Werbung

Nachricht vom 16.07.2020    

Pflegestützpunkt Neuwied II möchte Online-Gesprächskreis ins Leben rufen

Noch nie waren so viele Menschen pflegebedürftig wie heute: rund 3,5 Millionen Menschen sind es in Deutschland, zwei Drittel von ihnen werden zu Hause versorgt. Pflegende An- beziehungsweise Zugehörige leisten einen unschätzbar wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft. Oftmals fühlen sie sich aber mit den Herausforderungen allein gelassen.

Foto: privat

Neuwied. Gesprächskreise für An- beziehungsweise Zugehörige bieten Kontakt zu Menschen, die sich in einer ähnlichen Lebenssituation befinden. Sie geben Raum für Erfahrungsaustausch und vermitteln durch einen verständnisvollen und wertschätzenden Umgang Anerkennung und emotionale Entlastung. Gefühle wie Trauer, Wut und Enttäuschung werden in der Gruppe ebenso thematisiert wie schwierige oder belastende Situationen. Gleichzeitig können Ratschläge, Tipps und Hinweise weitergegeben werden.

Die derzeitige Corona-Krise belastet die Pflegenden zusätzlich schwer. Häufig werden Sie von der Befürchtung begleitet sich zu infizieren und dann auch den Menschen den sie pflegen anzustecken. Der persönliche Austausch ist aufgrund der momentanen Lage aber oft nicht möglich.

Auf diese Situation möchte der Pflegestützpunkt Neuwied II reagieren, indem er einen Online-Gesprächskreis für pflegende An- beziehungsweise Zugehörige ins Leben rufen möchte. Die Gesprächsgruppe ist ein offenes Angebot, in der jeder willkommen ist, der einen Menschen betreut und/oder pflegt. Der virtuelle Gesprächskreis dient dem Austausch und der Stärkung der Gemeinschaft.

„Ein Online-Gesprächskreis ist auch für uns Neuland“, berichten Marion Schreiber und Angela Kurtscheid, Mitarbeiterinnen des Pflegestützpunktes Neuwied II. „Wir möchten auf die Krisensituation reagieren und digitale Medien in unser Unterstützungsangebot miteinbeziehen. Neben der individuellen Beratung ist es schließlich auch Aufgabe der Pflegestützpunkte vorhandene Strukturen zu stärken und den Aus- und Aufbau von Netzwerken zu unterstützen“.

Interessierte können sich beim Pflegestützpunkt Neuwied II melden. Die Teilnahme ist mit dem Computer, Laptop, Tablet oder dem Smartphone möglich. Eine stabile Internetverbindung sowie ein Mikrophon und eine Kamera sollten vorhanden sein. Häufigkeit, zeitlicher Umfang und Zeitpunkte der virtuellen Treffen werden gemeinsam abgesprochen und vereinbart.

Bei Interesse melden Sie sich bitte beim Pflegestützpunkt Neuwied II, Neuwieder Str. 21a, 56564 Neuwied unter der Rufnummer 02622 – 892 3870 oder per E-Mail: marion.schreiber@pflegestuetzpunkte.rlp.de oder angela.kurtscheid@pflegestuetzpunkte.rlp.de. Ansprechpartnerinnen sind Marion Schreiber, Sozialarbeiter/Sozialpädagogin B.A. und Angela Kurtscheid (FH)/Case Managerin (DGCC)/Pflegeberaterin. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 08.08.2020

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Zurzeit lassen sich öfter Schlangen im heimischen Garten beobachten. Das ist kein Grund zur Panik sondern zur Freude, denn Schlangen sind ganz besonders scheu. Sie brauchen naturnahe Gärten mit ruhigen Versteckmöglichkeiten und Wasser. Fast immer ist es die ungiftige Ringelnatter, die einem begegnet.


Corona: Weitere Fälle im Kreis Neuwied durch Reiserückkehrer

Im Kreis Neuwied wurden am heutigen Montag (10. August) drei neue Corona-Fälle registriert. Aktuell befinden sich 25 erkrankte Personen in Quarantäne. Die Fieberambulanz Neuwied wurde auf ein zweispuriges Drive-In System umgebaut.


Schwerer Unfall - Motorradfahrer stürzt und rutscht in Gegenverkehr

Am späten Samstagnachmittag (8. August) ereignete sich auf der Kreisstraße 90 zwischen Siebenmorgen und Hochscheid ein schwerer Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr zwischen einem PKW und einem Motorrad. Dies übermittelt die Polizei am heutigen Montag in der Pressemitteilung.


Ersthelfer finden bewusstlose Radfahrerin am Straßenrand

Auf der Landesstraße 269 zwischen Seifen und Döttesfeld ist es am Sonntagabend, 9. August, zu einem Unfall gekommen, bei dem eine Radfahrerin schwer verletzt wurde. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können.


Frontalzusammenstoß auf L 258 bei Dierdorf fordert Feuerwehr

Am Sonntagmittag kam es auf der Landstraße 258 bei Dierdorf zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem neben Notarzt und Rettungsdienst auch die Feuerwehr Dierdorf alarmiert wurde. Drei Personen wurden verletzt, an den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden und die Straße war für über eine Stunde gesperrt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Ausbildungswochenende bei der Feuerwehr Dernbach

Dernbach. Die Einheit Dernbach ist für die Orte Dernbach, Urbach und Niederhofen mit ihren großen Industriegebieten und ein ...

Corona: Weitere Fälle im Kreis Neuwied durch Reiserückkehrer

Neuwied. Die neuen Fälle aus der VG Asbach stehen im Zusammenhang mit Reiserückkehrern. Die Summe aller Fälle im Landkreis ...

PKW-Brand am Feuerwehrgerätehaus Oberbieber

Neuwied-Oberbieber. Gegen 14:35 Uhr alarmierte die Leitstelle Montabaur am Montag, den 10. August den Löschzug Oberbieber ...

Reger Betrieb in den Schulen des Landkreis Neuwied

Region. „Eigentlich werkeln wir an allen Standorten" erklärt Michael Mahlert, 1. Kreisbeigeordneter und in dieser Funktion ...

Alkoholisierter Unfallflüchtiger wird gestellt

Verkehrsunfall und Flucht unter Alkoholeinfluss
Melsbach. Am Sonntagnachmittag beschädigte ein 52-jähriger Fahrzeugführer ...

Schwerer Unfall - Motorradfahrer stürzt und rutscht in Gegenverkehr

Breitscheid. Im Bereich einer leichten Rechtskurve kam der 38-jährige Motorradfahrer zu Fall und rutschte auf die Gegenfahrbahn. ...

Weitere Artikel


Ein kleines Konzert mit Wilfried Heiser

Linz. Das vorgetragene Repertoire bestand aus alten und neuen Schlagern sowie bekannten rheinischen Liedern. So mancher Bewohner ...

Förderverein KiTa Lohweg freut sich über neue Wäschespinne

Bendorf. Für die erfrischende Abkühlung sorgt dabei nicht selten der liebevoll angelegte Bachlauf. Und wo Wasser im Spiel ...

Motorradfahrer stürzt und verletzt sich schwer

Bad Hönningen. Ersten Ermittlungen der Polizei Linz zufolge kam er vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers in einer scharfen ...

Wettbewerb „Der Klimawandel vor unserer Haustür 2020“

Region. Durch das Einreichen von Beiträgen in Form von Artikeln, Fotoserien, Grafiken und Videos soll das Problem des Klimawandels ...

In Innenstadt Neuwied typisch Französisches genießen

Neuwied. Einige Gastronomen sorgen am Samstag, 25. Juli, mit kulinarischen Genüssen für zusätzliches französisches Flair. ...

Klara trotzt Corona, XXXVII. Folge

Kölbingen. 37. Folge vom 16. Juli
In der geöffneten Haustür des kleinen Pfarrhauses stand ein gepackter schwarzer Trolli.

„Wie ...

Werbung