Werbung

Nachricht vom 25.06.2020    

Tigerklasse Grundschule Am Reichenberg erhält Sonderpreis Malwettbewerb BHAG

Dass Klimaschutz auch in Zeiten von Corona ein Thema von höchster Priorität ist, das zeigen die vielen Kunstwerke, die in den vergangenen Wochen von Kindern der Versorgungsregion zum BHAG Malwettbewerb 2020 unter dem Thema „Wasser und Klimawandel“ eingereicht wurden. Die unabhängige Jury vergab nun an alle Teilnehmer Preise in Form von Gutscheinen für einen Besuch des Bad Honnefer Inselfreibades.

Daniela Paffhausen von der BHAG (links) übergab den Kreativpreis an die Tigerklasse der GGS Am Reichenberg Bad Honnef mit Klassenlehrerin Carmen Otto (rechts). Foto: BHAG

Bad Honnef. Über einen Sonderpreis für herausragende Gemeinschaftsleistung und Kreativität konnten sich die Kinder der jahrgangsübergreifenden Tigerklasse der Bad Honnefer Grundschule „Am Reichenberg“ freuen. Carmen Otto, Klassenlehrerin der Tigerklasse, war so stolz auf ihre Kinder, dass sie trotz Corona-Hygiene-Maßnahmen mit dem Projektteam eine persönliche Preisübergabe vor dem Schulgebäude organisierte. Daniela Paffhausen, BHAG Marketingmitarbeiterin, übergab die Gutscheine und Urkunden des Kreativpreises an die Kinder, die das Umwelt- und Kunstprojekt mit großem Eifer bis kurz vor der Schulschließung im März 2020 mit ihrer Lehrerin durchgeführt hatten.

Das Motto der Projektarbeit lautete: „Früher war der Fisch in der Tüte. Heute ist die Tüte im Fisch.“ Es wurde von den Kindern in Form eines Wasserpflanzen-Fisch-Mobiles mit diversen Plastikgegenständen beeindruckend umgesetzt. Die inhaltliche Initialzündung zum Kunstprojekt lieferte Ole, der mit seiner Familie auch schon als Klimaaktivist an einer Fridays for Future-Aktion in Bonn teilgenommen hatte. Er setzt sich seither aktiv für die Vermeidung von Plastikmüll ein und baut auf die Stärke von vielen Gleichgesinnten, wie das Projektergebnis beeindruckend zeigt. Er spricht selbstbewusst und überzeugend darüber, dass der Klimawandel real ist und wir jetzt etwas tun müssen: „Wenn uns alle Schulkinder oder sogar alle Bad Honnefer Bürgerinnen und Bürger im Alltag dabei helfen, Plastikmüll zu vermeiden, dann kann das ein wirkungsvoller Beitrag zum Klimaschutz und für eine gesündere Zukunft für uns Kinder sein.“


Die Tigerklasse hat auch schon Tipps und Ideen für eine Entwicklung Bad Honnefs hin zu einer plastikfreien Stadt- Als Daniela Paffhausen danach fragte, schnellten die Finger der Kinder sofort in die Höhe:
Den Naturrasen der Hockeyplatzanlage nicht durch einen modernen Kunstrasen ersetzen!
Als Konsument keine Einwegprodukte kaufen!
Saisonale und regionale Produkte mit der eigenen Einkaufstasche auf dem Markt einkaufen!

Diese und weitere Anregungen können sich alle gerne zu Herzen nehmen, bevor sie sich Gedanken über den anstehenden Sommerurlaub machen. Von Kreuzfahrten rät Ole generell aufgrund der Umweltbelastung für die Meere ab.

Dass die Klasse mit ihrem Beitrag gleichzeitig das soziale Projekt „Hand in Hand for a better life“ unterstützt, machte die Klassengemeinschaft besonders froh. Denn im Namen der Preisträger wurde ein Betrag von 35 Euro für ein Bücherfach mit zehn Büchern für die Schulbibliothek der Grundschule in Kasambya in Uganda gespendet. Das Motto der Tigerklasse wurde in der Zwischenzeit von einer afrikanischen Schülerin als Widmung in eines der neuen Bücher geschrieben. Die Vergrößerung eines Erinnerungsfotos wird in Zukunft den Klassenraum der Tigerklasse schmücken. Insgesamt hat die Jury 11 Preise ausgelobt und das Netzwerk „Bad Honnef lernt Nachhaltigkeit“ deshalb 11 Bücherfächer, also 110 Bücher für Grundschulkinder in Kasambya gespendet.

Weitere Ideen und Preisträger wurden in den vergangenen Wochen informiert. Eine Präsentation der Gewinnerbilder und Widmungen ist im Internet unter www.bhag.de/malwettbewerb veröffentlicht. (PM)



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 20.09.2020

Acht neue Coronafälle am Wochenende

Acht neue Coronafälle am Wochenende

Am Wochenende wurden acht neue Fälle im Kreis Neuwied registriert. Sie verteilen sich auf die Stadt Neuwied und die Verbandsgemeinden Asbach, Rengsdorf-Waldbreitbach und Unkel. Die Summe aller Positivfälle im Kreis Neuwied liegt bei 375. Es befinden sich derzeit 51 Infizierte in Quarantäne.


Die Polizei Neuwied musste sich mit diversen Straftaten beschäftigen

Die Polizei Neuwied berichtet in ihrer Pressemitteilung von diversen Delikten von Freitag, 18. bis Sonntag, 20. September. In einem Fall von Fahrraddiebstahl bittet die Polizei um Zeugenhinweise.


Gefälschte Rezepte in Bendorfer Apotheken vorgelegt

Die Polizei Bendorf berichtet, dass am Freitag ein Paar versucht hatte mit gefälschten Rezepten in den Besitz von starken Schmerzmitteln zu gelangen. Die Apotheker erkannten dies und riefen die Polizei. In Mühlhofen wurde ein Mann aufgegriffen, bei dem Restdrogen gefunden wurden.


Region, Artikel vom 20.09.2020

Zwangsräumung bei Neuwied räumt auf

Zwangsräumung bei Neuwied räumt auf

„WIR mit Ihnen für´s Quartier“ - so stand auf der Einladung von gewoNR e.V.. Die Entscheidung sich am World Clenup Day zu beteiligen fiel rasch, wie Maria Wagner mitteilte. Die Organisation über Volker Schölzel von "WIR im Sonnenland" lief reibungslos. So blieb nur noch offen, wer kommt dazu und was erleben wir?


Region, Artikel vom 20.09.2020

Obstdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Obstdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Jetzt im beginnenden Herbst locken am Wegesrand noch immer viele süße Früchte. Wer ungefragt sich an privaten Obstbäumen bedient, der begeht einen Diebstahl. Da ist die Menge ganz egal, ob ein Apfel oder ein ganzer Sack voll. Früher war es mal Mundraub, heute ist es Diebstahl, der eine Strafe, meist in Form einer Geldbuße nach sich zieht.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Ärger beim Stromversorgerwechsel - Preisänderung trotz Garantie

Koblenz. Viele Anbieter erläutern das allenfalls in den vertraglich vereinbarten Allgemeinen Geschäftsbedingungen – dem sogenannten ...

Handwerk spricht mit Azubispots potenzielle Lehrlinge an

Koblenz. Corona hat auch auf dem Ausbildungsmarkt tiefe Spuren hinterlassen. In Handwerksbetrieben mussten organisatorische ...

Bad Honnef: Vitale Innenstädte 2020

Bad Honnef. An insgesamt vier Tagen freuen sich Interviewer auf auskunftsfreudige Besucher der Bad Honnefer Innenstadt. Die ...

Mehr Geld für Dachdecker gefordert

Neuwied. „Die Auftragsbücher im Dachdeckerhandwerk sind voll, die Wartezeiten für Kunden lang. Für die Beschäftigten muss ...

Heimat shoppen ist wichtiger denn je

Puderbach. Im Kreis Neuwied beteiligen sich lediglich die Werbegemeinschaften Deichstadtfreunde Aktions-Forum Neuwied e.V., ...

Geldsäcke für den Kinderschutz

Neuwied. Es werden unter anderem alte Handys, Druckerpatronen sowie Restdevisen und lässt diese verwerten, sodass der Erlös ...

Weitere Artikel


Herbstprogramm Kreis-Volkshochschule Neuwied ist online

Neuwied. Wegen der situationsbedingten Unwägbarkeiten in der Kursplanung verzichtet die KVHS auf ein gedrucktes Programmheft. ...

Bürgermeister Michael Mang: „Ich kämpfe für mein Amt“

Neuwied. Am heutigen Donnerstag (25.Juni), eine Woche vor der möglichen in öffentlicher Sitzung durch die Papaya-Koalition ...

Christoph Wagner zum Geschäftsführer der Marienhaus Kliniken berufen

Waldbreitbach. Zum 1. Juli nun ist Christoph Wagner zum Geschäftsführer der Marienhaus Kliniken GmbH berufen worden. Damit ...

Verlorener Kraftstoff löst Unfallserie auf B 256 aus

Neuwied. Bei dem Unfall wurde die Beifahrerin im Fahrzeug verletzt und am PKW entstand Totalschaden. In der Folge ereigneten ...

Webkonferenz für Vereine in Not stieß auf reges Interesse

Neuwied. Die Corona-Pandemie hat in viele Vereinskassen tiefe Löcher gerissen. Mit dem Hilfsprogramm will die Landesregierung ...

Polizei Neuwied meldet Unfälle und Diebstahl

Neuwied. Gegen 8:40 Uhr kam es in der Rheinstraße zu einem Alleinunfall einer 34jährigen Radfahrerin, welche beim Fahrbahnwechsel ...

Werbung