Werbung

Nachricht vom 27.07.2020    

Sanierung der K 58 steht in den Startlöchern - Bewilligungsbescheid da

Die Sanierung der Ortsdurchfahrt in Mendt, der Kreisstraße 58, ist ein weiteres wichtiges Straßenbauprojekt in der Verbandsgemeinde Asbach. Umso erfreulicher für Landrat Achim Hallerbach, Bürgermeister Michael Christ und Ortsbürgermeister Konrad Peuling, die gemeinsam mit dem 1. Kreisbeigeordneten Michael Mahlert, dem Leiter der Straßenmeisterei Neuwied, Michael Quirin und weiteren Kollegen nunmehr den Förderbescheid des Landes in Empfang nahmen.

Landrat Achim Hallerbach, Bürgermeister Michael Christ und Ortsbürgermeister Konrad Peuling, die gemeinsam mit dem 1. Kreisbeigeordneten Michael Mahlert, dem Leiter der Straßenmeisterei Neuwied, Michael Quirin und weiteren Kollegen nunmehr den Förderbescheid des Landes in Empfang nahmen. Foto: Kreisverwaltung

Buchholz. Im Wege einer gemeinsamen Maßnahme zwischen Landkreis Neuwied den Verbandsgemeindewerken Asbach sowie der Ortsgemeinde Buchholz wird die Kreisstraße 58 (K 58) auf einer Länge von einem Kilometer ausgebaut. Der Bauabschnitt umfasst die Ortsdurchfahrt Mendt sowie die freie Strecke bis zum Industriepark Mendt. Im Zuge der Maßnahme wird der Landkreis die Fahrbahn umfassend sanieren und aus Fahrtrichtung Industriepark Nord zur Geschwindigkeitsdämpfung einen Fahrbahnteiler anlegen. Seitens der Verbandsgemeindewerke sind die Errichtung eines neuen Mischwasserkanals und die Erneuerung der Hausanschlüsse geplant, die Ortsgemeinde sieht den beidseitigen Ausbau der Gehweganlagen inklusive entsprechender Beleuchtung vor. Der Kostenanteil des Landkreises Neuwied liegt bei circa 1,585 Million Euro. Die Maßnahme wird durch das Land Rheinland-Pfalz mit 1,04 Million Euro gefördert.

„Die Maßnahme steht exemplarisch für die gute Zusammenarbeit innerhalb der kommunalen Familie. Die sich ergebenden Synergien nutzen nicht nur den Kommunen, sondern insbesondere den Bürgerinnen und Bürgern, die an den Kostenersparnissen partizipieren. Nach Abschluss der Planungen haben wir die erfreuliche Nachricht in Form einer Förderzusage erhalten“, erklärt Landrat Achim Hallerbach. „Die Kollegen des Landesbetriebs Mobilität arbeiten derzeit die Ausschreibung final aus, sodass wir nach der Ausschreibung im Herbst dann im kommenden Frühjahr mit dem Ausbau der K 58 starten können“, umriss der für den Kreisstraßenbau zuständige 1. Kreisbeigeordnete Michael Mahlert im Rahmen eines gemeinsamen Ortstermins mit Vertretern des Landesbetriebs Mobilität (LBM), der Verbandsgemeinde Asbach sowie der Ortsgemeinde Buchholz die weitere Zeitplanung.



Michael Quirin, Leiter der Straßenmeisterei Neuwied, stellt eine Besonderheit der Maßnahme heraus: „Zur Entwässerung des Straßenoberflächenwassers kann innerhalb der Ortslage der ehemalige, für die Verbandsgemeindewerke nicht mehr brauchbare Mischwasserkanal genutzt werden. Durch die künftige Nutzung des bestehenden Kanals zur Oberflächenentwässerung der Kreisstraße ergeben sich deutliche Kostenersparnisse für alle Beteiligten.“

Vor allem in Hinblick auf die hohe Verkehrsbelastung freuen sich Michael Christ, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Asbach und Konrad Peuling, Ortsbürgermeister der Ortsgemeinde Buchholz über den anstehenden Ausbau der Straße, bei der eine Geschwindigkeitsregulierung nicht außer Acht gelassen wurde: „Aufgrund der direkten Verbindung nach NRW wird viel Verkehr über die K58 geleitet. Eine Sanierung der Fahrbahn ist somit unabdingbar und wird die Bürgerinnen und Bürger in vielfacher Hinsicht entlasten.“ (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 23.09.2021

Corona im Kreis Neuwied: Infektionszahlen sinken

Corona im Kreis Neuwied: Infektionszahlen sinken

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Donnerstag, dem 23. September 13 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 318.


Über Masken-Hinweis der Kreisverwaltung „Mörder“ geschrieben

Die Kreisverwaltung musste am Donnerstag, dem 23. September zum dritten Mal innerhalb kurzer Zeit feststellen, dass die Scheiben der Eingangstür der Kreisverwaltung beschmiert worden sind. Diesmal wurde über den Maskenhinweis „Mörder“ geschrieben.


Corona im Kreis Neuwied: Neue Regeln für Kinder beim Sport

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Mittwoch, dem 22. September 19 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 383. Für den Sport gibt es neue Regelungen für Kinder und Jugendliche.


OB Einig übermittelt Glückwünsche an Goldjunge Walscheid

Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig, der selbst gern in die Pedale tritt, hat dem Neuwieder Radsportler Max Walscheid zu dessen Goldmedaillengewinn bei der Rad-Weltmeisterschaft in Belgien gratuliert und einen entsprechenden Brief auf den Weg gebracht.


Kultur, Artikel vom 23.09.2021

Endlich wieder Kinder-Kino

Endlich wieder Kinder-Kino

Nach eineinhalb Jahren Pandemie ist der Wert gemeinsamer Kinoerlebnisse immer deutlicher geworden. Umso mehr freuen sich das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied, das Team vom Minski (Mittwoch ins Kino) und der Kinobetrieb Weiler, endlich wieder mit den Kindervorstellungen im Metropol Kino zu starten.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Papaya-Koalition Neuwied will 50.000 Bäume pflanzen

Neuwied. „Ziel der Initiative unserer drei Papaya-Fraktionen ist es, den jährlichen CO2-Ausstoß der Stadt und ihrer Betriebe ...

Was Sie zur Bundestagswahl 2021 wissen müssen

Region. Im heimischen Wahlkreis Neuwied, zu dem die Landkreise Altenkirchen und Neuwied gehören, gibt es 100.005 Wahlberechtigte. ...

Kinder erkunden neue mobile Kletterbox auf dem Schulhof

Neuwied. Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig und Bürgermeister Peter Jung übergaben gemeinsam mit Sandra Thannhäuser, Leiterin ...

Dierdorfer Bürger beseitigten Müll beim „World Clean Up Day“

Dierdorf. Dabei wurden Straßenränder in Innenstadt und Gewerbegebiet sowie ein Waldstück zwischen Dierdorf und Brückrachdorf ...

CDU Unkel ehrte langjährige Mitglieder

Unkel. Auch der Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel und der Gemeindeverbandsvorsitzende Dr. Heinz Schmitz gratulierten den ...

Besuchsregelung im Rathaus und Nebenstellen der Stadt Bad Honnef

Bad Honnef. Ein Besuch im Rathaus, der Stadtverwaltung ist weiterhin erst nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Außerdem ...

Weitere Artikel


TC Steimel ermittelte die Vereins-Champions 2020

Senioren
Steimel. Eine erfolgreiche Titelverteidigung im ersten Finale des Tages gelang dabei Thomas Oettgen, der sich gegen ...

SWN engagieren Streetart-Künstler Alexander Heyduczek

Rückblick
Neuwied. Im vergangenen August hatten die SWN mehrere Stationen neu streichen lassen. Wenige Tage später zierten ...

Reiserückkehrer: Zwei neue Corona-Fälle im Kreis Neuwied

Neuwied. Eine Person hatte sich bei der Reiserückkehr aus einem Risikogebiet direkt am Flughafen testen lassen. Landrat Achim ...

Windhagen bringt „Entwicklungskonzept - Raum- und Umweltplanung“ auf den Weg

Windhagen. Die Arbeitsgruppe besteht aktuell aus Martin Blanck (G-BfW), Heinz-Joachim Bösing (CDU/FDP), Martin Buchholz (Ortsbürgermeister), ...

Hygieneregeln für Kinder anschaulich erklärt

Andernach/Region. Wie können Erwachsene sie dafür sensibilisieren, dass Alltägliches wie zum Beispiel richtiges Händewaschen ...

Gebäudebrand in Dierdorf schnell im Griff

Dierdorf. Am Montagmorgen gegen 7.25 Uhr wurden die Feuerwehren Dierdorf, Elgert und Marienhausen zu einem Gebäudebrand in ...

Werbung