Werbung

Nachricht vom 27.07.2020    

Windhagen bringt „Entwicklungskonzept - Raum- und Umweltplanung“ auf den Weg

Nach intensiven Beratungen hat sich der Ortsgemeinderat der Ortsgemeinde Windhagen zum Ziel gesetzt, die weitere Zukunftsentwicklung mit Hilfe von externem Sachverstand anzugehen. Zur Bearbeitung der damit verbundenen Themenbereiche wurde aus dem Ortsgemeinderat heraus eine Arbeitsgruppe gebildet, der jeweils zwei Mitglieder jeder im Ortsgemeinderat vertretenen Fraktion und der Ortsbürgermeister angehören.

Foto: Ortsgemeinde Windhagen

Windhagen. Die Arbeitsgruppe besteht aktuell aus Martin Blanck (G-BfW), Heinz-Joachim Bösing (CDU/FDP), Martin Buchholz (Ortsbürgermeister), Rolf Kahmann (SPD), Lothar Köhn (CDU/FDP), Dr. Roland Kohler (B90/Die Grünen), Wolfgang Probandt (G-BfW), Thomas Sorajewski (B90/Die Grünen), Dr. Thomas Stumpf (SPD). Die Koordination der Arbeitsgruppe wurde an die Fraktionen von SPD und Bündnis 90 / Die Grünen übertagen.

Als externen Sachverstand wurde der Lehrstuhl Regionalentwicklung und Raumordnung – geleitet von Prof. Dr. habil. Gabi Troeger-Weiß - an der Universität Kaiserslautern auf der Grundlage ihres Angebotes durch die Ortsgemeinde Windhagen beauftragt. Es soll ein querschnittsorientierter Entwicklungs-, Orientierungs- und Handlungsrahmen für eine zukunftsfähige und nachhaltige Kommunalentwicklung erarbeitet werden. Die Verbandsgemeindeverwaltung wird – so die Zusage des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Asbach, Michael Christ – bei der Beschaffung grundlegender Daten und Fachinformationen unterstützend tätig sein.

Nachdem der Zeitplan auch bei diesem Projekt durch die Corona-Pandemie etwas unterbrochen wurde, hat die Arbeitsgruppe am 9. Juli in einer gemeinsamen Videokonferenz, die – Dank der guten Vorbereitung der Verbandsgemeinde Asbach – technisch einwandfrei und in sehr sachlicher Atmosphäre stattfand, mit der Universität Kaiserlautern die Arbeit wieder aufgenommen.

Ziel der Konferenz war die Abstimmung der Sammlung und Aufbereitung von Datenmaterial (Strukturdaten), die Grundlage für die Analyse der Ist-Situation der Ortsgemeinde in vielen unterschiedlichen Bereichen. Dazu werden zahlreiche Daten wie zum Beispiel über Bevölkerungsentwicklung, Wohnraum, Verkehrserschließung, Verkehrsdaten, Versorgungsangebote, Schulen und Kindergärten, Steuerkraft, Haushaltsfinanzen sowie laufende Projekte zusammengeführt.



Zur Informationsbeschaffung gehört auch eine Ortserkundung, die Dr. Swantje Grotheer als Projektleiterin mit weiteren Mitarbeitern des Lehrstuhls für Regionalentwicklung und Raumplanung in Begleitung einiger Mitglieder der Arbeitsgruppe am 24. Juli vorgenommen hat.

Der zweite Schritt des Projektes sieht vor, dass aus der Analyse der Daten Vorschläge für die Entwicklungsziele der Gemeinde abgeleitet werden. Dazu wird ein Gruppen-Workshop mit weiteren Unterstützungspersonen aus Windhagen konzipiert, der Ende September stattfinden soll. Die Ortsgemeinde Windhagen wird weiter über den Fortgang des Projektes informieren.

Bei der Ortserkundung waren dabei (obiges Foto)
Im Rahmen einer Ortserkundung wurden die Ortsteile sowie der Kernort unserer Ortsgemeinde besichtigt. Vlnr: Alfons Ewens (Beigeordneter VG Asbach), Martin Buchholz (Ortsbürgermeister), Egon Dasbach (Arbeitsgruppe G-BfW), Marvin Stiewing (TU Kaiserslautern), Dr. Swantje Grotheer (TU Kaiserslautern), Heinz Joachim Bösing (Arbeitsgruppe CDU/FDP), Dr. Roland Kohler (Arbeitsgruppe B90/Die Grünen), Arne Henriksen (TU Kaiserslautern). (Dr. Thomas Stumpf als Mitglied der Arbeitsgruppe für die SPD Fraktion musste die Ortserkundung früher verlassen und fehlt daher auf dem Bild).




Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 23.09.2021

Corona im Kreis Neuwied: Infektionszahlen sinken

Corona im Kreis Neuwied: Infektionszahlen sinken

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Donnerstag, dem 23. September 13 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 318.


Über Masken-Hinweis der Kreisverwaltung „Mörder“ geschrieben

Die Kreisverwaltung musste am Donnerstag, dem 23. September zum dritten Mal innerhalb kurzer Zeit feststellen, dass die Scheiben der Eingangstür der Kreisverwaltung beschmiert worden sind. Diesmal wurde über den Maskenhinweis „Mörder“ geschrieben.


Corona im Kreis Neuwied: Neue Regeln für Kinder beim Sport

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Mittwoch, dem 22. September 19 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 383. Für den Sport gibt es neue Regelungen für Kinder und Jugendliche.


OB Einig übermittelt Glückwünsche an Goldjunge Walscheid

Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig, der selbst gern in die Pedale tritt, hat dem Neuwieder Radsportler Max Walscheid zu dessen Goldmedaillengewinn bei der Rad-Weltmeisterschaft in Belgien gratuliert und einen entsprechenden Brief auf den Weg gebracht.


Kultur, Artikel vom 23.09.2021

Endlich wieder Kinder-Kino

Endlich wieder Kinder-Kino

Nach eineinhalb Jahren Pandemie ist der Wert gemeinsamer Kinoerlebnisse immer deutlicher geworden. Umso mehr freuen sich das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied, das Team vom Minski (Mittwoch ins Kino) und der Kinobetrieb Weiler, endlich wieder mit den Kindervorstellungen im Metropol Kino zu starten.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Papaya-Koalition Neuwied will 50.000 Bäume pflanzen

Neuwied. „Ziel der Initiative unserer drei Papaya-Fraktionen ist es, den jährlichen CO2-Ausstoß der Stadt und ihrer Betriebe ...

Was Sie zur Bundestagswahl 2021 wissen müssen

Region. Im heimischen Wahlkreis Neuwied, zu dem die Landkreise Altenkirchen und Neuwied gehören, gibt es 100.005 Wahlberechtigte. ...

Kinder erkunden neue mobile Kletterbox auf dem Schulhof

Neuwied. Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig und Bürgermeister Peter Jung übergaben gemeinsam mit Sandra Thannhäuser, Leiterin ...

Dierdorfer Bürger beseitigten Müll beim „World Clean Up Day“

Dierdorf. Dabei wurden Straßenränder in Innenstadt und Gewerbegebiet sowie ein Waldstück zwischen Dierdorf und Brückrachdorf ...

CDU Unkel ehrte langjährige Mitglieder

Unkel. Auch der Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel und der Gemeindeverbandsvorsitzende Dr. Heinz Schmitz gratulierten den ...

Besuchsregelung im Rathaus und Nebenstellen der Stadt Bad Honnef

Bad Honnef. Ein Besuch im Rathaus, der Stadtverwaltung ist weiterhin erst nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Außerdem ...

Weitere Artikel


Sanierung der K 58 steht in den Startlöchern - Bewilligungsbescheid da

Buchholz. Im Wege einer gemeinsamen Maßnahme zwischen Landkreis Neuwied den Verbandsgemeindewerken Asbach sowie der Ortsgemeinde ...

TC Steimel ermittelte die Vereins-Champions 2020

Senioren
Steimel. Eine erfolgreiche Titelverteidigung im ersten Finale des Tages gelang dabei Thomas Oettgen, der sich gegen ...

SWN engagieren Streetart-Künstler Alexander Heyduczek

Rückblick
Neuwied. Im vergangenen August hatten die SWN mehrere Stationen neu streichen lassen. Wenige Tage später zierten ...

Hygieneregeln für Kinder anschaulich erklärt

Andernach/Region. Wie können Erwachsene sie dafür sensibilisieren, dass Alltägliches wie zum Beispiel richtiges Händewaschen ...

Gebäudebrand in Dierdorf schnell im Griff

Dierdorf. Am Montagmorgen gegen 7.25 Uhr wurden die Feuerwehren Dierdorf, Elgert und Marienhausen zu einem Gebäudebrand in ...

Die Linke und Ich Tu‘s: Meinungsfindung und Resümee in Causa Mang

Neuwied. „Wir haben den Antrag auf Abwahl nicht initiiert und nicht unterschrieben“, erklären beide Fraktionsvorsitzende ...

Werbung