Werbung

Nachricht vom 16.08.2020    

Polizei Neuwied berichtet von den Einsätzen des Wochenendes

Am Wochenende (14. bis 16. August) ereigneten sich im Dienstgebiet der Polizei Neuwied insgesamt neun Verkehrsunfälle, bei denen insgesamt ein Sachschaden von geschätzten 21.000 Euro entstand. Daneben kam es zu einer ganzen Reihe von Straftaten, die aufgenommen werden mussten.

Symbolfoto

Neuwied. Hinweise erhofft sich die Neuwieder Polizei, nachdem sich die Unfallverursacher jeweils nach dem Unfallereignis unerlaubt von der Unfallstelle entfernten. Zum einen verursachte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer am Samstag zwischen 10:45 und 11:30 Uhr einen Verkehrsunfall im Bereich der Tiefgarage der Neuwied Galerie. Der oder diejenige Fahrzeugführer/-in streifte offensichtlich beim ein- oder ausparken einen geparkten PKW und entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle.

Gleichgelagert entfernte sich am Freitagnachmittag ein Verkehrsteilnehmer, nachdem er beim ein- oder ausparken auf den Parkflächen vor dem Media Markt einen geparkten PKW touchierte, unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise zum Unfallverursacher werden durch die Neuwieder oder jede andere Polizeidienststelle entgegengenommen.

Körperverletzung/Verstoß BTMG
Am frühen Samstagmorgen kam es im Bereich der Wiedinsel in Niederbieber, während einer privaten Feier, zu Streitigkeiten zwischen mehreren Personen. Die Feier von rund 30 Gästen wurde durch zwei ungeladene Personen aufgesucht, die vermutlich in Folge von erhöhtem Alkoholkonsum mit den Partygästen in Streit gerieten. Die Streitigkeiten endeten letztlich in einer handgreiflichen Auseinandersetzung. Die beiden im Anschluss flüchtigen Täter konnten im Rahmen der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen angetroffen und identifiziert werden. Im Zuge der Kontroll- und Durchsuchungsmaßnahmen konnten bei zwei Personen Betäubungsmittel aufgefunden werden. Beide Beschuldigten erwarten ebenfalls Strafverfahren wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln.

Diebstähle
Weiter wurden am Wochenende zwei Diebstähle von hochwertigen Fahrrädern, aus den jeweiligen Kellerräumen mitgeteilt. Die Anwesen sind im Innenstadtbereich (Dowhnhillrad Marke GT in schwarze mit roten Streifen - Tatort Pfarrstraße) und NR-Engers (Trekkingfahrrad, blau-silber, Marke Ikarus Carrara - Tatort Dr.-Lüssemstraße). Der Wert der Räder wurde mit 1.100 Euro beziffert. Der Tatzeitraum konnte nicht eng begrenzt oder benannt werden, dürfte jedoch in den letzten Tagen zu vermuten sein. Wer Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen im Zusammenhang mit Fahrrädern machen kann wird gebeten, sich mit hiesiger Dienststelle in Verbindung zu setzen.

Fahren ohne Fahrerlaubnis
Am Samstagabend, wurde gegen 22:10 Uhr durch einen Anwohner aus Irlich mitgeteilt, dass er soeben ein Kleinkraftkrad ohne Kennzeichen mit deutlich zu lauter Abgasanlage in der Straße "Auf dem Ebenfeld" fahrend gesehen habe. Bei der Überprüfung der Ortslage konnte durch die eingesetzten Beamten das in Rede stehende Kraftrad mitsamt Fahrer angetroffen werden. Der 16-jährige Fahrer räumte auf Nachfrage ein, dass Kleinkraftkrad, das über keine Zulassung und Versicherung verfügte, ohne erforderliche Fahrerlaubnis geführt zu haben. Den Jugendlichen erwartet aufgrund des Sachverhalts nunmehr ein Strafverfahren. Zudem wird die zuständige Führerscheinstelle über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt.

Sonstiges
Weiter wurden, trotz subsidiärer Zuständigkeit, im Verlauf des Wochenendes mehrere Einsätze wegen gemeldeter Ruhestörungen wahrgenommen. Die jeweiligen Verantwortlichen (Gaststätten/ Vereine/ Privatpersonen) wurden zur Ruhe ermahnt und die Abend-/Nachtruhe in der Folge wieder hergestellt. Die Einsatzmeldungen ergehen zur Kenntnis und weiteren Veranlassung an das Ordnungsamt der Stadt Neuwied.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Zentrales Impfzentrum wird in Oberhonnefeld eingerichtet

Bis zum 15. Dezember sollen in Rheinland-Pfalz regionale Impfzentren für eine Impfung gegen COVID-19 eingerichtet werden. Jeder Landkreis wurde vom Land beauftragt an einem zentralen Standort ein Impfzentrum aufzubauen und in Betrieb zu nehmen. Zusätzlich sollen mobile Impfteams aufgestellt werden.


Region, Artikel vom 29.11.2020

Polizeibericht der PI Linz für das Wochenende

Polizeibericht der PI Linz für das Wochenende

Durch Beamte der Polizeiinspektion Linz am Rhein wurden am Wochenende bei einem Heranwachsenden eine Cannabismühle und eine Treibgaspistole gefunden. Ein Mülltonnenbrand in Rheinbreitbach wurde durch den Mitteiler gelöscht und bei den verdächtigen Wahrnehmungen auf der Bad Hönninger Rheinfähre handelte es sich wahrscheinlich um Personen, die das Boot unbefugt betreten hatten.


Corona: 75 neue Fälle am Wochenende – zwei Todesfälle

Im Kreis Neuwied wurden am Wochenende 75 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 1.942 an. Aktuell sind 339 infizierte Personen in Quarantäne. Weiterhin wurden zwei Todesfälle registriert, ein Mann (*1936) aus der VG Rengsdorf-Waldbreitbach und eine Frau (*1939) aus der Stadt Neuwied.


Region, Artikel vom 29.11.2020

Verdächtige flüchteten in Dierdorf vor Polizei

Verdächtige flüchteten in Dierdorf vor Polizei

Als Polizisten in Dierdorf eine Kontrolle von mehreren Personen vornehmen wollten, flüchteten diese fußläufig, konnten von den Beamten jedoch eingeholt werden. Der Grund für die Flucht war durch Drogenfund schnell klar. Auf die Personen werden mehrere Strafverfahren zukommen.


Region, Artikel vom 30.11.2020

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Zunächst ist noch schwacher Hochdruckeinfluss mit teils feuchter und kalter Luft im Westerwald wetterbestimmend. In der Nacht zum Dienstag (1. Dezember) erfasst ein Tiefausläufer von Nordwesten her unsere Region und bringt vorübergehend winterliche Bedingungen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Paar trennt sich - wem gehören die Katzen?

Zum Sachverhalt
Bei den Parteien handelte es sich um ehemalige Lebensgefährten. Die beiden Katzen wurden dem Kläger von ...

Ludwig-Erhard-Schule teilt Adventskalender mit Nachbarschulen

Neuwied. Michael Kirsch und Henning Fleck aus der Schulleitung der LES nahmen das Angebot gerne an und dachten dabei auch ...

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Region. Die Temperaturen am heutigen Montag kommen kaum über den Gefrierpunkt. In den Flusstälern hält sich lange der Nebel. ...

Fahrer unter Drogeneinfluss baut zwei Unfälle in Folge

Neustadt. Hierbei kam er in einer Kurve infolge einer nicht angepassten Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und ...

Zentrales Impfzentrum wird in Oberhonnefeld eingerichtet

Neuwied/Oberhonnefeld. „Nachdem das Land einen umfangreichen Anforderungskatalog herausgegeben hat, ist unser Krisenstab ...

Anderer Advent rund um den Zeppelinhof 2

Neuwied. Zu wissen, es wird keine Einladung zum Singen mit den Nachbarn geben, muss noch hingenommen werden. Ein anderer ...

Weitere Artikel


Feuerrot glühende und grau-gelb zerkratzte Industriegebäude

Enspel. Die milden Temperaturen ließen die Besucher entspannt auf bereitliegenden Sitzkissen ausharren. Selbst der Himmel ...

Leserbrief zur Causa Mang

Neuwied. Unschuldsvermutung: Fehlanzeige. Dass es so ablaufen soll, hat die Fraktion selbstherrlich entschieden. Die Partei, ...

Starkregen führte zu mehreren Einsätzen der Polizei und Feuerwehr

Bendorf/Neuwied. Es wurden mehrere Straßen überflutet, was zu kurzzeitigen Sperrungen führte. In der Unterführung zum Hafen ...

Rennen mit der Polizei geliefert – vorläufige Festnahme

Neuwied. Die Verfolgung führte dabei in mehreren Schleifen quer durch den Stadtbereich Neuwied. Letztlich verriss Fahrer, ...

Nicole nörgelt … über Wasserverschwender

Region. Denn ganz ehrlich, wenn die Kommunen zum Wassersparen aufrufen, dann machen sie das selten, weil die nächste Betriebsfeier ...

Feuerwehreinsatz: Auto kommt von Straße ab und verliert Betriebsstoffe

Raubach. Zunächst wurden die First Responder Puderbach und der Rettungsdienst alarmiert. Die Fahrerin konnte schnell befreit ...

Werbung