Werbung

Nachricht vom 02.08.2020    

Zwei BMW mit Keyless Go System geklaut

Im Kreis Neuwied sind an diesem Wochenende zwei BMW gestohlen worden, die mit dem Keyless Go System ausgestattet sind. Die Taten ereigneten sich in Asbach und Niederrraden. Vermutlich nutzen die Täter einen technischen Trick. Die Polizei Straßenhaus bittet um Hinweise.

Symbolfoto

Straßenhaus. Am 1. August kam es im Zeitraum von 0:05 bis 8:30 Uhr zu einer Komplettentwendung eines weißen PKW BMW 320 d in Asbach. Das Fahrzeug verfügte über ein Keyless-Go-System, die Originalschlüssel wurden nicht entwendet. Der Gesamtschaden dürfte etwa 30.000 Euro betragen.

Am 2. August kam es im Zeitraum von 2:05 bis 02:09 Uhr zu einer Komplettentwendung eines schwarzen PKW BMW 520 d in Niederraden. Das Fahrzeug verfügte über ein Keyless-Go-System, die Originalschlüssel wurden nicht entwendet. Der Gesamtschaden dürfte etwa 45.000 Euro betragen.

Zeugen werden in beiden Fällen gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Telefon-Nummer 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.

Laut Polizei aktivierten der oder die unbekannten Täter vermutlich durch Funkwellenverlängerung das sogenannte Keyless Go System, ein System wodurch das Fahrzeug schlüssellos entriegelt und durch das bloße Betätigen des Startknopfes gestartet werden kann. Wie kann man sich vor dieser Art von PKW-Diebstahl schützen?

Tipps der Polizei:

- Legen Sie den Schlüssel nie in der Nähe der Haus- oder Wohnungstür ab.



- Versuchen Sie das Funksignal durch geeignete Maßnahmen wie zum Beispiel funkdichte Hüllen für Keyless-Schlüssel oder einem Schlüsseltresor aus Metall abzuschirmen. So können die Diebe den Funkschlüssel nicht über längere Strecken übertragen.

- Machen Sie vorher den Selbsttest. Nur wenn das Fahrzeug sich nicht einmal dann öffnet, wenn Sie den "abgeschirmten" Schlüssel direkt neben die Fahrzeugtür halten, haben auch die Diebe mit der Überlistung dieser Technik keine Chance.

- Fragen Sie bei dem Hersteller Ihres Fahrzeuges, ob für Ihr Fahrzeug der Komfortzugang temporär deaktiviert werden kann. Manche Hersteller bieten am Schlüssel die Funktion, durch zweimaliges Drücken auf die Verriegelungs-Taste am Schlüssel, die Keyless Funktion ganz auszuschalten. Fragen Sie bei Ihrer Fachwerkstatt nach, welche Möglichkeit es speziell für Ihr Fahrzeug gibt.
(PM/red)


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 23.07.2021

Diebstahl von Fahrzeugen in Oberhonnefeld-Gierend

Diebstahl von Fahrzeugen in Oberhonnefeld-Gierend

Nach Fahrzeugdiebstählen im Zeitraum Mittwochabend bis Donnertagnachmittag im Löwenzahnweg in Oberhonnefeld-Gierend werden ein Quad und zwei E-Bikes sowie Werkzeug vermisst. Die Polizei sucht Zeugenhinweise, die zur Ergreifung des oder der Diebe führen können.


Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Völlig überlastet sind die Zufahrtsstraßen zum Ahrtal und die Straßen im Katastrophengebiet selbst. Grund sind die vielen Helfer, die sich am Samstag, den 24. Juli, aufgemacht haben. Der Krisenstab und die Polizei appellieren deshalb dringend, die Anreise zu verschieben. Hilfe werde noch über einen langen Zeitraum benötigt.


Große Hilfsbereitschaft für Flutopfer in der VG Puderbach

Starke Unwetter haben gerade ganze Orte und Existenzen, vor allem in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Bayern zerstört. Durch die noch langanhaltenden Folgen dieser Flutkatastrophe werden die Notlagen vieler Menschen von Tag zu Tag größer. Wir sind schockiert und gleichzeitig auch dankbar für alle, die vor Ort helfen.


Region, Artikel vom 23.07.2021

Corona: Inzidenzwert wieder auf 12,0 gestiegen

Corona: Inzidenzwert wieder auf 12,0 gestiegen

Leider musste die Kreisverwaltung 19 Neuinfektionen registrieren und der vom RKI errechnete Inzidenzwert (der die heutigen Zahlen nicht einbezieht) ist wieder im zweistelligen Bereich: 12,0.


Birgit Musubahu und Marion Krießler in den Ruhestand entlassen

Sichtlich bewegt verabschiedete Schulleiter Ralf Waldgenbach am letzten Schultag vor den Ferien die Kolleginnen Marion Krießler und Birgit Musubahu in den wohlverdienten Ruhestand. In seiner Rede wurde deutlich, dass beide einen sehr unterschiedlichen Werdegang hatten, bevor sie in Puderbach als Lehrerinnen anfingen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Vandalismus am Premiumwanderweg "Iserbachschleife" - Zeugenaufruf

Thalhausen. In dem tatrelevanten Zeitraum zwischen Mittwoch, dem 14. Juli 21 und Sonntag, den 18. Juli 21 beschädigten unbekannte ...

Birgit Musubahu und Marion Krießler in den Ruhestand entlassen

Puderbach. Marion Krießler mit dem schwerpunktmäßigen Einsatz in Sport, dem Wahlpflichtfach Wirtschaft/Verwaltung mit Berufsorientierung ...

Sympathische Federknäuel: Küken im Zoo Neuwied

Neuwied. Dabei gibt es im Wald, noch oberhalb der großen Känguruwiese, viele tolle Arten zu entdecken, neben den Feuerwieseln, ...

Bauarbeiten an der Kamillus Klinik in Asbach liegen im Zeitplan

Asbach. Die DRK Klinikgesellschaft Südwest hatte am Freitag, 23. Juli zu einem Pressegespräch eingeladen. Der Vorsitzende ...

Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Region Ahrweiler. Die Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung sei weiterhin überwältigend und ungebrochen, schreibt die Polizei ...

Waldbaden: Stressreduzierer und Stimmungsheber

Neuwied. Dieses Gesundheitsprogramm macht nun die Tourist Information der Stadt Neuwied Interessierten zugänglich – und zwar ...

Weitere Artikel


VC Neuwied: US-Amerikanerinnen werden Donnerstag erwartet

Neuwied. Gibt es in der kommenden Woche ein erstes Happy End beim Neuwieder Zweitligisten VC Neuwied? Die Corona-Pandemie ...

Mutter muss 29-jährigen Sohn von der Polizeiwache abholen

Neuwied. Hinweise erhofft sich die Neuwieder Polizei, nachdem sich Unfallverursacher jeweils nach einem Unfall unverrichteter ...

FWG: Stephan Wefelscheid kandidiert für den Landtag

Neuwied. Stephan Wefelscheid ist gebürtiger Koblenzer. Nach Abitur am Koblenzer Eichendorff-Gymnasium und Wehrdienst in der ...

Buchtipp: „Kelten Kochbuch“ von Ingeborg Scholz

Dierdorf. Was wir gemeinhin für keltisch halten – König Artus, die Volkskulturen Irlands und Schottlands, wo die gälische ...

Nicole nörgelt …über feierwütige Corona-Ignoranten

Region. Also los, tragen wir unsere Masken lustig unter der Nase oder noch besser unterm Kinn. Nur zu, die Maske als modisches ...

Sven Lefkowitz lädt ein: Webkonferenz für Hilfsorganisationen

Neuwied. Ebenso gesellschaftliche die Veränderungen in der Berufs- und Arbeitswelt sowie der Demografische Wandel. Das hat ...

Werbung