:50 Uhr kam es zu einem Unfall im Begegnungsverkehr. Dabei kollidierten zwei sich entgegenkommende PKW jeweils mit den linken Außenspiegeln. Während der Anrufer sofort anhielt, entfernte sich der andere Unfallbeteiligte unerlaubt vom Unfallort. Das flüchtige Fahrzeug befuhr die Straße in Fahrtrichtung Neuwied. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter Telefon 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort in der Breiten Straße
Hardert.
Im Laufe des Samstags wurde ein PKW in der Breiten Straße in Hardert durch einen Unfall beschädigt. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter Telefon 02634/9520 oder per Mail zu melden.

Nötigung durch verbotene Blaulichtfahrt auf der B256
Straßenhaus.
Am Sonntag um 1:11 Uhr ging ein Notruf bei der Polizei Straßenhaus ein. Ein schwarzer Audi würde mit überhöhter Geschwindigkeit und Blaulicht auf dem Dach über die B256 in Fahrtrichtung Altenkirchen fahren. Dabei habe er auch ein anderes Fahrzeug genötigt. Das Fahrzeug und der Beschuldigte konnten im Anschluss ermittelt werden. Das Blaulicht wurde sichergestellt. Zeugen oder weitere Geschädigte werden gebeten sich bei der Polizei Straßenhaus, unter Telefon 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona Kreis Neuwied: 45 neue Fälle – Inzidenzwert bei 92,4

Am Donnerstag, den 29. Oktober sind 45 neue Fälle vom Gesundheitsamt registriert worden. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied steigt damit auf 910 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 92,4. Aktuell sind 400 infizierte Personen in Quarantäne.


Corona Kreis Neuwied: Ab Samstag neue Allgemeinverfügung in Kraft

Am Freitag, den 30. Oktober sind 32 neue Fälle vom Gesundheitsamt registriert worden. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied steigt damit auf 942 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 78,8. Aktuell sind 416 infizierte Personen in Quarantäne. Der Kreis gilt weiter als Risikogebiet.


SPD und Bürgerliste lehnen Papaya-Pläne zur drastischen Steuererhöhung ab

Die von CDU, Grünen und FWG gewollte massive Erhöhung der Grundsteuer B um 45 Prozent auf den absoluten rheinland-pfälzischen Spitzenwert von 610 Hebesatzpunkten stößt bei weiteren Parteien auf Widerstand. SPD und Bürgerliste beziehen klare Stellung dagegen.


Verwaltungsgericht: Quarantäneanordnungen müssen zeitlich befristet werden

Eine unbefristete Quarantäneanordnung verstößt in der Regel gegen den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit und ist damit rechtswidrig. Dies entschied das Verwaltungsgericht Koblenz und gab einer entsprechenden Klage statt.


Bischoff Touristik gewinnt Ausschreibung des Linienbündels Raiffeisen-Region Nord

In Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis Altenkirchen, dem Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord und dem Verkehrsverbund Rhein-Mosel wurde eine europaweite Vergabe für neun Buslinien im Linienbündel Raiffeisen-Region Nord durchgeführt. Die Bischoff Touristik GmbH & Co. KG aus Fiersbach hat hierbei den Zuschlag erhalten.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona Kreis Neuwied: Ab Samstag neue Allgemeinverfügung in Kraft

Neuwied. Am Samstag, den 31. Oktober tritt die neue Allgemeinverfügung für den Kreis Neuwied in Kraft. Die Allgemeinverfügung ...

Frösche und Kröten im Exotarium vom Zoo Neuwied

Neuwied. Neben vielen Reptilien wohnen hier auch einige Arten Amphibien. Diese Wirbeltiergruppe wird unterteilt in Froschlurche, ...

Verwaltungsgericht: Quarantäneanordnungen müssen zeitlich befristet werden

Region. Die Klägerin, welche als Qualitätsmanagerin in der Verwaltung einer Seniorenresidenz arbeitet, erhielt im Mai dieses ...

Bad Honnef: Verkehrszählung an neuralgischen Punkten beginnt

Bad Honnef. Sieben Sensoren befinden sich im Talbereich Bad Honnefs, einer in Aegidienberg. Datenschutzkonform erfassen die ...

„Manege frei!“ in Feldkirchen: Kinder machten Zirkus

Neuwied. Ursprünglich als einzelnes Angebot geplant, führte die Entwicklung der Corona-Pandemie dazu, dass das städtische ...

Kinder aus Regenbogenhaus erlebten tolle Ferien

Neuwied. Ein Highlight war in der ersten Ferienwoche sicherlich ein Ausflug auf ein Obstgut in Torney. Daniela Müller führte ...

Weitere Artikel


Konrad-Adenauer-Schülerpreis in Rhöndorf verliehen

Bad Honnef.Die Preise wurden vom Kanzlerenkel, dem Notar Konrad Adenauer aus Köln, überreicht. In ihrer Begrüßung dankte ...

LG Rhein-Wied bietet der Basis eine Plattform

Neuwied. Nach der erfolgreichen Durchführung des Deichmeetings lag es den Verantwortlichen besonders am Herzen, in dieser ...

Feuerwerkskracher lösen Großeinsatz Polizei in Raubach aus

Großeinsatz durch Feuerwerkskörper
Raubach. Die Mitteilung über zwei Schuss-Geräusche, ausgehend von der Grundschule in ...

Buchtipp: „Mord im Westerwald“ von Kerstin Lehmann

Dierdorf. Doch er findet bei seinen Ermittlungen heraus, dass jeder eine Leiche im Keller hat, denn in der Vergangenheit ...

Petra Stirnberg will Bürgermeisterin der VG Bad Hönningen werden

Bad Hönningen. Mit selbstgemachten sogenannten “wachsenden Stiften”, eine Kreation aus einem hölzernen Buntstift, an dessen ...

Falsche Gewinnversprechen, alkoholisierte Unfallflüchtige und Ruhestörungen

Falsche Gewinnanrufe
Linz. Am Freitagnachmittag rief ein Unbekannter bei einer Anwohnerin aus Unkel an und gab sich als ...

Werbung