Werbung

Nachricht vom 26.07.2020    

Naturpark Rhein-Westerwald bietet wieder Veranstaltung an

Nachdem im Juli bereits wieder Veranstaltungen des Naturparks Rhein-Westerwald stattgefunden haben, können Interessierte unter Einhaltung der Hygienevorgaben auch im August an spannenden Naturerlebnisangeboten des Naturparks teilnehmen.

Foto: Naturpark Rhein-Westerwald

Neuwied. Am Sonntag, den 9. August um 10 Uhr erlernen Teilnehmer*innen den richtigen Umgang mit einem GPS-Gerät. In einem Theorieblock wird zunächst geklärt, wie ein GPS-Gerät beziehungsweise ein Smartphone für Wanderungen eingesetzt werden kann. Bei einem anschließenden Spaziergang wird das Wandern mit GPS in der Praxis ausprobiert. Für den Theorieblock wird eine Mund- und Nasenmaske benötigt. Das Seminar beginnt am Außerschulischen Lernort in Linkenbach (Deponiestraße) und kostet zehn Euro pro Teilnehmer. Eine Anmeldung ist erforderlich!

Am Sonntag, den 16. August um 10 Uhr wird eine „Wald und Wild“ Wanderung angeboten. Bei einer Wanderung vom Malberg bis zur Waldschule am Limes im Gemeindewald Rheinbrohl erleben Sie den sommerlichen Wald und erfahren Informatives über den Wald und sein Wild. Nach einem leckeren Wildgulasch an der Waldschule und den Besuch des Limeslehrpfades werden die Wanderer via Bustransfer an den Ausgangspunkt zurückgefahren (Mund- und Nasenmaske erforderlich). Die Wanderung ist für Erwachsene und Familien mit Kindern ab acht Jahren geeignet. Treffpunkt ist der Malberg Parkplatz in 53547 Hausen-Hähnen. Der Kostenbeitrag für Erwachsene beträgt zehn Euro, für Kinder fünf Euro (inkl. Essen und Transfer in Kleinbussen). Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung bis Donnerstag, den 13. August erforderlich!

Informatives zum spannenden Mittelrheintal berichtet G. Schwenker, zertifizierter Natur- und Landschaftsführer bei seiner rund dreistündigen Exkursion am Sonntag, den 30. August. Schwenker serviert ein Probiermenu vom Mittelrheintal rund um Oberhammerstein mit mehreren Häppchen zu allen Themen rund um das Rheintal. Die Teilnehmer*innen erfahren Interessantes zu Römern, Rittern, Rheinschifffahrt, von Weinbau, Wald und Vulkanismus. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 15 Personen.

Ein Zusatztermin für die kostenlose Veranstaltung wird am Sonntag, den 11. Oktober angeboten. Mund- und Nasenmaske werden bei der Exkursion benötigt. Treffpunkt ist die Kirche in Oberhammerstein, Uhrzeit 14.30 Uhr. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Die Anmeldungen zu den Naturpark-Veranstaltungen sind per Mail unter info@naturpark-rhein-westerwald.de oder telefonisch unter 02631-9566036 möglich.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona im Kreis Neuwied: Anstieg scheint gebremst

Im Kreis Neuwied wurden am heutigen Dienstag, den 24. November acht neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt damit auf 1.757 an. Aktuell sind 300 infizierte Personen in Quarantäne.


PKW und Linienbus stoßen auf Kreuzung in Bendorf zusammen

Am Dienstag, den 24. November 2020 kam es gegen 8:30Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Linienbus an der Kreuzung Hauptstraße/ Luisenstraße/ Siegburger Straße in Bendorf.


Landwirte und Handelsketten im Schlagabtausch über Preise

Der Deutsche Bauernverband und alle 18 Landesbauernverbände haben sich in einem offenen Brief an die vier großen Handelsketten Aldi, Edeka, Lidl und Rewe gewandt, um mit Nachdruck eine Änderung ihrer Handelspraktiken zu verlangen. Die Verbände reagieren auf ein Schreiben dieser vier Unternehmen an Bundeskanzlerin Angela Merkel, worin sie sich diffamiert, diskreditiert und in „ehrabschneidender“ Weise behandelt fühlen.


Advents-Fenster-Kalender Urbach ist prall gefüllt

Davon hätte der VVV-Urbach nicht zu träumen gewagt. Lange wurde in der letzten Vorstandsitzung darüber philosophiert, ob man wirklich die liebgewonnen Tradition trotz aller Auflagen und Einschränkungen auch in diesem Jahr aufrechterhalten soll. „Wie können wir überhaupt die Fensteröffnungen bewerkstelligen mit den ganzen Auflagen?“ kam berechtigterweise von einigen Seiten der Einwand. Und dann kam natürlich die Frage auf: „Was ist denn, wenn sich gar keiner meldet?“


Region, Artikel vom 24.11.2020

Internationaler Tag gegen Gewalt gegen Frauen

Internationaler Tag gegen Gewalt gegen Frauen

Corona-bedingt entfallen in diesem November die Infostände anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt gegen Frauen am 25. November in Neuwied, Asbach und Linz. Gleichsam betonen die Mitglieder des Bündnisses gegen Gewalt die Wichtigkeit des Themas, da die Fallzahlen unter anderem in der Interventionsstelle steigen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Advents-Fenster-Kalender Urbach ist prall gefüllt

Urbach. Einig waren sich aber alle: Die Tradition der Urbacher Adventsfenster darf nicht auch noch der Pandemie zum Opfer ...

PKW und Linienbus stoßen auf Kreuzung in Bendorf zusammen

Bendorf. Der PKW befuhr die Siegburger Straße und beabsichtigte die Kreuzung in Fahrtrichtung Luisenstraße zu überqueren. ...

Internationaler Tag gegen Gewalt gegen Frauen

Neuwied. Der seit 1981 von den Vereinten Nationen erklärte 25. November zum „Internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen“ ...

Projektgruppe aus Dekanat Rhein-Wied startet kreative Adventsaktion

Neuwied. „Wir wollen Freude und Hoffnung schenken“, erklärt die Gemeindereferentin Eva Dech. Dazu packt die Gruppe, bestehend ...

Corona im Kreis Neuwied: Anstieg scheint gebremst

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 106,7. Damit liegt der ...

Lions Club Rhein Wied spendet 4.500 Euro an soziale Einrichtungen

Windhagen. Der Präsident des Lions-Club Rhein-Wied, Lothar Röser, freut sich ganz besonders, dass trotz der Coronapandemie ...

Weitere Artikel


Aufmerksame Bürger verhindern Einbrüche

Neuwied-Irlich. Am Samstag wurde der Polizei Neuwied gegen 21 Uhr eine männliche Person gemeldet, die sich Zutritt zu Häusern ...

Corona-Soforthilfen - DMB fordert schnelle Klarheit bei Rückzahlungsverfahren

Region. Die Hauptursache für die Verunsicherung ist die Aufforderung des Landes NRW an rund 100.000 Unternehmer, ihre Finanzierungsengpässe ...

Buchtipp: „Elektra“ von Theo Brohmer

Hamburg/Dierdorf. Dreißig Jahre später ist Onno Frerichs Briefträger mit einer BMW C1, einem überdachten Motorroller in seinem ...

Wiederaufnahme Regelbetrieb der Kitas in VG Puderbach

Puderbach. Nach Notbetrieb und eingeschränktem Regelbetrieb sieht die aktuelle Corona-Verordnung sowie die damit einhergehenden ...

Auto machte sich selbständig, Unfallfluchten und mehr

Neuwied-Niederbieber. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 24. Juli, kam es zu einer Verkehrsunfallflucht in Niederbieber ...

Hühnerstall in Flammen

Heimbach-Weis. Am Freitag (24. Juli) kam es gegen 17.20 Uhr zu einem Brand in Heimbach-Weis. Hier ging ein Hühnerstall in ...

Werbung