Werbung

Nachricht vom 04.07.2020    

Horst Rasbach weitere acht Jahre Bürgermeister der VG Dierdorf

Zur ersten Sitzung nach der Beendigung des Lockdowns, wurde der Rat der VG Dierdorf in das Bürgerhaus nach Kleinmaischeid eingeladen. Jedes Ratsmitglied hatte einen eigenen Tisch für sich. Es sprach für die hervorragende Arbeit in den Ausschüssen, dass sämtliche Tagesordnungspunkte dort bereits ausgiebig besprochen wurden, sodass der VG-Rat den Beschlussvorlagen und Empfehlungen ohne große Debatten einstimmig folgen konnte.

Fotos: wear

Kleinmaischeid. Trotz einer umfangreichen Tagesordnung stand am Anfang der Sitzung eine wichtige Personalie im Mittelpunkt der Sitzung: Die Ernennung von Horst Rasbach für weitere acht Jahre zum Bürgermeister der VG Dierdorf. Hans Dieter Spohr, 1. Beigeordneter der VG Dierdorf, nahm in der kurzen Zeremonie die Ernennung vor und überreichte dem alten und neuen Bürgermeister die entsprechende Urkunde unter dem Beifall der Anwesenden.

Horst Rasbach erläuterte in einem kurzen Statement sein Leitmotiv, welches er über seine neue Amtszeit stellte: „Ich versuche Gerechtigkeit gegenüber Jedermann auszuüben.“ Rasbach weiter: „Ich bin für eine sachliche Auseinandersetzung, die jedoch nie ins Persönliche übergehen darf, ein fairer Umgang miteinander sollte selbstverständlich sein. Wichtig ist mir auch eine Bürgerbeteiligung zu allen relevanten Fragen, die auch ernst genommen werden sollen. Wegen Corona werden wir alle etwas kürzertreten müssen, trotzdem sage ich zu, mit besten Kräften mich für das Wohlergehen der VG Dierdorf einzusetzen.“

Der VG-Rat stimmte anschließend sämtlichen Tagesordnungspunkten einstimmig den empfohlenen Beschlussvorlagen zu. Unter anderen wurde der Planung einer Photovoltaikanlage ohne Speichersystem auf dem Dach des neuen Verwaltungsgebäudes zugestimmt. Bei der Gelegenheit erklärte Horst Rasbach, dass die SÜWAG kostenlos eine nichtöffentliche Ladestation für E-Autos für Mitarbeiter der VG und Besucher, einrichten will. Danach wurden im Hinblick auf den Bau des neuen Verwaltungsgebäudes Erd- und Rohbauarbeiten sowie für Zimmererarbeiten an heimische Firmen aus Kleinmaischeid, Wienau und Herschbach vergeben. Die Vergabe für das Gewerk Aufzuganlage erfolgte an Schindler aus Frankfurt.

Wehrleiter Andreas Schmidt führte aus, dass die Freiwillige Feuerwehr in Elgert dringend einen Mannschaftstransportwagen (MTW) benötige, da das derzeitige Fahrzeug nur für sechs Personen ausgelegt sei. In Elgert habe sich außerdem die Freiwillige Feuerwehr sehr positiv entwickelt, zurzeit besteht der Stamm aus 21 Mitglieder/innen, der Altersdurchschnitt beträgt 33 Jahre. Für die kommenden Jahre ist die Freiwillige Feuerwehr Elgert also bestens aufgestellt.

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Elgert stellt eine Spende über 10.000 Euro zur Verfügung. Die Kosten für den neuen MTW betragen rund 50.000 Euro, finanziert wird diese Summe aus der Spende, 13.000 Euro Zuschuss aus Landesmitteln, der VG-Anteil beträgt etwa 27.000 Euro. Einstimmig nahm der Rat die Spende des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Elgert an.

Horst Rasbach brachte dem Rat zur Kenntnis, dass der Haupt- und Finanzausschuss bereits am 30. April 2020 der Anschaffung eines Kommandowagens für die Freiwillige Feuerwehr Dierdorf zugestimmt habe.

Anschließend wurden weitere Maßnahmen für das Einzelhandels- und Zentrenkonzept der Stadt Dierdorf beschlossen. Der 1. Beigeordnete Hans Dieter Spohr legte sodann dem Rat die geprüften Gesamtabschlüsse der Jahre 2016 bis 2018 vor, die vom Rat einstimmig gebilligt wurden. Dann beantragte Karl-Heinz Klein, der Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses, dem Bürgermeister und den Beigeordneten Entlastung für das Haushaltsjahr 2018 zu erteilen, was auch geschah.
wear


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona: 31 Mitarbeiter der Kamillus Klinik in Asbach infiziert

Aus dem Umfeld der Kamillus-Klinik in Asbach gab es in den letzten Tagen immer wieder Informationen über Infektionen mit Covid 19 von Mitarbeitern und Patienten. Die Klinikleitung hat auf unsere Nachfrage hin Stellung bezogen.


Region, Artikel vom 26.01.2021

Inzidenzwert im Kreis Neuwied jetzt bei 131,8

Inzidenzwert im Kreis Neuwied jetzt bei 131,8

Im Kreis Neuwied wurden am Dienstag, den 26. Januar 24 neue Positivfälle sowie ein weiterer Todesfall registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.514 an. Aktuell sind 289 infizierte Personen in Quarantäne.


Region, Artikel vom 26.01.2021

PKW-Fahrer verursacht Unfall und flieht

PKW-Fahrer verursacht Unfall und flieht

Am 25. Januar kam es gegen 17:10 Uhr zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung eines LKW mit Anhänger sowie einem PKW. Die Polizei sucht Zeugen, denn der PKW fuhr einfach weiter.


Region, Artikel vom 26.01.2021

Witterung führt zu Nachleerung der Mülltonnen

Witterung führt zu Nachleerung der Mülltonnen

Aufgrund der derzeitigen Witterungsbedingungen erfolgte die Abfuhr der Mülltonnen am Montag in der Verbandsgemeinde Puderbach sowie in Teilen von Neuwied-Oberbieber und Neuwied-Gladbach nur eingeschränkt.


Region, Artikel vom 26.01.2021

Spende aus Rheinbrohl an den Zoo Neuwied

Spende aus Rheinbrohl an den Zoo Neuwied

Land- und Forstverwaltung Conzelmann-Zillikens liefert Tiereinstreu und Hackschnitzel als Spende an den Zoo Neuwied und hilft so dem Zoo Ausgaben zu sparen.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Sozialen Wohnungsbau verbessern und stabile Mieten bei GSG in 2021

Neuwied. Für Einzelpersonen, wie junge Erwachsene oder Senioren und für Familien mit mittlerem oder geringem Einkommen ist ...

Probleme beim Online-Unterricht am ersten Schultag offenbar hausgemacht

Region. Die weit verbreitete Fernlehre-Plattform moodle@RLP war am ersten Schultag über mehrere Stunden nicht oder nur eingeschränkt ...

Erneuerung der Aubachbrücke in Oberbieber

Oberbieber. Die aktuelle Pressemitteilung der Stadt Neuwied, Stadtbauamt, verweist auf eine voraussichtliche Baudauer bis ...

Oberbieber will Mitglied der LEADER-Aktionsgruppe Rhein-Wied werden

Oberbieber. Durch eine Mitgliedschaft ergäben sich Möglichkeiten etwa für Organisationen, Vereine, aber auch Privatpersonen, ...

Drei Sprach-Kitas erhalten Unterstützung durch Bund

Wissen. Mit dem Programm wird seit 2016 die alltagsintegrierte sprachliche Bildung als fester Bestandteil in der Kindertagesbetreuung ...

Bosbach und Badziong: Webtalk mit Innenexperte

Neuwied. Über 20 Jahre war Bosbach Mitglied im Deutschen Bundestag und zuletzt Vorsitzender des Innenausschusses. Im Praktikerteam ...

Weitere Artikel


Diebische Elster (Pica pica) ist besser als ihr Ruf

Region. Wie Ornithologen europaweit, versucht auch die Naturschutzinitiative e.V. die Ehre der Elster zu retten: „Wie schon ...

Startschuss für Insel-Biergarten fällt im Frühjahr 2021

Bad Honnef. Eine Teilöffnung des Inselcafés zum 15. Juli 2020 ist baulich möglich, das Saisongeschäft wäre vor dem Hintergrund ...

VCN-Duo Groß/Monschauer hat Bestand

Neuwied. Die Vertragsverhandlungen mit VCN-Chef-Coach Dirk Groß sind beim Volleyball Zweitligisten VC Neuwied seit längerem ...

Informationsveranstaltung zum UNESCO-Welterbe-Antrag

Rheinbrohl. Zum Abschluss des, auf etwa 30 Minuten angesetzten, Vortrags erfolgt eine kurze Schilderung des aktuellen Stands ...

Online-Benefizkonzert: 1500 Euro gehen an Neuwieder Tafel

Neuwied. Dabei vergessen sie nicht, auf das Ziel des Benefizkonzertes hinzuweisen: Die Neuwieder Tafel benötigt einen neuen ...

Fünfhundertste "Schwalben Willkommen"-Plakette überreicht

Mainz/Holler. Die 500. NABU-Plakette für ein schwalbenfreundliches Zuhause erhalten Denise und Olga Remmele. In gleich vier ...

Werbung