Werbung

Nachricht vom 10.08.2020    

Ausbildungswochenende bei der Feuerwehr Dernbach

Bei der Feuerwehr Dernbach stand am vergangenen Wochenende eine zweitägige Ausbildung an. Thema war die Rettung von Personen aus verunfallten Fahrzeugen. Neben der Auffrischung und Vertiefung des Wissens in diesem Bereich ging es auch um den praktischen Umgang mit der Ausrüstung des neuen Fahrzeuges HLF 10, das Mitte Juli nach Dernbach kam.

Fotos: Feuerwehr VG Puderbach

Dernbach. Die Einheit Dernbach ist für die Orte Dernbach, Urbach und Niederhofen mit ihren großen Industriegebieten und ein Teil der Autobahn A3 zuständig. Gerade hier kommt es immer wieder zu schweren Unfällen, wo Personen in Fahrzeugen eingeschlossen oder eingeklemmt werden. Für die schnellstmögliche Rettung muss jeder Handgriff sitzen. Dafür sind eine ganze Reihe von Kenntnissen in Theorie und Praxis erforderlich.

Los ging die Ausbildung am Freitagabend mit dem theoretischen Teil. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernten, dass die Sicherheit immer an erster Stelle steht. Dies beginnt bei der eigenen Ausrüstung, der Absicherung der Unfallstelle und geht dann bei der Sicherung und Stabilisierung des verunfallten Fahrzeuges weiter. Neben den herkömmlichen Fahrzeugen befinden sich immer mehr Hybrid- und Elektrofahrzeuge, Erdgas-PKW und Autogas-Fahrzeuge auf den Straßen. Von jeder Antriebsart gehen andere Gefahren aus.

Ein weiteres großes Themenfeld war der Umgang mit den verletzten Personen und die Abstimmungen mit dem Rettungsdienst. Hier ist eine enge Zusammenarbeit erforderlich. Muss der/die Verletzte schnell oder sehr schonend gerettet werden? Welche Zugangsöffnungen braucht der Rettungsdienst zur Versorgung und zur anschließenden Befreiung? Wie stark ist die Person eingeklemmt? Daneben war der Brandschutz auch ein Thema. Was ist, wenn das Fahrzeug brennt?

Ausgestattet mit dem theoretischen Wissen, ging es am Samstagmorgen ab 9 Uhr ins Industriegebiet von Dernbach. Dort standen drei PKW für Übungszwecke zur Verfügung. Ein Fahrzeug lag auf der Seite. Ziel des praktischen Teils war es die erlernte Theorie jetzt in der Praxis anzuwenden. Gleichzeitig sollten die Teilnehmer die Handhabung der Gerätschaften für die technische Unfallhilfe auf dem neuen Fahrzeug kennenlernen. Durchgeführt wurde die Praktische Ausbildung durch drei Kameraden aus Puderbach.

An dem Samstag ging es nicht um Schnelligkeit, sondern um Präzession. Jeder sollte möglichst jeden Schritt einmal selbst vollziehen. Zwischendurch konnte unterbrochen und direkt Fragen gestellt werden. Auf der anderen Seite gab es auch Unterbrechungen seitens der Ausbilder und Hinweise. So wurde zum Beispiel ausführlich das Herausnehmen und Schneiden der Scheiben geübt. Der Umgang mit Schere, Spreizer und hydraulischem Rettungszylinder wurde in unterschiedlichen Situationen angewandt.

Helfen kommt nicht aus der Mode
Die Einheit Dernbach kann weitere Unterstützung gebrauchen. Die Aufgaben werden mehr und umfangreicher. Wenn du in Dernbach, Urbach oder Niederhofen wohnst und helfen dir kein Fremdwort ist, dann nimm doch mal Kontakt mit dem Wehrführer Michael Schäfer auf. Die Truppe aus Mädels und Jungs würde dich, egal ob weiblich oder männlich, gerne in ihren Kreis aufnehmen. (woti)

Kontaktdaten von Michael Schäfer:

Telefon 02689-2533
Mobil 0171-3819652
E-Mail: mschaefer.dernbach@gmx.de


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Lehrerin an der Alice Salomon Schule in Linz positiv getestet

Am heutigen Dienstag (22. September) wurden ein neuer Fall aus der Verbandsgemeinde Rengsdorf registriert.. Die Summe aller Positivfälle im Kreis Neuwied liegt bei 378. Es befinden sich derzeit 43 Infizierte in Quarantäne.


Region, Artikel vom 21.09.2020

Zwei neue Coronafälle am Montag

Zwei neue Coronafälle am Montag

Am heutigen Montag (21. September) wurden zwei neue Fälle im Kreis Neuwied registriert. Sie verteilen sich auf die Stadt Neuwied und die VG Puderbach. Die Summe aller Positivfälle im Kreis Neuwied liegt bei 377. Es befinden sich derzeit 45 Infizierte in Quarantäne.


Wirtschaft, Artikel vom 22.09.2020

Spende an Informa von Neuwieder Firma LS-Boesner

Spende an Informa von Neuwieder Firma LS-Boesner

In dieser Woche überraschten Mitarbeiter der Firma Boesner die Informa gGmbH Kommunikation – Bildung – Arbeit mit einer großzügigen Spende. Die alteingesessene Neuwieder Firma Boesner, die nun über 170 Jahre bestand und Spezialschrauben produzierte, wird nun leider zeitnah geschlossen.


Region, Artikel vom 22.09.2020

Verlorene Stoßstange und zerstochene Reifen

Verlorene Stoßstange und zerstochene Reifen

Am 21. September wurden bei der Polizeiinspektion Neuwied insgesamt neun Verkehrsunfälle protokolliert. Bei einem davon war eine verlorene Stoßstange die Ursache. In Leutesdorf in der Oelbergstraße waren Reifenstecher aktiv. Dies berichtet die Polizei Neuwied.


Herrenmannschaften der SG Puderbach neu eingekleidet

Der Start der SG Puderbach I in dieser Saison verlief bislang sehr erfolgreich. Erfolgreich agiert auch der Förderverein der SG Puderbach. Ihm ist es gelungen die drei Herrenmannschaften mit Trikots, Anzügen und mehr auszustatten. Auch die Jugend bekommt noch einiges ab.




Aktuelle Artikel aus der Region


Willy Brandt-Forum ehrt Helmut Schmidt

Unkel. Ob als Staatsmann und Kosmopolit(iker) mit seinem staatspräsidentalen Freund Valery Giscard d´Estaing oder in Strandkluft ...

OB Jan Einig hatte zum interreligiösen Gespräch eingeladen

Neuwied. Knapp zwei Dutzend Vertreter unterschiedlicher Glaubensgemeinschaften waren zu dem Austausch gekommen. Dass sie ...

Baum als Zeichen des friedlichen Zusammenlebens

Neuwied. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Jan Einig und Imam Basel Aslam feierte die Gemeinde jetzt die neueste Pflanzung ...

Verlorene Stoßstange und zerstochene Reifen

Neuwied. Gegen 13:04 Uhr wurde der Polizeiinspektion eine Stoßstange auf der linken Spur der Rheinbrücke in Fahrtrichtung ...

Lehrerin an der Alice Salomon Schule in Linz positiv getestet

Neuwied. Bei dem Fall aus dem Bereich der VG Rengsdorf-Waldbreitbach handelt es sich um eine Kontaktperson von einem bereits ...

Cleanup-Day-Bilanz: OB lobt ehrenamtliches Engagement

Neuwied. Einig sprach von einem beispielhaften Engagement der ehrenamtlichen Müllsammler. Er dankte ihnen ausdrücklich und ...

Weitere Artikel


Stadtverwaltung: Home-Office-AG legt Dienstvereinbarung vor

Neuwied. Oberstes Ziel dieser AG war das Vorlegen einer auf Home-Office abgestimmten Dienstvereinbarung zwischen der Verwaltungsspitze ...

Kita Leuchtturm in Buchholz hat neue Räume

Buchholz. In mehreren Schritten erfolgt die Betriebsaufnahme, im Oktober schließlich soll der Vollbetrieb erreicht sein. ...

Hallerbach besichtigt Großbaustelle Fußgängerzone in Bad Hönningen

Bad Hönningen. Hier entstehen anstelle des abgerissenen Hotels Rüssel im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes ...

SPD VG Unkel lädt zum Ferienende zu Familien-Fahrrad-Rallye ein

Unkel. Über Unkel und Erpel führt die Strecke nach Linz bis zur E-Bike-Ladestation am Marktplatz. Um 18 Uhr wird die Rückfahrt ...

Corona: Weitere Fälle im Kreis Neuwied durch Reiserückkehrer

Neuwied. Die neuen Fälle aus der VG Asbach stehen im Zusammenhang mit Reiserückkehrern. Die Summe aller Fälle im Landkreis ...

PKW-Brand am Feuerwehrgerätehaus Oberbieber

Neuwied-Oberbieber. Gegen 14:35 Uhr alarmierte die Leitstelle Montabaur am Montag, den 10. August den Löschzug Oberbieber ...

Werbung