Werbung

Nachricht vom 28.06.2020    

Hausen: Naturnah und barrierefrei wohnen im Alter

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Margaretha-Flesch-Haus haben die Waldbreitbacher Franziskanerinnen 15 altengerechte Wohnungen gebaut.

Richard Baus, der Geistliche Rektor der Waldbreitbacher Franziskanerinnen, nahm die Einsegnung des Gebäudes vor. An seiner Seite Generaloberin Schwester Edith-Maria Magar.
Fotos: hf

Hausen. In diesem Neubau „möchten wir älteren Mitbürgern altersgerechte Wohnungen anbieten, die zu einer bekömmlichen Wohn- und Lebensqualität beitragen.“ Mit wenigen Worten umriss Schwester Edith-Maria Magar das Ziel des Projektes Wohnen im Alter, das am Donnerstag (25. Juni) in einer kleinen Feierstunde eingesegnet wurde. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Margaretha-Flesch-Haus sind „naturnah und barrierefrei“, so die Generaloberin der Waldbreitbacher Franziskanerinnen, in einem Neubau auf drei Etagen 15 altengerechte Wohnungen entstanden. Die Bauzeit betrug rund 15 Monate, das Bauvorhaben war mit rund drei Millionen Euro veranschlagt.

Die Größe der Wohnungen variiert zwischen 52 und 89 Quadratmeter. Alle Wohnungen verfügen über eine komplett eingerichtete Küche, über Fußbodenheizung sowie einen Balkon oder eine Terrasse. Das Margaretha-Flesch-Haus erreichen die Mieter über einen Verbindungsgang. Sie können an den vielfältigen kulturellen Angeboten der Senioreneinrichtung teilnehmen und dort verschiedene Serviceleistungen einkaufen (Mittagessen, Reinigungs- oder Wäscheservice oder Handwerkerleistungen).



Altengerechte Wohnungen sind gefragt. So sind alle 15 Wohnungen bereits vermietet, die ersten Mieter werden schon am Wochenende einziehen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Elektromobilitätskonzept ist fertig

Unkel. Das interkommunale Elektromobilitätskonzeptes für die LEADER-Region Rhein-Wied ist nunmehr fertiggestellt. Das rund ...

Einladung zur Weihnachtswerkstatt im Bürgertreff Dernbach

Dernbach. In den kommenden Wochen ist der Bürgertreff Dernbach regelmäßig dienstags und donnerstags geöffnet. Kinder und ...

Herzgesund Essen - mediterrane Küche mit Genuss

Neuwied. Dann lädt die Familienbildungsstätte Sie am Donnerstag, 11. November, von 18 bis 21 Uhr, zum Kochabend in Theorie ...

Dank Workshop zu innerer Stärke finden

Neuwied. „Wir alle haben von klein auf gelernt, rücksichtsvoll und respektvoll mit unseren Mitmenschen umzugehen. Was die ...

Haben Krokodilen ein Imageproblem?

Neuwied. Aber was genau sind denn Krokodilkaimane? Krokodil, Kaiman oder doch Alligator? Die Ordnung der Krokodile umfasst ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz springt auf 91,2

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet am Donnerstag insgesamt 58 Neuinfektionen, 40 davon entfallen auf die Stadt Neuwied. ...

Weitere Artikel


Polizei Linz: Unfallflucht und Randalierer

Verkehrsunfall mit verletzter E-Bike-Fahrerin
Rheinbreitbach. Am Freitag, 26. Juni, kam es gegen 15:15 Uhr in Rheinbreitbach ...

Regenbogenhaus hat tolles Sommerferienprogramm 2020

Neuwied. So mussten viele Angebote aus dem Programm genommen werden, bei denen zum Beispiel die Abstandsgebote nicht einzuhalten ...

Jetzt last minute online anmelden und Leben retten lernen

Koblenz. So können Interessierte am 3. Juli von 8 bis 16.15 Uhr und am 12. Juli von 9 bis 17.15 Uhr in der Ferdinand-Sauerbruch-Straße ...

Nicole nörgelt… über wackelige Kohlengrills und verbrannte Finger

Region. Ich ärgere mich so, dass ich keine Kamera mitgenommen habe, als ich dieser Tage zum sommerlichen Grillen bei Freunden ...

Zwei Heckenbrände beschäftigen die Feuerwehr Puderbach

Puderbach. Am Freitagmorgen kam es in Puderbach zum Brand einer Hecke. Beim Entfernen von Unkraut mit einem Bunsenbrenner ...

A 48/B 9 – Kurzzeitige Verkehrseinschränkungen in der Anschlussstelle Koblenz-Nord

Koblenz. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Koblenz-Nord zum Autobahnkreuz (AK) Koblenz (A 61 / A 48) geleitet und von ...

Werbung