Werbung

Nachricht vom 05.07.2020    

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

GLOSSE | Es muss eine epische Schlacht gewesen sein. Zwei Krieger, die sich im Tau des neuen Morgens gegenüber stehen, Auge in Auge, die Muskeln bis in die letzte Faser angespannt, bereit, sich beim kleinsten Zucken auf den Gegner zu stürzen und die Krallen in dessen Fleisch zu schlagen. Ich habe den Kampflärm durch das offene Schlafzimmerfenster bis in meine friedlichen Träume gehört, aber als ich zum Kriegsschauplatz eilte, war der Kampf schon vorbei und meine kleine Kriegerin saß mauzend auf der Fußmatte vor der Terrassentür.

Symbolfoto

Dierdorf. Dabei weiß ich natürlich nicht, ob sich der morgendliche Katzenkrieg um ein erlegtes Mäuseopfer gedreht hat oder schlicht der Nachbarskater – ein großer, stattlicher Kerl mit nachtschwarzem Fell - es wagte, ins Revier meiner höchstens halb so großen Chefjägerin einzudringen. Das Ergebnis war jedenfalls niederschmetternd. Nun, zumindest sah es für mich so aus, als meine dreifarbige Glückskatze klein und völlig zerrupft auf der Matte saß. Ich habe jedenfalls lauter geschrien als die beiden Kampfkatzen zuvor und sogar ein gefluchtes „Boah, Ruhe!!“ aus irgendeinem ebenfalls offenstehenden Fenster in der Nachbarschaft geerntet.

Ich weiß immer noch nicht, wie ich in meiner Morgenmuffeligkeit so schnell sein konnte, meine Mieze zu erwischen, bevor sie sich verkrümeln und im Gebüsch nach Katzenart ihre Wunden lecken konnte. Aber haben Sie schon einmal versucht, eine Katze, die grade garstig ist, in einen Katzenkorb zu befördern? Mein Rat: Tun Sie es nicht, zumindest nicht ohne Kettenhemd und richtig dicke Arbeitshandschuhe. Haben Katzen nicht normalerweise nur vier Pfoten? Mein Exemplar hatte plötzlich mindestens zwölf und ich habe mindestens so laut gefaucht und gezetert wie sie, bis ich sie endlich in der Transportbox hatte.

Ich wusste vor lauter Aufregung gar nicht mehr, wo mir der Kopf stand, als ich im Schlafanzug in die erstbesten Schuhe sprang, meinen Autoschlüssel schnappte und ständig „Ist ja gut, Schätzlein, wir fahren jetzt zur Tante Doktor!“, vor mich hin babbelnd ins Auto sprang. Scheint gewirkt zu haben, denn Mietze war erstaunlich still und als ich schließlich vor dem Tresen der tierärztlichen Bereitschaftspraxis stand, wusste ich auch, warum. Ich hatte sie samt Transportbox in der Hektik einfach zuhause stehenlassen.

Ich weiß nicht, ob Sie sich das Gesicht der Tierarzthelferin vorstellen könnte, die mich in meinem Schlafanzug hinter dem Tresen heraus musterte. Ich habe mich jedenfalls kurz gefragt, ob ich falsch abgebogen und im Aquarium gelandet bin, so oft wie mein Gegenüber fischähnlich den Mund nach Luft schnappend auf und zu geklappt hat.

Irgendwann hatte ich dann wenigstens soweit meine Selbstbeherrschung zurück, dass ich wieder sprechen konnte. „Mein Catwoman-Kostüm ist in der Reinigung“, sagte ich, mich leise räuspernd und meine völlig verkratzten Unterarme vorzeigend. „Sie behandeln doch Kassenpatienten?“

Um es kurz zu machen: Nein, tun sie nicht. Ich habe es schließlich doch noch geschafft, meine kleine Kriegerin in die Praxis zu befördern, wo man mir glaubhaft versicherte, dass die wenigen Blutspuren in ihrem Fell nicht von ihr stammen, garniert mit einem vielsagenden Blick der Tierärztin auf meine zerkratzten Arme. Ja, schon gut, verstanden. Jedenfalls hatte meine Kampfkatze außer verletztem Stolz keine gravierenden Wunden davongetragen und so konnten wir beide wieder ins heimische Kriegsgebiet zurückkehren.

Kleine Bemerkung am Rande: Die Nachbarin hat mir Tags drauf erzählt, dass ihr großer, starker Kater sich die ganze Nacht nicht nach draußen getraut hat. Ich habe nur verständnisvoll genickt und meine Shirtärmel bis an die Fingerknöchel runtergezogen. Katzen. Man muss sie einfach liebhaben.

In diesem Sinne: Bleiben Sie gesund!
Ihre Nicole


Bisherige Glossen von Nicole
Nicole nörgelt… über wackelige Kohlengrills und verbrannte Finger
Nicole nörgelt … über schrumpfende Mode
Nicole nörgelt über ihre Nachbarn
Nicole nörgelt …denn Sport ist Mord
Nicole nörgelt….über die süßen Versuchungen
Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber
Nicole nörgelt… Nachbar der Verschwörungstheoretiker
Nicole nörgelt… der Bau eines Schuhregals
Im Supermarkt - Nicole nörgelt…
Nicole nörgelt… Teil 3
Nicole nörgelt… Teil 2
Nicole nörgelt… Teil 1


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Anwohner fassungslos: Wird Heddesdorfer Berg zur Müllhalde?

Seit die ersten Pläne zur Oberen Mitte Heddesdorfer Berg bekannt geworden sind, ärgern sich die umliegenden Anwohner über dieses Projekt.


Region, Artikel vom 28.02.2021

Polizei Linz sucht zu drei Straftaten Zeugen

Polizei Linz sucht zu drei Straftaten Zeugen

Die Pressemeldung der Polizeiinspektion Linz vom Wochenende 26. bis 28. Februar berichtet von Sachbeschädigungen, Diebstahl und Maskenverweigerer.


Region, Artikel vom 28.02.2021

Corona-Pandemie weckt den Forschergeist

Corona-Pandemie weckt den Forschergeist

149 Schüler nahmen am Regionalwettbewerb von „Jugend forscht“ teil. Schulen aus dem Kreis Neuwied waren erfolgreich. Das Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf war mehrfach vertreten.


Wirtschaft, Artikel vom 28.02.2021

Friseure öffnen nach über zehn Wochen wieder

Friseure öffnen nach über zehn Wochen wieder

VIDEO | Seit Mitte Dezember befanden sind auch die Friseure und Hairstylisten im Lockdown. Diese dürfen nun nach über zehn Wochen ihren Betrieb wieder aufnehmen - unter strikten Hygienevorschriften.


Region, Artikel vom 28.02.2021

Verkehrsunfall mit verletztem Kradfahrer

Verkehrsunfall mit verletztem Kradfahrer

Am Samstag, 27. Februar, kam es gegen 16:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit verletztem Kradfahrer in der Verbandsgemeinde Asbach.




Aktuelle Artikel aus der Region


Sicher und gesund im Wahllokal?

Andernach/Region. Damit die bei den Wahlen ehrenamtlich Tätigen und Beschäftigten ihre wichtigen Aufgaben für die Allgemeinheit ...

Dorf-App für Stromberg

Bendorf. Die Idee ist im Rahmen der Dorfmoderation Stromberg im Arbeitskreis „Das soziale Dorf“ entstanden. Auf der Suche ...

Corona-Pandemie weckt den Forschergeist

Kreis Neuwied. Lässt sich Folie aus Krabbenschalen herstellen? Kann Plastik auch umweltfreundlich aus Milch und Essig produziert ...

Das Wetter im Februar im Westerwald - Rückblick und Ausblick

Westerwald. Eine scharfe Luftmassengrenze löste Anfang Februar in einem Streifen quer über der Mitte Deutschlands auch im ...

Polizei Neuwied sucht Zeugen zu beschädigten Fahrzeugen

Neuwied. Am Freitag, den 26. Februar, in der Zeit zwischen 9 und 17 Uhr wurde in der Schmandstraße ein parkender PKW beim ...

Polizei Linz sucht zu drei Straftaten Zeugen

Sachbeschädigung an Wahlplakaten
Bad Hönningen. Am Freitag, den 26. Februar, kam es in Bad Hönningen gleich zwei Mal zu ...

Weitere Artikel


Bendorf: Bewerbungsphase für Landesgartenschau 2026 hat begonnen

Bendorf. Im alten Kino in der Bendorfer Poststraße 10 wurde in liebevoller ehrenamtlicher Arbeit von freiwilligen Helfern ...

Frau war Anlass für Schlägerei von zwei Männern

Körperverletzung in Bad Hönningen
Am Freitag gerieten auf dem Bärenplatz in Bad Hönningen zwei männliche Personen in Streit. ...

CDU-Bürgergespräch „Talk an der Kelter“ gut besucht

Unkel. Kann man in Corona-Zeiten ein Bürgergespräch durchführen? Die CDU Unkel wagte das Experiment und lud als Ersatz für ...

Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Region. Genau weiß man nicht, warum der Eisvogel (Alcedo atthis) eigentlich Eisvogel heißt. Eine französische Sage glaubt, ...

Kreis-SPD fordert Rücktritt von Bürgermeister Michael Mang

Neuwied. Im Vorfeld der Abstimmung ging man bei der Landes-SPD davon aus, dass die Papaya-Koalition nur mit den Stimmen der ...

VCN-Duo Groß/Monschauer hat Bestand

Neuwied. Die Vertragsverhandlungen mit VCN-Chef-Coach Dirk Groß sind beim Volleyball Zweitligisten VC Neuwied seit längerem ...

Werbung