Werbung

Nachricht vom 06.07.2020    

Demo in Neuwied: In Europa vereint

Auf dem Neuwieder Luisenplatz hatten sich am Samstag (4. Juli) unter der blau-goldenen Flagge der Europäischen Union wieder zahlreiche Teilnehmer versammelt. Unter ihnen, fast schon selbstverständlich, auch Vertreter aller demokratischen Fraktionen des Neuwieder Stadtrates und überraschend auch ein prominenter Gast aus der Bundespolitik.

Foto: privat

Neuwied. Hellmut Meinhof (FDP) sprach in einem Input zum angekündigten Thema "Eine Wirtschaft, deren Rechnung für die Menschen aufgeht" und eröffnete damit auch die Diskussion. Besonders die aktuelle europäische Wirtschafts- und Finanzpolitik stehe natürlich unter dem Eindruck der Auswirkungen der Corona-Pandemie.

Meinhof war sich sicher, dass Corona zu mehr sozialer Marktwirtschaft führen werde, verstanden als die Freiheit des Marktes in Verbindung mit sozialem Ausgleich. Der erreichte Wohlstand brauche eine kluge Verteilungsgerechtigkeit durch gute soziale Absicherungssysteme.

Europa werde stärker zusammenwachsen. So seine Prognose, weil das Virus keine Grenzen kenne und weitere Krisen, Klima- und Flüchtlingskrise, Solidarität zwischen den Mitgliedsländern erfordere. „Wir brauchen eine europäische Finanzpolitik, die für einen gerechten Ausgleich zwischen den europäischen Staaten sorgt und Solidarität beweist zwischen Nord -, West- und Südeuropa“.

Eine wichtige Erkenntnis aus der Krise sei aber auch der enorme Nachholbedarf im Ausbau der Digitalisierung. “Wir haben zu lange zugesehen, wie gerade Deutschland und Europa in Sachen IT und Digitalisierung weltweit abgehängt wurden von Asien und den USA“. Corona setze jetzt die Digitalisierungsstrategie auf die Überholspur.

Die EU sei wirtschaftlich der stärkste Binnenmarkt der Welt und habe die Chance, aus der Krise noch stärker hervorzugehen. Und das sei zugleich eine Werbung für unsere europäischen Werte. Die Corona-Krise habe die Verletzlichkeit von Menschenleben deutlich vor Augen geführt. Deshalb brauche Politik und Wirtschaft eine neue Ethik, die geprägt sei von Gesundheitsschutz und Respekt gegenüber den besonders Schutzbedürftigen. Für seinen engagierten Input erhielt Meinhof viel Zustimmung und Applaus und den herzlichen Dank der Veranstalter.

Eine künftige Wirtschaft, die bei den Menschen ankommt, berücksichtigt neben ökonomischen vor allem ökologische und soziale Rahmenbedingungen. Ein Paradigma als Grundlage für die Verwendung der geplanten milliardenschweren Rettungspakete. Die Pandemie, so weitere Diskussionsbeiträge, hat wirtschaftliche, ethische und soziale Fehlentwicklungen aufgedeckt, die ein "weiter so" verbieten. Investitionen in zukunftsorientierte Wirtschaftsbereiche berücksichtigen die Klimaziele der Europäischen Union sowie den dringenden Ausbau der Digitalisierung.

Aber auch die Lösung der Flüchtlingskrise ist eine dringende Forderung, denn eine europäische Union ohne Einhaltung von Werten und Normen ist nicht gesellschafts- und zukunftstauglich.

Die nächste Demo findet am Samstag, den 22. August um 11 Uhr statt. Gast wird Dr. Werner Langen (CDU) sein, der viele Jahre als Mitglied des europäischen Parlamentes tätig war und ein profunder Kenner und Verfechter des vereinten Europa ist. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Drei vermisste Kinder aus Asbach gefunden und in Obhut genommen

Seit Sonntag, den 22. November 2020, 17:30 Uhr, wurden in Asbach drei Kinder im Alter von 15, 10 und 2 Jahren vermisst. Die Kinder waren nach einem Spaziergang mit zwei kleinen Hunden nicht zurückgekehrt. Den bisherigen Erkenntnissen nach dürften sie geplant von zu Hause ausgerissen sein.


Region, Artikel vom 23.11.2020

Am Montag nur 16 neue Coronafälle registriert

Am Montag nur 16 neue Coronafälle registriert

Im Kreis Neuwied wurden 16 neue Positivfälle am Montag, den 23. November registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 1.749 an. Aktuell sind 324 infizierte Personen in Quarantäne. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 109,4.


A 48 – Fertigstellung Rheinbrücke Bendorf verzögert sich

Die vom Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, beauftragten Instandsetzungsarbeiten an der Rheinbrücke Bendorf (A 48) können nicht - wie vorgesehen - bis zum Jahresende 2020 abgeschlossen werden. In Abhängigkeit vom weiteren Baufortschritt und der Witterung steht die Rheinbrücke nach heutiger Planung voraussichtlich im April 2021 in beiden Fahrtrichtungen wieder ohne Einschränkungen zur Verfügung.


Region, Artikel vom 23.11.2020

Raub auf Tankstelle in Bad Honnef

Raub auf Tankstelle in Bad Honnef

Die Bonner Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der am Sonntag 22. November in Bad Honnef eine Tankstelle überfallen hat. Gegen 17:55 Uhr betrat der Mann den Verkaufsraum der Tankstelle auf der Hauptstraße, bedrohte den Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld.


Region, Artikel vom 23.11.2020

Kinder sammeln 2,5 Tonnen Müll

Kinder sammeln 2,5 Tonnen Müll

Nach der erfolgreichen Müllsammelaktion im Frühjahr, damals wurden von über 50 Kindern mit ihren Familien 2,7 Tonnen Müll gesammelt, gab es Ende Oktober eine Neuauflage der Aktion. Das Projekt „Mittelpunkt Familie“ und die Ortsgemeinde Neustadt (Wied) riefen nach dem gleichen Konzept wie im Frühjahr, wieder zum Müllsammeln auf.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Ellen Demuth fragt: Wo bleiben die Hilfen für den Zoo Neuwied

Neuwied. Ellen Demuth erklärt: „Der Zoo Neuwied wird durch einen Verein geführt. Seit Anfang November ist der Zoo, aufgrund ...

Herbstputz und Frühjahrszauber auf dem Ibingsplatz

Neuwied. Die aktiven Damen mussten ordentlich Laub gekehrt, damit der Platz über die Treppe der Heimstraße wieder gefahrlos ...

SGD Nord: Adventszeit – mit Sicherheit

Region/Koblenz. Kerzen sollten beispielsweise auf einer nicht entflammbaren Unterlage stehen, nicht bis ganz nach unten abbrennen, ...

Bad Honnef investiert in den Radverkehr

Bad Honnef. „Zusammen mit dem Radverkehrskonzept und der „Radwende“-Förderbewilligung vom Juni dieses Jahres hat Bad Honnef ...

CDU: Wechselunterricht ermöglichen und Schulen mehr Verantwortung geben

Neuwied. Häufig fehle es neben der Aufrechterhaltung des Regelunterrichts an Konzepten und auch Lehrern, um die Schülerinnen ...

Diedenhofen: Positives Zeichen für Busverkehr in VG Unkel

Unkel. Ab dem 1. Januar 2021 wird die RSVG damit den Status Quo der bisherigen Linien samt leichten Verbesserungen sichern, ...

Weitere Artikel


Windhagener Heimat- und Verschönerungsvereins geht spazieren

Windhagen. Auf diese Weise wollte man den Kontakt zu Mitgliedern und Freunden des Vereins wiederbeleben. Man traf sich am ...

Gudrun & Die Ballotellies kommen ins Bootshaus

Neuwied. Das Konzert gleicht einer Musikreise, die sich nicht an die gängigen Genres hält. Gitarrist Peter Müller, Volker ...

Causa Michael Mang schlägt mittlerweile bundesweite Wellen

Neuwied. Am gestrigen Montagabend (6. Juli) kamen die SPD-Fraktion im Stadtrat von Neuwied und die SPD-Führung der Stadt ...

Schöne Samtpfoten versüßen das Jahr 2021

Neuwied. Den Schützlingen der Katzenhilfe kommt auch der Erlös aus dem Verkauf des Kalenders zugute, denn abgesehen vom hochwertigen ...

Agentur für Arbeit: „Komfortabler Service für arbeitslose Kunden“

Neuwied. Da die Agentur für Arbeit Neuwied seit 18. März geschlossen ist, haben sich rund 3.000 Menschen telefonisch oder ...

Brimmer Group zählt zu besten Mittelstandsberatern Deutschlands

Bendorf. Geschäftsführer Dominik B. Brimmer nahm die Auszeichnung virtuell von Bundespräsidenten a. D. und Mentor von TOP ...

Werbung