Werbung

Nachricht vom 03.07.2020    

Reaktionen nach der Stadtratssitzung „Abwahlantrag Michael Mang“

Von Eckhard Schwabe

Man sah es allen Teilnehmern der Stadtratssitzung am 2. Juli an, dass diese und das Ergebnis, dass der Abwahlantrag der Papaya-Koalition abgelehnt wurde, sie sichtlich mitgenommen hatte. Entsprechend knapp fielen die Statements nach Beendigung der Stadtratssitzung von einigen Ratsmitgliedern aus.

Fotos aus der Stadtratssitzung von Eckhard Schwabe

Neuwied. Alle im Stadtrat vertretenen Fraktionen gaben vor der Wahl ihr Statement zum Abwahlantrag ab. Unisono kritisierten sie das Kommunikationsverhalten und die Arbeitsweise von Bürgermeister Michael Mang und betonten, dass ihnen die jeweilige Entscheidung auf keinen Fall leicht gefallen sei und sie im Sinne der Stadt Neuwied und der Bürgerinnen und Bürger ihre Entscheidungen gefällt hätten. Ihre Entscheidungen fielen unter Einbeziehung der ihnen zugänglich gemachten Unterlagen sowie selbst geführten Gesprächen mit Betroffenen im gesamten Abwahlverfahren.

Nach Beendigung der Wahl und der öffentlichen Ratssitzung hörte man aus dem Zuschauerraum und seitens der vor der Halle stehenden Besucher deutlichen Jubel ob des gerade verkündeten Endergebnisses. Bürgermeister Mang erhielt von Zuschauern Gratulationen, auch von Mitgliedern der AfD-Fraktion, die ihn sogar umarmten.

Martin Hahn hatte in seinem letzten Pressegespräch versprochen, nach der erfolgten Sitzung, den Kurieren für ein Gespräch zur Verfügung zu stehen und so konnten wir Martin Hahn kurz nach der Sitzung um ein kurzes Statement bitten: Auf unsere Frage, wie es jetzt weiter gehen soll, antwortete der CDU-Politiker: „Wir müssen schauen, wie es jetzt weitergeht. Was wiegt schwerer, der finanzielle Schaden der entstanden wäre bei einer Abwahl oder der Schaden an der Demokratie?“

Von Seiten der FWG-Fraktion äußerte sich Karl-Josef Heinrichs nur mit den Worten „Jetzt haben wir einen AfD-Bürgermeister.“

Oberbürgermeister Jan Einig: „Ich muss die Situation jetzt entsprechend bewerten und dann muss und wird man sehen, wie es weitergehen wird.“

Bürgermeister Michael Mang: „Ich bin sehr demütig, dass ich nicht abgewählt wurde, bin mir aber der jetzt entstandenen Situation bewusst, dass ich das verlorene Vertrauen durch meine Arbeit wieder gewinnen muss.“

Bürgermeister Mangs Anwalt, Christian Hecken, von der Kanzlei Dr. Caspers, Mock und Partner aus Koblenz „Ich bin über das Ergebnis, welches in der Ratssitzung getroffen wurde, dahingehend froh, dass wir jetzt die Möglichkeit erhalten haben, alle weiteren Fakten zusammentragen zu können und dies alles juristisch klären können, um dann auf Grundlage der Fakten ein Urteil zu erhalten.“

Sven Lefkowitz bat nach der Sitzung, die auch für ihn Überraschendes brachte, erst einmal eine Nacht über die Angelegenheit schlafen zu dürfen. Bevor er am heutigen Freitag zum Abend der Ratssitzung Stellung nehmen konnte, kam die Stellungnahme aus Mainz bezüglich des Gesprächs mit der AfD (siehe unser Artikel Landes-SPD: Gespräch Mang mit AfD war schwerer politischer Fehler). Sven Lefkowitz: „Wir haben am Montagabend Fraktionssitzung, in der es großen Gesprächsbedarf geben wird. Ich werde danach berichten.“
Eckhard Schwabe/woti


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kreisverwaltung vermeldet fünf neue Coronafälle im Kreis Neuwied

Am heutigen Montag, den 3. August sind fünf neue Positiv-Coronafälle im Kreis Neuwied registriert worden. Die Summe aller Fälle steigt somit auf 244 an. Vier Fälle in der Verbandsgemeinde Linz stehen laut Kreisverwaltung im Zusammenhang mit Reiserückkehrern aus Risikogebieten.


Region, Artikel vom 03.08.2020

Polizei warnt: Betrugsmasche "Shoulder-Surfing"

Polizei warnt: Betrugsmasche "Shoulder-Surfing"

Im Zeitraum vom 16. bis 19. Juli 2020 kam es im Zuständigkeitsbereich der Kriminalinspektion Neuwied zu mehreren Taten von sogenanntem "Shoulder-Surfing" (dem Opfer bei PIN-Eingaben über die Schulter schauen) mit anschließender Verwertungstat.


Wolfsindividualisierung liegt vor – im Westerwald sesshaft

Das Senckenberg Forschungsinstitut hat aktuell bestätigt, dass im Westerwald ein Wolf sesshaft geworden ist. Das Tier mit der Bezeichnung GW1159m hatte bei Helmenzen-Oberölfen im Kreis Altenkirchen vor wenigen Wochen drei Schafe gerissen.


Zehn Auszubildende von SWN und SBN haben erfolgreich bestanden

Während andere jetzt in die Ausbildung starten, haben zehn junge Leute bei den SWN und den SBN ihre „Lehrjahre“ erfolgreich abgeschlossen. Industriekauffrau und Geomatiker, Straßenbauer und Friedhofsgärtner, Bachelor of Engineering und Fachkraft für Abwassertechnik dürfen sich die Absolventen jetzt nennen.


Deutschlands beliebteste Bäckerei: Abstimmen für den Backfreund aus Willroth

Schon jetzt gilt sie als eine der besten Bäckereien des Landes: „Der Backfreund“ aus Willroth im AK-Land hat es mit nur vier weiteren Bäckereien unter die Top 5 in Rheinland-Pfalz geschafft – und zwar in der Online-Abstimmung zu Deutschlands beliebtesten Bäckereien des Gourmetmagazins Falstaff. Noch bis 5. August kann jeder für den Backfreund abstimmen.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Radweg in Langendorfer Straße bringt mehr Sicherheit

Neuwied. Nach langer Zeit konnte die Realisierung erfolgen und bringt nach Ansicht der Koalitionäre endlich eine klare Linie ...

Stebach wählt am 25. Oktober neuen Ortsbürgermeister

Stebach. Wahlvorschläge können von Parteien im Sinne des Artikels 21 des Grundgesetzes, von Wählergruppen sowie von Einzelbewerberinnen ...

Sauberkeit im öffentlichen Raum: SPD Neuwied fordert Maßnahmen

Neuwied. „Uns erreichen immer wieder Klagen und Nachrichten von aufmerksamen Bürgern über die mangelnde Sauberkeit auf diesen ...

FWG: Stephan Wefelscheid kandidiert für den Landtag

Neuwied. Stephan Wefelscheid ist gebürtiger Koblenzer. Nach Abitur am Koblenzer Eichendorff-Gymnasium und Wehrdienst in der ...

Sven Lefkowitz lädt ein: Webkonferenz für Hilfsorganisationen

Neuwied. Ebenso gesellschaftliche die Veränderungen in der Berufs- und Arbeitswelt sowie der Demografische Wandel. Das hat ...

Erster Spatenstich für das Lehrschwimmbecken in Aegidienberg

Bad Honnef. Zurzeit müssen 2.000 Kubikmeter Erde abgefahren oder zwischengelagert werden. An der Baugrube hatten sich Mitglieder ...

Weitere Artikel


Deutschlands größte virtuelle Abiparty live aus dem Weekend Club Berlin

Region. Traurige Aussichten, doch die Volksbanken Raiffeisenbanken eröffnen eine äußerst positive Perspektive: mit der Unterstützung ...

Fans erleben das Deichstadtfest in virtueller Form

Neuwied. Allerdings: Die Neuwieder müssen nicht gänzlich auf das Deichstadtfeeling verzichten. Die Stadtverwaltung hat in ...

Ortsgemeinde Roßbach sucht weiter Bürgermeister

Roßbach. Jürgen Becker, der bisherige Ortsbürgermeister und aktuell 1. Beigeordneter der Ortsgemeinde, hatte das Amt als ...

Landes-SPD: Gespräch Mang mit AfD war schwerer politischer Fehler

Neuwied. „Die CDU-geführte Koalition im Neuwieder Stadtrat hat gestern versucht, einem Abwahlantrag gegen Bürgermeister Michael ...

Erneuter Anschlag auf AfD-Büro in Neuwied

Neuwied. Zu dem Anschlag der Neuwieder Landtagsabgeordnete Dr. Jan Bollinger: „Neben wiederholten Angriffen in der Vergangenheit ...

Aktuelles von der Polizei Neuwied

Neuwied. Gegen 18:15 Uhr ereignete sich auf einem angrenzenden Parkplatz des Edeka Heimbach-Weis ein Verkehrsunfall zwischen ...

Werbung