Werbung

Nachricht vom 25.07.2020    

Willy-Brandt-Forum: Wieder Gruppenführungen möglich

Über 40 Jahre prägte Bundeskanzler Willy Brandt die deutsche und internationale Politik maßgeblich, mehr als 20 Jahre fühlte sich der Friedensnobelpreisträger als „Bürger unter Bürgern“ in Unkel zuhause. Seit fast zehn Jahren setzt die Bürgerstiftung Willy-Brandt-Forum Unkel (WBF) dem Weltmann und Mitbürger ein vitales Denkmal.

Foto: Willy-Brandt-Forum

Unkel. Gemeinsam mit Stadtbürgermeister Gerhard Hausen und dem für Kommunikation, Spezialaufträge und Tourismus zuständigen Mitarbeiter Thomas Herschbach erörterte Stiftungsvorsitzender Christoph Charlier jetzt die aktuelle Lage in Zeiten der Corona-Pandemie.

Wichtigste Botschaft: das Willy-Brandt-Forum bleibt verantwortungsbewusst auf Kurs. „Auch das Willy-Brandt-Forum bleibt von den restriktiven Auswirkungen der Pandemie nicht verschont, umso mehr gilt mein Respekt dem Vorstand und den Ehrenamtlichen, die sich unverdrossen und optimistisch engagieren“, lobt Stadtbürgermeister und Kuratoriumsvorsitzender Gerhard Hausen den Einsatz auch in globalen Krisenzeiten.

Im Rahmen der schrittweisen Wiedereröffnung nach dem Corona-Shutdown gab es seit Mitte Mai donnerstags bis sonntags wieder geregelten Besucherverkehr, ab dem 1. August 2020 erfolgt in einer nächsten Stufe die Rückkehr in den Vor-Corona-Modus mit Öffnungszeiten dienstags bis sonntags. Solange die Pandemie nicht ausgestanden ist, gelten Besuchszeiten zwischen 11 und 17 Uhr, danach gehen Überlegungen auch in die Richtung, eine Zeitschaltuhr zu installieren, damit der rein touristische Bereich im Foyer beliebig geöffnet werden kann.

Für Besucher wie für Mitarbeiter gilt im Museum die Maskenpflicht. Maximal dürfen 15 Personen gleichzeitig die Ausstellung besichtigen. Im Vorraum des Museums befindet sich eine Hygienestation für die Besucher. Die Touchscreens der Ausstellung werden regelmäßig desinfiziert, die sogenannten „Hörlöffel“, die Originalzitate wiedergeben, sind außer Betrieb genommen.

Ab sofort sind wieder Gruppenführungen unter Beachtung des Abstandsgebots und der Einhaltung von Hygienemaßnahmen möglich, zeigte sich Charlier erleichtert. Führungen stellten einen erheblichen Faktor auf der Einnahmeseite des Museums dar. Für das Museum gelte nämlich wie für jeden anderen Betrieb: die Unterhaltungskosten machen keine Corona-Pause.



„Im Grunde müsste die Maskenpflicht fallen, um die gewohnten Abläufe anbieten zu können“, weiß Christoph Charlier um das Dilemma und dies mit der Folge, dass „zur Zeit in der Qualität nicht alles abgerufen werden kann, was das Willy-Brandt-Forum zu bieten hat“, wie es Stadtbürgermeister Gerhard Hausen beschreibt.

Gleichwohl laufen die Planungen auch vor dem Corona-Horizont weiter, erläutert WBF-Vorsitzender Charlier: So kommt Mitte August wieder „ein guter Roter“ auf Unkel zu, dann nämlich präsentiert das Willy-Brandt-Forum den gleichnamigen Willy-Brandt-Qualitätssaft in Kooperation mit Haus Rabenhorst.

Für Donnerstag. 17. September, ist dann die Eröffnung der Ausstellung „Helmut Schmidt – Hanseat, Staatsmann, Weltbürger“ durch den ehemaligen nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten, Ex-Bundesfinanzminister und früheren stellvertretenden SPD-Bundesvorsitzenden Peer Steinbrück im Rheinhotel Schulz vorgesehen.

Im Rahmen dieser Wanderausstellung an ausgewählten Orten werden anhand von 31 Bildern beeindruckende Impressionen des bedeutenden Staatsmanns Helmut Schmidt im Willy-Brandt-Forum präsentiert.

„Die Marke `Kulturstadt Unkel´ wird wesentlich von Willy Brandts Wirken, das durch das Forum gegenwärtig bleibt, geprägt“, wissen Gerhard Hausen und Christoph Charlier unisono und unterstützen den Ansatz ihres PR- und Marketing-Experten Thomas Herschbach. Der ist bestrebt, das positiv besetzte Image der Kulturstadt durch Kooperationen und touristische Paketlösungen - etwa zu Kunst und Zeitgeschichte - immer weiter zu verfeinern: „Kultur ist immer auch ein Synonym für Qualität und Authentizität“. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 23.09.2021

Corona im Kreis Neuwied: Infektionszahlen sinken

Corona im Kreis Neuwied: Infektionszahlen sinken

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Donnerstag, dem 23. September 13 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 318.


Über Masken-Hinweis der Kreisverwaltung „Mörder“ geschrieben

Die Kreisverwaltung musste am Donnerstag, dem 23. September zum dritten Mal innerhalb kurzer Zeit feststellen, dass die Scheiben der Eingangstür der Kreisverwaltung beschmiert worden sind. Diesmal wurde über den Maskenhinweis „Mörder“ geschrieben.


OB Einig übermittelt Glückwünsche an Goldjunge Walscheid

Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig, der selbst gern in die Pedale tritt, hat dem Neuwieder Radsportler Max Walscheid zu dessen Goldmedaillengewinn bei der Rad-Weltmeisterschaft in Belgien gratuliert und einen entsprechenden Brief auf den Weg gebracht.


Region, Artikel vom 23.09.2021

Regina Klein: Ein Leben für die gute Sache

Regina Klein: Ein Leben für die gute Sache

Brasilien gehört weltweit zu den Ländern, die am schwersten von der Ausbreitung des Coronavirus betroffen sind. Dies hat auch weitreichende Auswirkungen auf die Entwicklungszusammenarbeit der Aktionsgruppe „Kinder in Not“.


Region, Artikel vom 23.09.2021

Der Igel ist wieder unterwegs

Der Igel ist wieder unterwegs

Herbstzeit ist Igelzeit. Zu Beginn der kälter werdenden Tage fangen Igel an, sich einen Vorrat für den Winterschlaf aufzubauen. Die Wintermonate sind zehrend und benötigen eine Menge an Energie. Allerdings wird der Aufbau der Reserven immer mehr zum Problem.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Endlich wieder Kinder-Kino

Neuwied. Zu familienfreundlichen Preisen können Kinder und Erwachsene aktuelle Filme, Klassiker und saisonale Highlights ...

Neuwieder Evensong

Neuwied. Es singt der Kammerchor Neuwied unter der Leitung von Henrik Hasenberg. Kirchenmusikdirektor Thomas Schmidt spielt ...

Stadtsoldaten Linz unterstützen Benefizkonzert

Linz. Hinter “NEK” stehen drei bekannte Namen: Schläder, Schmitz und Brackelsberg. Das Trio trifft sich einmal im Jahr mit ...

Encore: Jazzfestival Neuwied in der Stadthalle

Neuwied. Eröffnet wird der Abend von dem norwegischen Komponisten Ketil Bjørnstad der zu den bedeutendsten Pianisten Norwegens ...

Im Schlosstheater Neuwied feiert das Stück Rain Man Premiere

Neuwied. Charlie Babbitt ist jung, attraktiv, eloquent und: chronisch pleite. Ein schief gelaufener Autodeal bringt sein ...

Kunstausstellung „WERK!“ auf dem Rasselsteingelände

Neuwied. Die Ausstellung versammelt künstlerische Positionen, die sich mit unterschiedlichen Facetten von Arbeit beschäftigen. ...

Weitere Artikel


Der Limes lässt sich mit dem Rad erkunden

Neuwied. Es geht von der Stadt-Galerie am Deich über Niederbieber und Anhausen bis nach Engers. Als Tourführer fungiert ein ...

Jörg Scheinpflug: „Digitalisierung überlegt nutzen!“

Bad Hönningen. Als Geschäftsführer zweier IT-Firmen tritt Scheinpflug bei den Bürgermeisterwahlen am 25. Oktober auch als ...

Erstes interaktives Schulbuch in der VG Asbach

Asbach. Damit erfülle man auch eine weitere Forderung aus dem Koalitionsvertrag zwischen CDU/FDP in der VG. Auf Beschluss ...

Stadtranderholung mit Marterpfahl und Stockbrot

Neuwied. Lana Günther konnte freudig verkünden: „Wir mussten ein neues Konzept entwickeln und es war lange nicht klar, ob ...

Traktor überschlägt sich - Fahrer tot

Anhausen. Am gestrigen Abend kam es zu einem Verkehrsunfall in einem Waldstück in der Nähe von Anhausen. Ein 49-jähriger ...

Frühschwimmer auf dem Trockenen!

Neuwied-Oberbieber. Nicht nur das durchwachsene Wetter in diesem Jahr lässt kaum ein Sommerfeeling aufkommen. Auch die Tatsache, ...

Werbung