Werbung

Nachricht vom 06.07.2020    

Windhagener Heimat- und Verschönerungsvereins geht spazieren

Die derzeitige Situation vieler Vereine, deren Aktivitäten die durch die Corona Pandemie fast zum Erliegen gekommen sind, war für den Heimat- & Verschönerungsverein Windhagen e.V. (HVV) Anlass zu einer Einladung zu einem zwanglosen Sommerspaziergang, bei dem die Abstandsregeln gut eingehalten werden konnten.

Fotos: privat

Windhagen. Auf diese Weise wollte man den Kontakt zu Mitgliedern und Freunden des Vereins wiederbeleben. Man traf sich am Dachsberger Kapellchen, wo der Vereinsvorsitzende Dr. Thomas Stumpf die gut zwei Dutzend Mitglieder und Vereinsfreunde begrüßte und dann an die Wanderführerinnen Claudia Gronewold und Helga Ulama übergab. Diese führte die Gruppe dann auf den Wülscheider Wanderweg 4, der durch die hauptsächlich von Wäldern, Wiesen und bestellten Felder geprägte Landschaft führte.

An einigen bemerkenswerten Stellen wurde angehalten und diese Stellen wurden von Thomas Stumpf erläutert. Vor der Clemenshütte wurde dann eine Pause gemacht, während der der Vorsitzende die derzeitigen Bestimmungen im Hinblick auf Vereinssitzungen und Mitgliederversammlung bekannt gab. Danach ging es weiter auf Wald- und Feldwegen wieder auf Wülscheid zu, um über die Straße durch den Wald den Weg zum Dachsberger Kapellchen zu nehmen.

Dort fand der Abschluss der etwa sechs Kilometer langen Wanderung mit dem Anstimmen von Wanderliedern und Gesprächen statt. Ganz zum Erliegen sind die Aktivitäten des HVV natürlich nicht gekommen, denn hauptsächlich unter Koordination des Kassierers Hans-Georg Dulisch finden weiterhin notwendige Arbeitseinsätze statt, um zum Beispiel den Backes, die Bockenthalhütte oder die Schutzhütte Wandersruh sowie die zahlreichen Sitzbänke instand zu halten und zu pflegen. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Über das Wochenende 35 neue Fälle - Kreis wieder Warnstufe rot

Die Summe der Fallzahlen ist im Kreis Neuwied auf 662 angestiegen. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 54. Damit liegt der Kreis Neuwied in der Warnstufe „rot" und gilt als Risikogebiet.


Wirtschaft, Artikel vom 19.10.2020

Hotel Waldterrasse in Rengsdorf ausgezeichnet

Hotel Waldterrasse in Rengsdorf ausgezeichnet

Das Hotel-Restaurant Waldterrasse in Rengsdorf wurde erneut mit 2* Sternen vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) ausgezeichnet. Vorab wurden durch die cbg GmbH, eine Tochtergesellschaft des DEHOGA, alle Kriterien der Deutschen Hotelklassifizierung überprüft.


Region, Artikel vom 19.10.2020

Falschfahrer auf der B256

Falschfahrer auf der B256

Am 19. Oktober 2020, 1:27 Uhr befuhr ein 82-jähriger männlicher PKW-Fahrer die B256 von Neuwied, Rheinbrücke in Richtung Altenkirchen. Dies allerdings auf der falschen Fahrbahnseite.


Politik, Artikel vom 20.10.2020

Corona-Hotline-Helfern gedankt

Corona-Hotline-Helfern gedankt

Sechs Helferinnen und Helfern aus der Corona-Hotline beim Kreisgesundheitsamt Neuwied konnte Landrat Achim Hallerbach für ihre geleistete Arbeit im Landkreis Neuwied danken. Sie hatten in den vergangenen Monaten tatkräftig bei der Bewältigung einer Flut von Anfragen unterstützt.


Hochspezialisierte Tierärztin eröffnet Praxis für Dermatologie

Wenn der Tierarzt des Vertrauens einfach nicht mehr weiter weiß, sich Hund und Katze aber weiter blutig lecken und kratzen, eitrige Ohren haben oder andere Hautsymptome zeigen, dann kann das viele Ursachen haben.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Herbstlager der Pfadfinder Terra Nova Rheinbreitbach

Rheinbreitbach. Die Zelte waren schnell aufgebaut und so konnte das Zeltlager beginnen. Vom zeitweisen Regen und dem kalten ...

Wegränder erst im Oktober mähen hilft Insekten und anderen Tierarten

Holler. In den letzten Jahren wurde immer wieder über das Insektensterben und den Rückgang der Feld- und Wiesenvögel berichtet. ...

Bauern- und Winzerverband fordert Jagd auf Wölfe

Koblenz. Die Bauern meinen, der Wolf gehöre nicht in unsere Kulturlandschaft und bei der lauernden Gefahr für Mensch und ...

HVV Windhagen besucht ANUAL

Windhagen. Nach Begrüßung der zahlreichen Teilnehmer an dieser Wanderung durch Vereinsvorstand Hans-Georg Dulisch ging es ...

Amnesty International hält Mahnwache gegen die Todesstrafe

Neuwied. Die Hinrichtungen bezeichnete Rockenfeller als unverständliche und schändliche Maßnahme eines angeblich so zivilisierten ...

Förderkreis Abtei Sayn e.V. Preisträger beim Ideenwettbewerb „Ehrenamt 4.0"

Bendorf. „Die Digitalisierung verändert unsere Gesellschaft grundlegend und bietet auch dem Ehrenamt viele neue Chancen, ...

Weitere Artikel


Gudrun & Die Ballotellies kommen ins Bootshaus

Neuwied. Das Konzert gleicht einer Musikreise, die sich nicht an die gängigen Genres hält. Gitarrist Peter Müller, Volker ...

Causa Michael Mang schlägt mittlerweile bundesweite Wellen

Neuwied. Am gestrigen Montagabend (6. Juli) kamen die SPD-Fraktion im Stadtrat von Neuwied und die SPD-Führung der Stadt ...

Im Kreis Neuwied gibt es wieder einen Corona-Fall

Neuwied. Mehrere Wochen gab es im Kreis Neuwied keinen neuen Corona-Fall. Nun ist wieder einer in der VG Rengsdorf-Waldbreitbach ...

Demo in Neuwied: In Europa vereint

Neuwied. Hellmut Meinhof (FDP) sprach in einem Input zum angekündigten Thema "Eine Wirtschaft, deren Rechnung für die Menschen ...

Schöne Samtpfoten versüßen das Jahr 2021

Neuwied. Den Schützlingen der Katzenhilfe kommt auch der Erlös aus dem Verkauf des Kalenders zugute, denn abgesehen vom hochwertigen ...

Agentur für Arbeit: „Komfortabler Service für arbeitslose Kunden“

Neuwied. Da die Agentur für Arbeit Neuwied seit 18. März geschlossen ist, haben sich rund 3.000 Menschen telefonisch oder ...

Werbung