Werbung

Nachricht vom 07.07.2020    

Eintrittstickets fürs Freizeitbad Grafenwerth in der Stadtinfo erhältlich

Das Freizeitbad auf der Insel Grafenwerth ist seit dem 29. Juni 2020 geöffnet. Bisher waren die Eintritts-Tickets nur Online zu haben, ab jetzt können sie an drei Tagen in der Woche mit Bank- oder Kreditkarte auch in der Stadtinformation im Rathaus erworben werden.

Foto: Stadt Bad Honnef

Bad Honnef. Wegen der Corona-Pandemie, da Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten sind, wurde ähnlich wie in Siegburg oder Bonn ein Ticketing zum kontaktlosen Eintrittskartenkauf eingeführt. Die Eintrittskarte ist keine Papierkarte, sondern der Ausdruck eines QR-Codes, der auf das Lesegerät am Eingangsdrehkreuz des Freibades aufgelegt und automatisch abgescannt wird. Generell sind Tickets nach wie vor über www.bad-honnefer-baeder.de online zu erwerben.

Nicht alle Bürger haben Internetzugang oder Unterstützung in dieser Hinsicht durch Dritte. Mit der Stadtinfo hat das Freizeitbad eine Partnerin gefunden, wo es den Badegästen möglich ist, ein Ticket mit einem QR-Code auch ohne eigenen Internet-Zugang zu erwerben.

Für den Kauf ist eine Bank- oder Kreditkarte mitzubringen. An drei Tagen in der Woche ist der Ticketerwerb möglich: Montag, Mittwoch und Freitag jeweils zu den Öffnungszeiten der Stadtinformation von 10 bis 13 Uhr und von 15 bis 18 Uhr, im Rathaus, Rathausplatz 1, 53604 Bad Honnef. Das Ticket wird über das Internet der Stadt Bad Honnef bestellt und vor Ort ausgedruckt, so dass die Bürger es direkt mitnehmen können. Die Beratung der Stadtinfo beginnt ab Freitag, 10. Juli 2020, und dauert bis zum Ende der Saison. Die Stadtinfo ist auch in den Ferien geöffnet.

In der Bad Honnefer Stadtinfo beraten hauptamtliche und vor allem ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie wurden von den Mitarbeitern der Bad Honnefer Bäder eingewiesen und können den Kunden behilflich sein, um anhand eines Leitfadens den Vorgang zum Erwerb eines Tickets zu erläutern.

Aufgrund der Corona-Pandemie sind einige neue Regeln im Sommerbad einzuhalten. Die Besucherzahl ist auf 400 Badegäste begrenzt. Außerdem ist eine Schichtregelung eingeführt. So können Besucher eine Frühschicht (10 bis 14 Uhr) oder eine Spätschicht (15 bis 19 Uhr) buchen. In der Mittagsstunde muss das Freizeitbad gereinigt und desinfiziert werden. Nicht alle Einrichtungen sind nutzbar. Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken sind geöffnet. Wasserspielplatz, Wasserrutsche und alle Spritz- und Düsengeräte stehen nicht zur Verfügung, da die Abstandsregelungen nicht eingehalten werden können. Der Sprungturm ist offen. Spielgeräte und Minigolfplatz laden zum Verweilen ein.

Fragen zum Eintritt ins Freizeitbad Grafenwerth beantwortet Jeannette Drechsel, Bad Honnefer Bäder, Telefon 02224/184-253, E-Mail jeannette.drechsel@bad-honnef.de . Informationen zum Freizeibad Grafenwerth und Online-Ticket-Kauf: www.bad-honnefer-baeder.de, Stadtinformation Bad Honnef, Rathaus, Rathausplatz 1, 53604 Bad Honnef.



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Coronafall an der Römerwall-Schule - 120 Personen in Quarantäne

Nachdem am gestrigen Mittwoch kein neuer Fall gemeldet wurde, gibt es am heutigen Donnerstag, den 17. September vier neue Fälle. Darunter ist auch ein Fall an der Römerwall-Schule in Rheinbrohl. Aktuell sind 120 Kontaktpersonen der Kategorie 1 ermittelt und in Quarantäne versetzt worden. Die Testungen erfolgen zeitnah.


Kompletter Bretterverschlag oder Hütte im Wald entsorgt

Eine umfangreiche Menge Müll haben Unbekannte an der Kirchberghütte „entsorgt“. Dabei handelt es sich offenbar um Teile eines großen Bretterverschlags oder einer Hütte. Die Servicebetriebe Neuwied (SBN) mussten mit einem LKW anrücken, um die Teile einzusammeln und abzufahren.


Feuerwehren retten gehbehinderten PKW-Fahrer aus misslicher Lage

In dem Isenburger Ortsteil Siedlung kam es am Donnerstag, den 17. September zu einem Unfall, der einen Feuerwehreinsatz erforderlich machte. Ein PKW war von der Straße abgekommen und erst in einem steilen Hang zum Stehen gekommen. Da der Fahrer gehbehindert ist, konnte er sich nicht selbst befreien.


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Region, Artikel vom 18.09.2020

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Ab dem 28. September 2020 zieht die Corona-Praxis der Verbandsgemeinde Bad Hönningen von der Bad Hönninger Sprudelhalle in die Räumlichkeiten des ehemaligen Kindergartens St. Suitbert, Hauptstraße 96, 56598 Rheinbrohl um. Am heutigen Freitag (18. September) gab es in der Stadt Neuwied einen neuen Coronafall.




Aktuelle Artikel aus der Region


Intensiver Austausch zwischen Wirtschaft und Stadtspitze

Neuwied. Alle Beteiligten stimmten darin überein, künftig regelmäßiger über Ideen, Pläne und Anliegen zu kommunizieren, um ...

Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Rott. An der gleichen Örtlichkeit, an der es am Samstag, 12. September, bereits gebrannt hatte, entstand erneut ein größerer ...

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Bad Hönningen/Neuwied. Die Corona-Praxis wird von in der Verbandsgemeinde niedergelassenen Ärzten betrieben. Termine sind ...

Mit Sicherheit gut versorgt

Dierdorf/Selters. Das Zertifizierungsverfahren erfolgte durch das mre-netz regio rhein-ahr mit seiner Koordinierungsstelle ...

Museumsgärtner Philipp Messingfeld verstorben

Rheinbreitbach. Ob als Fachmann am Grill, Reibekuchenbäcker, Glühweinkocher, Weinfassschröter und Handwerker am Heimathaus, ...

Kompletter Bretterverschlag oder Hütte im Wald entsorgt

Neuwied. Teamleiter Kai Poveleit kann angesichts solcher Aktionen nur mit dem Kopf schütteln: „Wir haben in Neuwied einen ...

Weitere Artikel


Tischler freigesprochen

Neuwied. Daraus wurde in diesem Jahr nichts, man traf sich mit Obermeister Norbert Dinter, dem Vorsitzenden des Prüfungsausschusses, ...

Einig, Mang, Hahn, Wilke und Heinrichs müssen Ämter zur Verfügung stellen

Neuwied. „Der gescheiterte Versuch von CDU, Grünen und FWG, Bürgermeister Michael Mang abzuwählen, ist ein Desaster für die ...

Kita „Kinderschiff“: 22 künftige Erstklässler gehen von Bord

Neuwied. Groß war zuvor die Enttäuschung darüber, dass die geplante Abschlussfahrt in den Neuwieder Zoo wegen der Corona-Pandemie ...

Kita Bendorf im eingeschränkten Regelbetrieb

Bendorf. Da es 2019 aufgrund des Kita-Umbaus einen Aufnahmestopp gab und weniger Kinder als gewohnt das HadeKi besuchen, ...

Älterer Falschfahrer auf A 48 - Zeugen gesucht

Bendorf. Durch eine Streife der PI Bendorf konnte der Falschfahrer, der PKW Mercedes eines 77-jährigen Fahrzeugführers aus ...

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Koblenz. Der Antragsteller, ein Mann aus dem Landkreis Mayen-Koblenz, wandte sich mit einem Eilantrag gegen die in der Neunten ...

Werbung