Werbung

Nachricht vom 29.07.2020    

SG Feldkirchen/Hüllenberg startet in der C-Klasse

INTERVIEW | Nach dem B-Klassenerhalt in der „Corona-Saison“ musste die 1. Mannschaft der SG Feldkirchen/Hüllenberg leider erneut einige Abgänge verkraften. Das Team wurde mit Eigengewächsen ergänzt. Das junge Team soll eine Entwicklungsmöglichkeit in der Kreisliga C bekommen.

Stefan Linnig. Fotos: Verein

Neuwied. Die Mannschaft verließen: Fabian Frings, Benny Jäger, Lukas Pinhammer (SV Leutesdorf), Björn Krautkrämer, Pascal Kaufmann (SV Weitersburg), Sandro Herzog (TuS Rodenbach), Jonas Triesch (HSV Neuwied) und Marvin Schilf (FV Rheinbrohl) entschlossen sich, die SG im Sommer zu verlassen. Da der Kader ausschließlich mit Eigengewächsen ergänzt wurde, entschlossen sich Vorstand und sportliche Leitung freiwillig auf die B-Liga zu verzichten und dem jungen Team eine Entwicklungsmöglichkeit in der Kreisliga C zu geben.

Neuer Trainer ist Stefan Linnig
Der Verein stellte den neuen Trainer jüngst in einem Interview vor:

Hi Stefan, was hat dich bewogen in noch recht jungen Jahren ins Trainergeschäft einzusteigen?
Stefan Linnig:
Dieser Verein hat mich dazu bewogen. Ich wollte immer gerne ins Trainergeschäft einsteigen und hier habe ich die Chance gesehen mit Erfahrung und Leidenschaft meinem Verein zu helfen. Außerdem ist die Zeit gekommen jungen talentierten Torhütern die Chance zu geben.

Die SG Feldkirchen hatte sportlich schon erfolgreichere Jahre. Der neutrale Beobachter ist geneigt zu fragen "Was ist da los?".
Stefan Linnig:
Eine Flut von Abgängen von Leistungsträger aus verschiedenen Gründen in zwei Jahren muss jeder Verein erstmal verkraften. Aber die SG Feldkirchen/Hüllenberg wird sich schütteln, den Mund abputzen und mit voller Kraft zurückkommen - Versprochen.



Warum verzichtet ihr auf die B-Klassen-Zugehörigkeit und startet in der C-Klasse?
Stefan Linnig:
Um eine neue Mannschaft, gespickt mit Erfahrung und tollen Talenten zu einer Truppe zu machen, braucht man auch Erfolge. Das wäre in der momentanen Situation in der B-Klasse schwer geworden. Um diesem großartigen Team eine Chance und Zeit zu geben sich zu finden, haben wir diesen Weg gewählt.

Wie sind deine Eindrücke der ersten beiden Trainingswochen?
Stefan Linnig
: Die Jungs arbeiten stark und sehr konzentriert. Und das Wichtigste ist: Sie sind mit Spaß und Leidenschaft dabei. Das beeindruckt mich sehr.

Was sind deine Ziele für die neue Saison?
Stefan Linnig:
Erstmal wollen wir es schaffen eine stabile Mannschaft zu entwickeln, um das bestmögliche Ergebnis für die Saison rauszuholen. Aber ein Platz zwischen 3 und 5 sollte drin sein.

Du hast viele Jahre hochklassig gespielt. Wenn du einen Wunsch frei hättest, welchen ehemaligen Mitspieler würdest du dir in dein aktuelles Team wünschen?
Stefan Linnig: Da gibt es sehr viele. Aber Yannik Finkenbusch wäre als "Feldkirchener Jung" mit seinen überragenden Qualitäten ein absolutes Highlight.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona im Kreis Neuwied: Neue Freiheiten ab Freitag

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Donnerstag, den 17. Juni nur eine neue Corona-Infektionen. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden müssen, beläuft sich auf 81. Ab Freitag, den 18. Juni gibt es weitere Lockerungen.


Leserbrief zu: Freibad im Aubachtal öffnet wieder als Biergarten

LESERMEINUNG | Das Familien-Freibad im idyllischen Aubachtal im Neuwieder Stadtteil Oberbieber schaltet nach dem erfolgreichen Versuch im vergangenen Jahr erneut um und wird ein weiteres Jahr zum Biergarten. Dazu erreicht uns ein Leserbrief.


PKW-Brand auf der Autobahn und Folgeeinsatz in Bonefeld

Am Donnertag, den 17. Juni wurde die Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus um 13:08 Uhr zu einem PKW-Brand auf die Autobahn A 3 alarmiert. Kurz vor dem Rastplatz Märkerwald wurde ein PKW auf dem Standstreifen vorgefunden.


Unbekannter entreißt 77-jähriger Frau Rucksack und Handtasche

Die Bonner Polizei fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der eine 77-jährige Frau am Mittwochnachmittag, 16. Juni in Rhöndorf beraubt hat.


Region, Artikel vom 17.06.2021

Unfall gebaut, kurz gewartet und dann abgehauen

Unfall gebaut, kurz gewartet und dann abgehauen

Am Donnerstag, 17. Juni ereignete sich gegen 14:10 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Rheinstraße in Vettelschoß. Ein schwarzer Mercedes Vito wollte vom Parkplatz des Penny-Marktes in den Fließverkehr einfahren. Dabei übersah er ein bevorrechtigtes Fahrzeug von rechts und es kam zur Kollision.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Kai Kazmirek will Tokio absichern

Neuwied. Kazmirek hat die Norm genauso wie Weltmeister Niklas Kaul bereits im Jahr 2019 überboten, und nach jetzigem Stand ...

Johannes Block KSC gewinnt den Karate Eurocup

Puderbach. Johannes Block legte gleich in der ersten Runde mit einem 5:0 Sieg über Tschechien los. In Runde zwei wartete ...

Markus Paquée auf Anhieb an die deutsche Spitze

Neuwied. Erster Wettkampf des Jahres, und auf Anhieb die Nummer 1 in Deutschland: Markus Paquée legte beim SLC-Sprint-Cup ...

Simone Busch startet durch – Erster Saisonsieg für die Rennfahrerin

Hardert. An die Goodyear-Teststrecke in Colmar-Berg in Luxemburg hat Simone Busch beste Erinnerungen. „Die sehr anspruchsvolle ...

TC Steimel: Sechs Teams waren zum Saisonstart erfolgreich

Steimel. Den Auftakt machten die Herren 60A im Heimspiel gegen den TC Anhausen. Bei diesem Derby war das Team um Mannschaftsführer ...

Auftaktsieg der SG beim Auswärtsspiel gegen TC Neuwied

Straßenhaus. Mannschaftsführer Dieter Schreiber startete mit 6:0 furios in den 1. Satz. Danach drehte Gegner Roland Arend ...

Weitere Artikel


Erwin Rüddel: Preisstabilität beim Fährverkehr bleibt gewahrt

Bad Hönningen. Eine Änderung im Umsatzsteuergesetz hatte die Fährbetreiber auf den Plan gerufen, die daraufhin den Bundesparlamentarier ...

Kleinkunstbühne Kultur"Raum" Bootshaus bietet umfangreiches Programm

Neuwied. Trotz den Coronabeschränkungen, wie verringerte Sitzplatzkapazität, Abstandshaltung, Tischbedienung, möchten wir ...

Das Hachenburger Kultur-Zeit-Team plant wieder Veranstaltungen

Hachenburg. Kulturreferentin Beate Macht waren Betroffenheit und Mitgefühl für die buchstäblich notleidenden Künstler deutlich ...

gewoNR-Wohnprojekt: Herzkissen als Zeichen der Verbundenheit

Neuwied. Die dort Engagierten versorgen Frauen und Männer im nördlichen Rheinland-Pfalz mit der Diagnose Brustkrebs. Im operierenden ...

Unfall auf A 3 fordert acht Verletzte

Oberhonnefeld. Auf der A3, zwischen Dierdorf und Neuwied, Fahrtrichtung Köln, ereignete sich gegen 16:20 Uhr ein Unfall mit ...

Seniorenbeirat: Wege und Sitzgelegenheiten getestet

Neuwied. Der Seniorenbeirat wollte feststellen, inwieweit ältere Mitbürger zu Fuß oder per Fahrrad sicher und bequem in die ...

Werbung