Werbung

Nachricht vom 15.07.2020    

Fachkräftemangel - eine Gefahr für die Baubranche?

Handwerker gesucht: Der Mangel an Fachkräften könnte für Baufirmen im Landkreis Neuwied in den nächsten Jahren zu einem ernsten Problem werden. Davor warnt die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und verweist auf eine Statistik der Bundesagentur für Arbeit.

Bald allein auf der Baustelle? Baufirmen steuern auf einen verschärften Fachkräftemangel zu – wenn die Branche für Beschäftigte nicht attraktiver wird, warnt die IG BAU. Foto: privat

Neuwied. Danach gibt es in den Bauberufen immer größere Schwierigkeiten, Personal für offene Stellen zu finden. Im vergangenen Jahr blieben im Kreis Neuwied 72 Stellen in der Branche länger als 90 Tage unbesetzt. 2018 waren es 50 Stellen, ein Jahr zuvor 42.

„Ob es um den Bau von Wohnungen und Straßen oder die Sanierung von Brücken geht – viele Firmen arbeiten wegen der anziehenden Nachfrage längst am Limit. Und das sogar in Zeiten von Corona. Um die Aufträge zu bewältigen, müssen sie jetzt in die Fachleute von morgen investieren“, sagt Walter Schneider, Bezirksvorsitzender der IG BAU Koblenz-Bad Kreuznach. Die Branche müsse jedoch deutlich attraktiver werden. Das fange bei einer besseren Bezahlung an, so Schneider. In der laufenden Tarifrunde für das Bauhauptgewerbe fordert die Gewerkschaft ein kräftiges Lohn-Plus. Außerdem soll die lange, bislang meist unbezahlte Fahrerei zur Baustelle entschädigt werden.

„Aktuell erleben wir einen regelrechten Facharbeiter-Schwund. Drei Jahre nach der Ausbildung haben im Schnitt zwei von drei Bauarbeitern ihre Branche verlassen. Der Trend muss unbedingt gestoppt werden“, betont Schneider. Neben höheren Löhnen und besseren Arbeitsbedingungen komme es dabei auch auf ein gesundes Betriebsklima an. Beschäftigte vermissten häufig Respekt und Anerkennung für ihre Leistung. „Kein Wunder, dass sich mancher da nach einem anderen Beruf umschaut“, erklärt Schneider.

Wie sehr der Fachkräftebedarf in Zukunft anwachsen könnte, zeigt eine Studie der Sozialkassen des Baugewerbes (SOKA-BAU). Danach dürften in den nächsten zehn Jahren bundesweit 150.000 Bau-Beschäftigte in Rente gehen. Das ist jeder sechste Arbeitnehmer in der Branche.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona-Pandemie: Neuer Rekordanstieg - ein Todesfall

Im Kreis Neuwied wurden 78 neue Positivfälle sowie ein weiterer Todesfall eines Mannes (*1936) aus der Stadt Neuwied registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 2.087 an. Aktuell sind 347 infizierte Personen in Quarantäne. Am stärksten ist der Anstieg wiederum in der Stadt Neuwied. Die Fälle verteilen sich breitflächig.


Winterdienst: Bürger müssen auch zu Besen und Schaufel greifen

Neuwied. Straßen, Gehwege, öffentliche Plätze. Nicht nur bei den ersten Schneefällen stellt sich immer wieder die Frage: Wer kümmert sich ums Räumen und Streuen? Den größten Teil übernehmen die Servicebetriebe Neuwied (SBN) – für die Gehwege sind fast immer die Anwohner zuständig. Und manchmal sind die Anlieger sogar für die Straßen verantwortlich.


Corona-Pandemie: Kreis Neuwied verzeichnet 31 neue Fälle

Im Kreis Neuwied wurden 31 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 2.009 an. Aktuell sind 293 infizierte Personen in Quarantäne.


Stadt Dierdorf kauft Schlosspark und Schlossweiher

Die seit 2017 geführten Verhandlungen zwischen der Stadt Dierdorf und dem Neuwieder Fürstenhaus wurden jetzt mit Unterzeichnung des Kaufvertrages zum Abschluss gebracht. Die Stadt Dierdorf ist neue Eigentümerin des Schlossparkgeländes, einschließlich des großen Weihers. Die bestehenden Pachtverträge wurden mit übernommen.


Region, Artikel vom 02.12.2020

Autorennen in Neuwied – Gericht fällt Urteil

Autorennen in Neuwied – Gericht fällt Urteil

Bereits im August dieses Jahres kam es im Neuwieder Innenstadtbereich zu einem illegalen Autorennen zwischen zwei augenscheinlich hochmotorisierten Fahrzeugen. Nun hat das Gericht ein Urteil gefällt.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


NGG fordert Soforthilfe für 2.000 Beschäftigte im Kreis Neuwied

Neuwied. „Köchinnen, Kellner und Hotelangestellte haben seit dem Frühjahr mit massiven finanziellen Einbußen durch die Kurzarbeit ...

VR Bank Rhein-Mosel und Raiffeisendruckerei unterstützen Obdachlose in Neuwied

Neuwied. „Es ist uns ein besonderes Anliegen, soziale Projekte in unserer Region zu unterstützen. Gerade die Unterstützung ...

Entscheidungen der Politik müssen Planungssicherheit bringen

Bad Hönningen Auf Initiative der IHK Koblenz fand am 1. Dezember im Hotel St. Pierre in Bad Hönningen ein Pressegespräch ...

Hachenburger Brauerei macht Furore mit Adventsaktion

Hachenburg. Und das macht er keineswegs leise: rundum beleuchtet, mit Tannenbaum, Weihnachtsmusik und Riesen-Nikolaus ausgestattet, ...

Skylotec erhält Fördermittel zum Aufbau Produktion von Schutzmasken

Neuwied. Für den Aufbau eines hochmodernen Maschinenparks erhält das deutsche Familienunternehmen eine Förderung des Bundesministeriums ...

Rheinbreitbacher Unternehmer übernimmt TZO-Immobilie

Rheinbreitbach. Nachdem in den letzten Wochen die Gremien der TZO-Gesellschafter die Weichen für den Verkauf der Immobilie ...

Weitere Artikel


Ludwig-Erhard-Schule: Im Abendunterricht zur Fachhochschulreife

Neuwied. Mehrere Schülerinnen und Schüler sind im öffentlichen Dienst beschäftigt. Darüber hinaus ermöglicht ihnen die Fachhochschulreife ...

Westerwälder Rezepte: Kirschmichel – sommerliche Brotverwertung

Kirschmichel, oder auch Kirschen-Michel, ist ein echter deutscher Klassiker und im gesamten Südwesten Deutschlands beliebt. ...

Sven Lefkowitz: Land erweitert Zugang zu Künstlerstipendien

Neuwied. Antragsberechtigt für die Arbeitsstipendien sind neben Mitgliedern der Künstlersozialkasse ab dem 15. Juli auch ...

Top-Teilnehmerfeld beim Deichmeeting Neuwied

Neuwied. Bei den Männern haben sich mit Lokalmatador Kai Kazmirek von der LG Rhein-Wied, Tim Nowak, Mathias Brugger (beide ...

Beruf und Schule erfolgreich unter einen Hut gebracht

Neuwied. Die Schüler haben sich 2018 für die Weiterbildung zur/zum staatlich geprüfte/n Betriebsfachwirt/in entschieden. ...

Produkte aus 3D-Drucker bieten Corona-Schutz: Hands-Free-Türöffner und mehr

Wissen. Praktische Hilfe kommt von innovativen Unternehmen, die clevere und verlässliche Hygienehelfer schnell und unkompliziert ...

Werbung