Werbung

Nachricht vom 19.07.2020    

Nicole nörgelt…über übellaunige Nachbarn

Von Nicole

GASTBEITRAG | In jeder Nachbarschaft gibt es diese eine Person, die allen anderen ein bisschen seltsam vorkommt. Bisher war ich ja davon überzeugt, dass es in meiner Straße der knotterige Junggeselle in den ausgeleierten Cordhosen ist, der jeden Abend auf der Bank vor seinem Haus sitzt und die Autofahrer anpöbelt. Aber so langsam könnte sich bei den Menschen in den umliegenden Häusern ein anderer Verdacht manifestieren. Na, wollen Sie raten?

Da ist was schief gelaufen. Foto: Wolfgang Tischler

Region. Dabei habe ich doch nur gekocht! Es ist so gemein, diese Rezepte sehen in diversen Onlineforen immer so einfach aus. Ein paar Zwiebeln schnibbeln, Fleisch anbraten, Gewürze hinzufügen, ablöschen und so weiter – das kann doch so schwer nicht sein! Dachte ich zumindest, als ich neulich auf die Idee kam, meine Standard-Gerichte-Palette durch einen Internetfund zu bereichern.

Ich besorgte also alle Zutaten und legte los. Was sich da in meiner Pfanne bildete, roch auch gar nicht so schlecht. Zumindest eine Zeitlang. Und dann klingelte mein Telefon. Ja, natürlich bin ich rangegangen, ohne die Kochplatte abzustellen und das Gespräch unter Freundinnen hat auch nur ein paar Minuten gedauert, ehrlich! Aber als ich wieder in die Küche kam, roch das Essen schon nicht mehr so gut. Ziemlich rauchig, wenn Sie verstehen. Und diese Rauchschwaden zwischen Kühlschrank und Spülmaschine waren vorher irgendwie auch nicht da.

Einen Moment stand ich perplex da und konnte nur ein kurzes Husten von mir geben. Erstmal das Fenster auf. Gut, der versierte Koch hätte vielleicht zuerst die Pfanne von der Platte genommen, aber ich gebe zu, ich war temporär ein wenig verwirrt. Mein Rauchmelder anscheinend auch. Der machte sich nämlich plötzlich mit schrillem Piepen bemerkbar. „Ich koche doch nur!“, brüllte ich, aber anscheinend hat das Ding keinen Sprachsensor und interessierte sich überhaupt nicht für meine kulinarischen Nöte.

Und da stand ich nun, das rauchende Elend auf dem Herd, zahnschmelzerschütterndes Piepen über dem Kopf und pures Chaos im Kopf. Und so langsam wurde ich auch kleines bisschen wütend. Sowas kann doch nur mir passieren! Schnaubend stapfte ich zum Herd, packte die ganze Pfanne und kreischte mir einen kleinen hysterischen Anfall von der Seele, bevor ich das verfluchte Ding in hohem Bogen aus dem offenen Fenster hinaus in meine Hofeinfahrt schmiss. Oh, hat das gutgetan! „Da kannst du qualmen, bist du schwarz wirst!“, plärrte ich – bis ich von einem Kreischen erschreckt wurde, das noch schriller war als mein Feuermelder.

Ich stürmte ans Fenster und sah in das entsetzte Gesicht der Nachbarin, die grade mit ihren eigenen Küchenabfällen an der Biotonne stand. Kurz fragte ich mich, ob ich mich nicht einfach bei ihr zum Essen einladen könnte, denn aus ihrer Wohnung quollen immerhin keine Rauchschwaden. Aber mit fliegenden Pfannen hatte sie wohl nicht gerechnet und sie machte auch nicht den Eindruck, mit mir über ungewöhnliche Bioabfall-Entsorgungsmethoden diskutieren zu wollen. Dabei habe ich doch noch freundlich gewunken. Tsss.

Jedenfalls habe ich nun den leisen Verdacht, dass ich den pöbelnden Cordhosenträger ein paar Häuser weiter vom Thron des Nachbarschaftsschrecks geschubst habe. Was mache ich denn da? Die ganze Straße zum Essen einzuladen sollte ich mir wohl lieber verkneifen.

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund!
Ihre Nicole


Bisherige Glossen von Nicole
Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm
Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe
Nicole nörgelt… über wackelige Kohlengrills und verbrannte Finger
Nicole nörgelt … über schrumpfende Mode
Nicole nörgelt über ihre Nachbarn
Nicole nörgelt …denn Sport ist Mord
Nicole nörgelt….über die süßen Versuchungen
Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber
Nicole nörgelt… Nachbar der Verschwörungstheoretiker
Nicole nörgelt… der Bau eines Schuhregals
Im Supermarkt - Nicole nörgelt…
Nicole nörgelt… Teil 3
Nicole nörgelt… Teil 2
Nicole nörgelt… Teil 1/a>


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Keine Entspannung an der Coronafront im Kreis Neuwied

Im Kreis Neuwied wurden 16 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Fälle steigt auf 843 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 79,9. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot" und gilt als Risikogebiet.


Region, Artikel vom 26.10.2020

Kreis Neuwied bleibt weiterhin in Warnstufe rot

Kreis Neuwied bleibt weiterhin in Warnstufe rot

Im Kreis Neuwied ist die Summe aller Fälle am heutigen Montag (26. Oktober) weiter auf 827 angestiegen. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz nun bei 84,8. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Polizei Straßenhaus meldet mehrere Unfallfluchten

Immer wieder entfernen sich Verursacher von Unfällen vom Unfallort, obwohl im Strafgesetzbuch im Paragraph 142 teils empfindliche Strafen festgeschrieben sind, die sich nach der Höhe des Schadens bemessen. Die Polizei Straßenhaus meldet nun gleich drei Unfallfluchten.


Fußballverband Rheinland unterbricht bis auf Weiteres den Spielbetrieb

Der Fußballverband Rheinland hat aufgrund der aktuellen Entwicklung der COVID-19-Pandemie nach intensiven Überlegungen entschieden, den kompletten Pflichtspielbetrieb ab Donnerstag, 29. Oktober, zu unterbrechen.


Ehrenamtliche Richter mit der Ehrennadel des Landes ausgezeichnet

Justizminister Herbert Mertin überreichte am Montag, den 26. Oktober im Rahmen einer Feierstunde im Koblenzer Landgericht die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz an insgesamt acht ehrenamtliche Richterinnen und Richter der Arbeits- und der Sozialgerichtsbarkeit.




Aktuelle Artikel aus der Region


Keine Entspannung an der Coronafront im Kreis Neuwied

Neuwied. In der Fieberambulanz Neuwied wurden heute 219 Personen getestet. Nachstehend die aktuellen Zahlen von Dienstag. ...

Ehrenamtliche Richter mit der Ehrennadel des Landes ausgezeichnet

Koblenz. Die Ehrennadel wurde diesen jüngst durch Ministerpräsidentin Malu Dreyer als Zeichen des Dankes und der Anerkennung ...

Mahlert: „Jobcenter hat die Krisensituation gut bewältigt “

Neuwied. „Unter den schwierigen Rahmenbedingungen, darunter die monatelange Schließung für den Kundenverkehr und das Aussetzen ...

Schüler verteilen Masken an ihre Busfahrer

Neuwied. Die im Heinrich-Haus selbst hergestellten Mund-Nasen-Bedeckungen wurden von Mitarbeitern mit der Botschaft: „Danke, ...

Polizei Straßenhaus meldet mehrere Unfallfluchten

Raubach. Im Zeitraum vom 24. Oktober, 17 Uhr, bis 26. Oktober, 5:30 Uhr, wurde in der Elgerter Straße in Raubach ein ordnungsgemäß ...

Rollerkontrolle endete in vier Strafanzeigen

Neuwied. Der 41-jährige Fahrer gibt auf Nachfrage an, dass er vor wenigen Stunden Amphetamin konsumiert habe. Weiterhin ...

Weitere Artikel


SPD Puderbach bereitet sich auf Landes- und Bundestagswahl vor

Daufenbach. Nachdem lange Zeit nur Telefonkonferenzen und Einzelgespräche möglich waren, fand Mitte Juli unter Beachtung ...

Giershofener Spielplatz mit Spielgeräten ergänzt

Dierdorf-Giershofen. Um für die ganz kleinen Mitbürger Spielgeräte anschaffen zu können, initiierte Ortsbeirätin Lisa Henn ...

Die Wanderungen mit Werner Schönhofen starten wieder

Neuwied. Am Mittwoch, dem 22. Juli, treffen sich die Wanderer um 9 Uhr am Römerturm 1 bei Rheinbrohl. Von dort wird durch ...

Fahren unter Drogen und Alkohol unterbunden

Mofafahrer unter Alkoholeinfluss kontrolliert
Neuwied. In Heimbach-Weis kontrollierte die Polizei am Samstagnachmittag einen ...

Deutsch-amerikanisches Stipendium als Herausforderung und Chance

Region. Das PPP ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des US-Kongresses, das die deutsch-amerikanische ...

Neue Spielgeräte in Steimel-Weroth in Betrieb genommen

Steimel. Zuvor sind die Spielgeräte von den Gemeindearbeitern Thomas Hering und Burkhard Grollius montiert worden. Mit tatkräftiger ...

Werbung