Werbung

Nachricht vom 11.07.2020    

A 48 – Verkehrseinschränkungen in mehreren Anschlussstellen

Der Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, führt im Zeitraum vom 15. Juli bis zum 22. Juli Bankettschälarbeiten durch. Die Arbeiten erfolgen in den Anschlussstellen Höhr-Grenzhausen, Bendorf und Koblenz/Nord und werden in den Abend- und Nachtstunden erledigt. Hierzu sind kurzzeitige Teilsperrungen in den vorgenannten Anschlussstellen erforderlich. Die nachfolgenden Sperrzeiten können sich aufwandsbedingt zeitlich verschieben.

Symbolfoto

Montabaur. a) Im Zeitraum vom 15. bis 16. Juli sind folgende Verkehrseinschränkungen geplant:

Anschlussstelle Höhr-Grenzhausen
von circa 20 Uhr bis 21 Uhr Sperrung der Ausfahrt vom Autobahndreieck Dernbach kommend zur L 307. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt über die Anschlussstelle Bendorf.

von circa 21 Uhr bis 23 Uhr Sperrung der Zufahrt zur A 48 in Richtung Koblenz. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt über die Anschlussstelle Ransbach-Baumbach (A 3).
von circa 23 Uhr bis 24 Uhr Sperrung der Ausfahrt von Koblenz kommend zur L 307. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt über die Anschlussstelle Ransbach-Baumbach (A 3)

von circa 24 Uhr bis 1 Uhr morgens Sperrung der Zufahrt zur A 48 in Richtung Autobahndreieck Dernbach. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt über die Anschlussstelle Bendorf.

Anschlussstelle Bendorf
von circa 1 Uhr bis 4 Uhr morgens Sperrung der Ausfahrt vom Autobahndreieck Dernbach kommend zur B 42. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt über die Anschlussstelle Koblenz/Nord (übergeleiteter Fahrstreifen durch die Baustelle Rheinbrücke).

von circa 4 Uhr bis 6 Uhr morgens Sperrung der Zufahrt zur A 48 in Richtung Koblenz.
Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt über die U44.

b) Im Zeitraum vom 16. bis 17. Juli sind folgende Verkehrseinschränkungen geplant:

Anschlussstelle Bendorf
von circa 20 Uhr bis 24 Uhr Sperrung der Ausfahrt von Koblenz kommend zur B 42. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt über die Anschlussstelle Höhr-Grenzhausen.

von circa 24 Uhr bis 6 Uhr morgens Sperrung der Zufahrt zur A 48 in Richtung Autobahndreieck Dernbach/Westerwald. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt über die U97 zur Anschlussstelle Höhr-Grenzhausen.

c) Im Zeitraum vom 20. bis 21. Juli 2020 sind folgende Verkehrseinschränkungen geplant:

Anschlussstelle Koblenz/Nord
von circa 20 Uhr bis 22 Uhr Sperrung der Zufahrt von Koblenz kommend zur A 48 Richtung Autobahndreieck Dernbach/Westerwald. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt über die Anschlussstelle AK Koblenz.

von circa 22 Uhr bis 24 Uhr Sperrung der Ausfahrt von Trier kommend zur B9 in Richtung Koblenz. Die ausgeschilderte Umleitung verläuft über Mülheim-Kärlich.

d) Im Zeitraum vom 21. bis 22. Juli 2020 sind folgende Verkehrseinschränkungen geplant:

Anschlussstelle Koblenz/Nord
von circa 20 Uhr bis 21 Uhr Sperrung der Ausfahrt von Bendorf kommend zur B 9 in Richtung Andernach. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt innerhalb der Anschlussstelle Koblenz/Nord.

von circa 21 Uhr bis 2 Uhr morgens Sperrung der Zufahrt von Andernach kommend zur A 48 in Richtung Trier. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt innerhalb der Anschlussstelle Koblenz/Nord.

Der Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen aufgrund der notwendigen Arbeiten.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Im Kreis Neuwied 58 neue Coronafälle an einem Tag

Im Kreis Neuwied wurden 58 neue Positivfälle registriert. Sie verteilen sich über die Stadt Neuwied und alle Verbandsgemeinden. Die Summe aller Fälle steigt auf 796 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP nun bei 75,5. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Politik, Artikel vom 23.10.2020

Maskenpflicht in Teilen von Bad Honnef

Maskenpflicht in Teilen von Bad Honnef

Am Mittwoch, dem 21. Oktober, hat der Rhein-Sieg-Kreis aufgrund der steigenden Infektionszahlen im Kreisgebiet die Gefährdungsstufe 2 im Sinne der Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen festgestellt und weitere Schutzmaßnahmen angeordnet. Von diesen Schutzmaßnahmen ist auch das Stadtgebiet von Bad Honnef betroffen.


Politik, Artikel vom 24.10.2020

Grundstein für neues Rathaus in Dierdorf gelegt

Grundstein für neues Rathaus in Dierdorf gelegt

Am Freitag, den 23. Oktober wurde in einer kleinen Feierstunde der Grundstein für den Neubau des Dierdorfer Rathauses gelegt. Aus Mainz war Staatssekretär Randolf Stich und aus Neuwied die Kreisspitze angereist. Daneben waren die Fraktionsvorsitzenden der Parteien im Rat und der Bauausschuss zugegen. Bürgermeister Rasbach bedauerte, dass der Kreis aufgrund der Pandemie so klein bleiben musste.


Präsenzunterricht wird auch nach den Herbstferien fortgeführt

Das rheinland-pfälzische Bildungsministerium informierte am Donnerstag die Schulen in Rheinland-Pfalz, wie es mit dem Unterricht nach den Herbstferien weitergehen soll. Das Ministerium machte noch einmal die Wichtigkeit der Einhaltung der im Hygieneplan-Schulen gemachten Vorgaben deutlich, insbesondere was das Lüften der Unterrichtsräume betrifft. Gleichzeitig wies Bildungsministerin Hubig darauf hin, dass überregionale Studien und Erhebungen seitens des Robert-Koch-Instituts (RKI) gezeigt hätten, dass Kinder und Jugendliche seltener von COVID-19-Infektionen betroffen seien als Erwachsene.


Gesellige Marienkäfer, buntes Laub und Zeitumstellung

Der Herbst als Vorbote des nahenden Winters sendet eindeutige Umwelt-Signale. Morgens wabert Nebel durch die Täler, abends steht die Sonne schon früh tief über dem Horizont, buntes Herbstlaub fällt zur Erde und das Gras ist dauernass. In den letzten Tagen saßen Horden vielfarbiger Marienkäfer an den Häusersüdwänden und Fenstern auf der Suche nach einem Winterquartier.




Aktuelle Artikel aus der Region


Müll liegen lassen ist immer noch doof!

Neustadt. Es war klar – die Aktion muss nochmal stattfinden. Nun wurde die Frage von Kindern an den “Mittelpunkt Familie” ...

AWO verabschiedet sich von Heinz Kentsch

Neuwied. Über 74 Jahre gehörte Heinz Kentsch zur Arbeiterwohlfahrt. Sein gesamtes Leben war von sozialem Engagement geprägt. ...

Im Kreis Neuwied 58 neue Coronafälle an einem Tag

Neuwied. Ab heute gilt die neue Allgemeinverfügung für den Kreis Neuwied. Diese finden Sie auf der Website der Kreisverwaltung. ...

Gut sichtbar durch Herbst und Winter

Region. Darauf weist die Unfallkasse Rheinland-Pfalz anlässlich des Schulbeginns nach den Herbstferien hin. Sehr effektiv ...

Gesellige Marienkäfer, buntes Laub und Zeitumstellung

Dierdorf. Die Glücksbringer überwintern in großen Gruppen, um Schutz vor der Kälte und einen Geschlechtspartner für den Frühling ...

Digitaltauglich? IT-Amt Neuwied überprüft Grundschulen

Neuwied. „Das Amt für IT hat bereits im vergangenen Jahr ein Konzept erarbeitet, das für jede einzelne der zwölf Grundschulen ...

Weitere Artikel


Stadtrat Neuwied verabschiedet Integrationskonzept einstimmig

Neuwied. Das Konzept überzeugte den Stadtrat in dessen jüngsten Sitzung. Einstimmig plädierten die Ratsfrauen und -männer ...

Jörg Scheinpflug: „Ortsneutralität ist Trumpf!“

Bad Hönningen. In dem auf YouTube veröffentlichen Clip beleuchtet Scheinpflug drei wesentliche Aspekte des Bürgermeister ...

Wochenendbericht der Polizei Neuwied

Verdächtige Personen
Neuwied. Anwohner der Kurt-Weill-Straße meldeten am Freitagnachmittag der Polizei verdächtige Männer, ...

Polizei Straßenhaus berichtet von Unfällen und Diebstählen

Autofahrt unter Drogeneinfluss
Asbach. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle eines PKW in der Hauptstraße in Asbach, ...

Klara trotzt Corona, XXXVI. Folge

Kölbingen. 36. Folge
„Klara, Sie machen mich ja ganz verrückt!“ Van Kerkhof sah von der Zeitung auf und blickte kopfschüttelnd ...

Fachschulen überreichen insgesamt 105 Abschlusszeugnisse

Linz. Ein Dank gilt in dieser Hinsicht allen beteiligten Schülerinnen und Schülern, Einrichtungen sowie Lehrkräften, die ...

Werbung