Werbung

Nachricht vom 28.06.2020    

Nicole nörgelt… über wackelige Kohlengrills und verbrannte Finger

GLOSSE | Kennen Sie diese Sketche, in denen Menschen verzweifelt versuchen, einen Strandstuhl aufzuklappen und schließlich weinend vor der doch so einfachen Holzmechanik kapitulieren? Und nun stellen Sie sich die gleichen Menschen beim Aufstellen eines Kohlegrills vor.

Stabil sollte er schon sein, der Grill. Foto: Wolfgang Tischler

Region. Ich ärgere mich so, dass ich keine Kamera mitgenommen habe, als ich dieser Tage zum sommerlichen Grillen bei Freunden eingeladen war. Dieses Spektakel hätte ich mir gerne an kalten Winterabenden nochmal angesehen. Natürlich nur wegen der freundlichen Erinnerungen und nicht aus Schadenfreude, was denken Sie von mir?

Dabei hätte ich den Braten eigentlich riechen müssen. Nein, ich meine nicht das Grillgut, ich meine die Gästeliste: Zwei verheiratete Paare, eins, das schon seit Ewigkeiten zusammen ist, der Single-Freund des Gastgebers und ich, die ewige Single-Frau. Na? Riechen Sie es schon? „Der Jan ist schon da!“, begrüßte meine Freundin mich an der Tür mit dem breiten Grinsen einer Schlange und hätte ich nicht gerade eine Schüssel Nudelsalat auf dem einen und eine Form Tiramisu auf dem anderen Arm balanciert, wäre ich wahrscheinlich sofort wieder umgekehrt. Verkuppelungsversuche von Freunden sind ja meistens gut gemeint, aber Sie kennen den Spruch: Der Weg zur Hölle ist gepflastert mit guten Absichten! Kurz überlegte ich, einfach alles fallen zu lassen und schreiend die Flucht zu ergreifen, aber sie hatte mich schon durch die Küche auf die Terrasse bugsiert, wo mich schon zwei weitere grinsende Frauengesichter erwarteten.

Die Jungs hatten sich auf den Rasen verzogen und standen um etwas herum, das wie ein rauchender Kinderwagen aussah. „Jaaahaaaan!“, rief meine Freundin gutgelaunt und ein – zugegeben ziemlich ansehnlicher – Lockenkopf in Jeans und Sneakers drehte sich zu mir um, grüßte kurz mit der Bierflasche und wandte seine Aufmerksamkeit wieder dem zu, was wohl ein Holzkohlegrill sein sollte. Ich wusste kurz nicht, ob ich beleidigt oder erleichtert sein sollte. Und die Konstruktion auf unebenem Untergrund erschien mir auch irgendwie wackelig…

„Halt feeeest!“, dröhnte da schon die Stimme des Gastgebers durch den Garten. Wer auch immer angesprochen war, reagierte nicht, ist ja auch gar nicht so einfach mit einem Bier in der Hand, wohin denn auch so schnell damit. Und so hörte man nur ein „Kniiiiirsch“ und der anscheinend grade frisch aufgebaute Grill ging in die Knie, schön langsam nach einer Seite geneigt, und kippte seinen kohleglühenden Inhalt auf den Rasen. Schade, dass keiner vom Guiness Buch der Weltrekorde da war, ich wusste gar nicht, dass Männer aus dem Stand so hoch springen können.

Wir Mädels hatten es uns inzwischen in Gartenstühlen gemütlich gemacht und verteilten Haltungsnoten. Jan kam mit einer 6 von mir gar nicht mal schlecht weg. „Ich wette, meiner verbrennt sich zuerst die Finger!“, rief die Gastgeberin fröhlich, während auf dem Rasen noch beratschlagt wurde, wie man das Dilemma am besten wieder in den Griff kriegen kann.

Um es kurz zu machen: Sie hat verloren und das mit Jan und mir wird nichts. Händchenhalten kommt nicht so gut, wenn die Finger dick bandagiert sind. Die Würstchen und Steaks gab es schließlich aus der Pfanne und wir konnten sogar die Nachbarn davon abhalten, die Feuerwehr zu rufen. Ich bleibe dann vorerst Single, bis ich einen Mann finde, der einen Grill und einen Strandstuhl aufbauen kann, ohne nachher zu weinen. Und wenn nicht, ist es auch gut, solange ich noch Nudelsalat und Tiramisu selber machen kann.

In diesem Sinne: Bleiben Sie gesund!
Ihre Nicole


Bisherige Glossen von Nicole
Nicole nörgelt … über schrumpfende Mode
Nicole nörgelt über ihre Nachbarn
Nicole nörgelt …denn Sport ist Mord
Nicole nörgelt….über die süßen Versuchungen
Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber
Nicole nörgelt… Nachbar der Verschwörungstheoretiker
Nicole nörgelt… der Bau eines Schuhregals
Im Supermarkt - Nicole nörgelt…
Nicole nörgelt… Teil 3
Nicole nörgelt… Teil 2
Nicole nörgelt… Teil 1


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Reiserückkehrer schleppt Corona in Kreis Neuwied ein

Im Kreis Neuwied ist ein weiterer Positiv-Fall auf Corona registriert worden. Wie beim vorangegangenen Fall handelt es sich um einen Reiserückkehrer. Die Summe der Fälle im Kreis Neuwied liegt nun bei insgesamt 217 Fällen. Aktuell sind zwei Personen in aktiver Quarantäne.


24-Jährige ohne Führerschein unter Drogen unterwegs

Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Führerschein, wegen des Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss und wegen Drogenbesitzes sind die Folgen für eine 24-jährige Autofahrerin nach einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Nacht zu Donnerstag in Bad Honnef.


Politik, Artikel vom 09.07.2020

Leserbrief: Es kräht der Hahn

Leserbrief: Es kräht der Hahn

MEINUNG | Die Stadt Neuwied hat es endlich geschafft. Sie ist jetzt bundesweit und nicht nur in Rheinland-Pfalz skandalbekannt. Geschuldet nicht etwa einem halsstarrigen Bürgermeister, der nicht zurücktreten will. Geschuldet vielmehr einem Konglomerat von CDU und anderen Parteien und Gruppierungen. Leithammel dieser bunten Truppe ist der CDU-Fraktionsvorsitzende Martin Hahn. Seit Jahren städtischer Unruhestifter und handelnd nach dem Motto: "Kräht der Hahn auf dem Mist, ändert sich die Politik oder sie bleibt wie sie ist".


Politik, Artikel vom 10.07.2020

Marktplatz: Bürger brachten ihre Ideen ein

Marktplatz: Bürger brachten ihre Ideen ein

Die Neugestaltung des Marktplatzes macht Fortschritte: Bei einer Bürgerbeteiligungsveranstaltung im Heimathaus hat die Stadtverwaltung nun die Weiterentwicklungen jenes Entwurfs präsentiert, der sich 2018 in einem Wettbewerb durchgesetzt hatte.


Nach Unfall liefen große Mengen Betriebsstoffe auf B 256

Am frühen Mittwochabend (8. Juli, 17.52 Uhr) wurde der Löschzug Oberbieber, der Feuerwehr Neuwied auf die Bundesstraße B 256 Fahrtrichtung Neuwied nach einem Verkehrsunfall alarmiert. Es waren große Mengen an Betriebsstoffen auf die Fahrbahn gelangt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Nach Bodeneinbruch in Dasbach ist Wohnhaus in Gefahr

Breitscheid-Dasbach. Bei dem circa 1,80 Meter hohen und circa 90 Zentimeter breiten Stollen, der zum Teil mit Wasser gefüllten ...

Diebstahl und Sachbeschädigung

Diebstahl von Handy und Geldbörse in Einkaufsmarkt
Neuwied. Die Geschädigte begab sich am 9. Juli gegen 10 Uhr mit ihrem ...

Sonderkontrolle Polizei zum Schwerpunkt Ferienreiseverkehr

Heiligenroth. Bei der A 3 handelt es sich um eine Haupttransitstrecke des Urlaubsverkehrs aus dem nördlichen Bereich der ...

Künftige Niederlassung West managt Autobahnnetz

Montabaur. Damit liegt die operative Verantwortung für die Autobahninfrastruktur nicht mehr in den Straßenbauverwaltungen ...

Ausbildungsabschluss im Seniorenzentrum des Heinrich-Hauses

Neuwied. Gerade in Zeiten von Corona war es sicherlich eine noch größere Herausforderung, den letzten Ausbildungsabschnitt ...

Führung: Engerser Feld lockt mit faszinierender Flora und Fauna

Neuwied. Die Tour am Samstag, 25. Juli, beginnt um 18.30 Uhr. Treffpunkt ist der Kundenparkplatz der SWN an der Hafenstraße. ...

Weitere Artikel


Hausen: Naturnah und barrierefrei wohnen im Alter

Hausen. In diesem Neubau „möchten wir älteren Mitbürgern altersgerechte Wohnungen anbieten, die zu einer bekömmlichen Wohn- ...

Polizei Linz: Unfallflucht und Randalierer

Verkehrsunfall mit verletzter E-Bike-Fahrerin
Rheinbreitbach. Am Freitag, 26. Juni, kam es gegen 15:15 Uhr in Rheinbreitbach ...

Regenbogenhaus hat tolles Sommerferienprogramm 2020

Neuwied. So mussten viele Angebote aus dem Programm genommen werden, bei denen zum Beispiel die Abstandsgebote nicht einzuhalten ...

Zwei Heckenbrände beschäftigen die Feuerwehr Puderbach

Puderbach. Am Freitagmorgen kam es in Puderbach zum Brand einer Hecke. Beim Entfernen von Unkraut mit einem Bunsenbrenner ...

A 48/B 9 – Kurzzeitige Verkehrseinschränkungen in der Anschlussstelle Koblenz-Nord

Koblenz. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Koblenz-Nord zum Autobahnkreuz (AK) Koblenz (A 61 / A 48) geleitet und von ...

Eine ganze Reihe Unfälle in Neuwied

Neuwied. Aufmerksame Zeugen beobachteten am Samstagmittag, wie der Fahrer eines Ford Transit im Pfeiffersweg beim Rückwärtsfahren ...

Werbung