Werbung

Nachricht vom 26.07.2020    

Auto machte sich selbständig, Unfallfluchten und mehr

Die Pressemeldung der Polizei Neuwied zum Einsatzgeschehen am Wochenende, 24. bis 26. Juli berichtet von Unfallfluchten, einem PKW, der sich selbständig machte, Drogen und Alkohol im Straßenverkehr und umfangreichen Kontrollen.

Symbolfoto

Neuwied-Niederbieber. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 24. Juli, kam es zu einer Verkehrsunfallflucht in Niederbieber auf dem dortigen Tankstellengelände. Dort fuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer bei geschlossener Tankstelle gegen eine der Zapfsäulen. Es konnte grüner Fremdlack sichergestellt werden, der dem Unfallverursacher zuzuordnen ist. Zeugen dieses Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Neuwied unter 02631-8780 oder unter pineuwied@polizei.rlp.de zu melden.

Ebenfalls auf dem Tankstellengelände Niederbieber ereignete sich am Vormittag des 24. Juli eine Unfallflucht, bei der ein geparktes Fahrzeug einer Mitarbeiterin beschädigt wurde. An der Unfallstelle wurden Fahrzeugteile aufgefunden, die dem Unfallverursacher zuzuordnen sind. Im Zuge der Ermittlungen meldete sich der flüchtige Unfallverursacher auf einen Internetaufruf der Geschädigten.

Neuwied-Industriegebiet. Am Morgen des 24. Juli kam es gegen 10.36 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes im Neuwieder Industriegebiet. Ein 64-jähriger Fahrzeugführer hatte offenbar sein Fahrzeug nicht ordnungsgemäß gegen Wegrollen gesichert, sodass es sich selbstständig machte und gegen den Einkaufswagen einer 81-jährigen Neuwiederin rollte. Dabei kam die Frau zu Fall und verletzte sich leicht. Außerdem wurde der Einkaufswagen gegen einen weiteren geparkten PKW geschoben. Insgesamt entstand Sachschaden von rund 3000 Euro.

B 42. Am Abend des Freitages meldete ein in der Freizeit befindlicher Polizeibeamter einen in starken Schlangenlinien fahrenden PKW auf der B42 von Irlich in Richtung Bendorf. Das Fahrzeug konnte durch die entsandte Streife im Industriegebiet Neuwied angehalten und kontrolliert werden. Der Fahrer, ein 22-jähriger Mann aus Feldkirchen, wies eine Atemalkoholkonzentration von 0,4 Promille auf, was zunächst unter dem Grenzwert von 0,5 Promille liegt. Allerdings dürfte aufgrund der Ausfallerscheinungen des jungen Mannes in seiner Fahrweise trotzdem eine Strafbarkeit nach §316 StGB gegeben sein, weshalb ihm eine Blutprobe entnommen und eine entsprechende Strafanzeige vorgelegt wurde. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang auf die Gefährlichkeit des "sich den Grenzwert heran Trinkens" hin.

Innenstadt. Im Rahmen der Streife fiel einer Streifenbesatzung der Polizei Neuwied am frühen Samstagmorgen (25.07.2020) gegen 1.25 Uhr ein mit eingeschalteten Scheinwerfern auf einem öffentlichen Parkplatz in der Innenstadt stehender PKW auf. Der alleinige, stark alkoholisierte Fahrzeuginsasse schlief auf dem Fahrersitz. Er ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Da sich bei den Ermittlungen Hinweise darauf ergaben, dass der Mann, ein polizeibekannter 28-jähriger Neuwieder, den PKW im Laufe des Abends geführt hatte wurde zunächst ein Strafverfahren eingeleitet. Im Weiteren stellte sich heraus, dass die Kennzeichen nicht zu dem PKW gehören und von einem anderen Fahrzeug entwendet wurden. Der PKW des Beschuldigten ist nicht zugelassen und versichert. Da es sich bei dem Beschuldigten um einen hartnäckigen Wiederholungstäter handelt wurde sein PKW mit dem Ziel der Einziehung sichergestellt.

Neuwied-Engers. Am Samstagnachmittag kontrollierte eine Streife der Polizei Neuwied im Rahmen der Überwachung der Seen im Naturschutzgebiet Engerser Feld einen 30-jährigen Engerser mit seinem Roller. Im Zuge der Kontrolle fielen derart starke betäubungsmitteltypische Konsumanzeichen bei dem polizeibekannten Mann auf, dass sie letztlich zu einer Blutentnahme bei der Polizei Neuwied führten. Während der Maßnahmen behauptete der Mann, dass er medizinisch verordnet Cannabis konsumieren dürfe. Entsprechende Nachweise konnte er nicht vorlegen, darüber hinaus besteht der Verdacht der nicht bestimmungsgemäßen Einnahme.

Neuwied-Innenstadt. Im Laufe des Wochenendes wurde insbesondere in der Innenstadt erneut eine Vielzahl von Fahrzeugen und Fahrzeugführern durch die Polizei Neuwied einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde erfreulicherweise festgestellt, dass sich die überwältigende Mehrheit der Verkehrsteilnehmer an die Verkehrsregeln und die Regeln der gegenseitigen Rücksicht hielt. Allerdings wurden erneut einige Ordnungswidrigkeiten, wie zum Beispiel Handynutzung am Steuer oder Verstöße gegen die Gurtpflicht, festgestellt und geahndet. Außerdem bleibt der kleine Personenkreis deren, die ihr Fahrzeug zur eigenen Profilierung nutzen müssen, weiterhin im Fokus der Polizei. Die Polizei Neuwied wird auch in den nächsten Wochen verstärkt Kontrollen durchführen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 21.09.2020

Zwei neue Coronafälle am Montag

Zwei neue Coronafälle am Montag

Am heutigen Montag (21. September) wurden zwei neue Fälle im Kreis Neuwied registriert. Sie verteilen sich auf die Stadt Neuwied und die VG Puderbach. Die Summe aller Positivfälle im Kreis Neuwied liegt bei 377. Es befinden sich derzeit 45 Infizierte in Quarantäne.


Politik, Artikel vom 21.09.2020

Wie kann der Luisenplatz aufgewertet werden?

Wie kann der Luisenplatz aufgewertet werden?

Der Luisenplatz ist die zentrale Mitte der Fußgängerzone Neuwieds und stellt somit quasi das „Herz der Innenstadt“ dar. In den vergangenen Jahren wurden immer wieder Stimmen aus der Bürgerschaft, aber auch von ansässigen Einzelhändlern und Gastronomen laut, die sich mehr Flair und Aufenthaltsqualität wünschen.


Herrenmannschaften der SG Puderbach neu eingekleidet

Der Start der SG Puderbach I in dieser Saison verlief bislang sehr erfolgreich. Erfolgreich agiert auch der Förderverein der SG Puderbach. Ihm ist es gelungen die drei Herrenmannschaften mit Trikots, Anzügen und mehr auszustatten. Auch die Jugend bekommt noch einiges ab.


Cleanup-Day-Bilanz: OB lobt ehrenamtliches Engagement

Die Zahlen sprechen für sich: Rund 150 fleißige Helferinnen und Helfer sammelten etwa 20 Kubikmeter Müll. Kein Wunder also, dass Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig sich beeindruckt zeigte von der Bilanz der Aktion „Neuwied räumt auf“, mit der die Stadt am Wochenende beim World Cleanup Day mitmachte.


Gelungene Herbstwanderung auf dem Schöwer Rundwanderweg

Das Wetter war am Sonntag, dem 20. September hervorragend zum Wandern und genauso war die Stimmung unter den Teilnehmern der geführten Herbstwanderung in Dierdorf-Giershofen. Ruth Ehrenstein konnte im Namen der Schöwer Wandergruppe vor dem Dorfgemeinschaftshaus mehr als 50 Wanderfreunde mit einem Rudel Hunde begrüßen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Cleanup-Day-Bilanz: OB lobt ehrenamtliches Engagement

Neuwied. Einig sprach von einem beispielhaften Engagement der ehrenamtlichen Müllsammler. Er dankte ihnen ausdrücklich und ...

Bundesrat erlaubt Futternutzung auf Ökologischen Vorrangflächen

Region. Die Neuregelung soll kurzfristig in Kraft treten. Anfang August hat Präsident Michael Horper in einem Schreiben an ...

Zwei neue Coronafälle am Montag

Neuwied. Die Positivfälle verteilen sich auf die Kommunen wie folgt:
Stadt Neuwied: 153 (+1)
VG Asbach: 52
VG Bad Hönningen: ...

Handys für Hummeln, Bienen & Co

Kreis Neuwied. „Das Projekt und das Engagement der Schule und der Schüler und Schülerinnen ist einfach klasse! Es ist ein ...

Ein Schritt zur „Anerkennung und Aufwertung unseres Berufes“

Neuwied. Eigentlich wird Selbstverständliches beschrieben, wenn es in der Deklaration einleitend heißt: Ich verspreche, meinen ...

Gelungene Herbstwanderung auf dem Schöwer Rundwanderweg

Dierdorf. Ehrenstein wies auf die zurzeit gültigen Corona-Abstandregeln hin sowie auf die verschiedenen Abkürzungsmöglichkeiten. ...

Weitere Artikel


Wiederaufnahme Regelbetrieb der Kitas in VG Puderbach

Puderbach. Nach Notbetrieb und eingeschränktem Regelbetrieb sieht die aktuelle Corona-Verordnung sowie die damit einhergehenden ...

Naturpark Rhein-Westerwald bietet wieder Veranstaltung an

Neuwied. Am Sonntag, den 9. August um 10 Uhr erlernen Teilnehmer*innen den richtigen Umgang mit einem GPS-Gerät. In einem ...

Aufmerksame Bürger verhindern Einbrüche

Neuwied-Irlich. Am Samstag wurde der Polizei Neuwied gegen 21 Uhr eine männliche Person gemeldet, die sich Zutritt zu Häusern ...

Hühnerstall in Flammen

Heimbach-Weis. Am Freitag (24. Juli) kam es gegen 17.20 Uhr zu einem Brand in Heimbach-Weis. Hier ging ein Hühnerstall in ...

Fahndung nach Exhibitionist in Unkel

Unkel. Als die belästigte Frau den Unbekannten lautstark auf sein Verhalten hinwies, ergriff dieser auf einem Fahrrad die ...

Umweltministerium: Neue Öfen für bessere Luft

Region. Um die Schadstoffbelastung in der Luft signifikant zu reduzieren, gilt ab 1. Januar 2021 eine Austausch- und Sanierungspflicht ...

Werbung