Werbung

Nachricht vom 21.06.2020    

Ein Jahr Ortsbürgermeister in Windhagen – Ein Rückblick

Wenn man einen erfolgreichen Ortsbürgermeister „beerbt“, der 56 Jahre im Dienst war, tritt man in große Fußstapfen. Nun ist das erste Jahr von Martin Buchholz als „neuer“ Ortsbürgermeister der Ortsgemeinde Windhagen vorüber. Zeit für einen kurzen Rückblick.

Martin Buchholz feiert einjähriges Dienstjubiläum als Bürgermeister. Foto: pr

Windhagen. Das erste Jahr stand im Zeichen zahlreicher Aktivitäten, bis Corona alles beeinflusst hat. Nach der Amtseinführung der neuen Gemeindeleitung am 19. Juni 2019, ging es sofort mit zahlreichen Projekten los:

- Die regelmäßigen Bürgermeister-Dienstbesprechungen werden nun in Zusammenarbeit mit allen Fraktionsvorsitzenden der im Gemeinderat vertretenen Fraktionen durchgeführt. Das trägt zu mehr Transparenz und einem besseren Miteinander bei.

- Öffentliche Sitzungen (Gemeinderat, Ausschüsse und Anliegerversammlung) finden seitdem im barrierefreien Forum Windhagen statt, um die Öffentlichkeit besser einbinden zu können.

- Die Einwohnerfragestunden (die eigentlich nur einmal pro Quartal vorgesehen sind) finden, ebenfalls, um die Bürgerinnen und Bürger besser einbeziehen zu können, bei jeder Sitzung des Gemeinderates und ohne formale Hürden statt.

- Ein Gemeindebüro wurde – als Servicestation für die Bürgerinnen und Bürger – eingerichtet.

- Regelmäßige Bürgermeistersprechstunden (durch die Corona-Pandemie zeitweise abgesagt) erhöhen die direkte Bürgerbeteiligung.

- Das Angebot an Ruhebänken in der Ortsgemeinde Windhagen wurde in Zusammenarbeit mit dem Heimat- und Verschönerungsverein erweitert und ergänzt.

- Der Ideenwettbewerb für die Verschönerung gemeindlicher Plätze wurde gestartet (dann aber durch Corona etwas ausgebremst).

- Mit den angeschafften Smiley-Geschwindigkeitsmessgeräten wird der Verkehr in den Wohnlagen beeinflusst. Die jeweiligen Auswertungen der Messungen werden bei zukünftigen Projekten berücksichtigt.

Mitte März 2020 kam dann die Corona-Pandemie auch nach Windhagen und beeinflusste natürlich das Geschehen in der Ortsgemeinde sehr deutlich.

KiTa`s, Schulen und Betriebe wurden geschlossen. Das Vereinsleben kam zum Erliegen. Die Gastronomie musste schließen. Gemeinderatssitzungen konnten nicht mehr durchgeführt werden.

Der Zusammenhalt innerhalb der Bevölkerung, aber auch bei den kommunalpolitischen Funktionsträgern von den Kolleginnen und Kollegen, über die Ortsbürgermeister der Nachbargemeinden, über den Bürgermeister der Verbandsgemeinde bis hin zum Landrat des Landkreises Neuwied haben zu tiefst beeindruckt.

Das kommunalpolitische Leben fand seit Mitte März überwiegend in Telefonaten, Telefonkonferenzen und Videokonferenzen statt. Trotzdem konnten in der Ortsgemeinde Windhagen Projekte, wie die teilweise Erneuerung von Spiel- und Dorfplätzen, Aufstellung eines Bücherschrankes und vieles mehr weiter vorangebracht werden.

Rückblickend, hätte das erste Jahr sicherlich einfacher sein können. Das positive Miteinander im Ortsgemeinderat und die Teamleistung in der Gemeindeleitung, machen aber auch ein Stück weit zufrieden. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ein Jahr Ortsbürgermeister in Windhagen – Ein Rückblick

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kreis Neuwied - Task-Force beschließt weitere einschränkende Maßnahmen

Im Kreis Neuwied steigen die Fallzahlen weiterhin stark an. Seit letzter Woche liegt der 7-Tage Inzidenzwert über 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. Damit gilt der Kreis Neuwied als Risikogebiet und es wurden bereits einschränkende Maßnahmen erlassen.


Malu Dreyer erklärt die beschlossenen coronabedingten Einschränkungen

Am heutigen Nachmittag (28. Oktober) haben die Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten sich über neue Maßnahmen beraten. Malu Dreyer hat die Maßnahmen in einer Pressekonferenz für Rheinland-Pfalz erläutert. Hier der erste Überblick über Maßnahmen, die ab 2. November bis zum 30. November gelten sollen.


Keine Entspannung an der Coronafront im Kreis Neuwied

Im Kreis Neuwied wurden 16 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Fälle steigt auf 843 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 79,9. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot" und gilt als Risikogebiet.


Zeugenaufruf - Polizeifahrzeug im Einsatz ausgebremst

Am Sonntag, dem 25. Oktober gegen 12:20 Uhr, befanden sich zwei Streifenwagen der Polizei Neuwied auf der Anfahrt zu einem gemeldeten Verkehrsunfall mit einem verletzten Motorradfahrer im Bereich der B42, Höhe der Hubertusburg.


Papaya-Koalition will massive Steuererhöhung in Stadt Neuwied

Fassungslos macht der Vorstoß der Papaya-Koalition und des Neuwieder Stadtvorstands den Grundsteuerhebesatz um 45 Prozent zu erhöhen. Diese Erhöhung geht voll zu Lasten aller Neuwiederinnen und Neuwieder, sei es Hausbesitzer oder Mieter, denn die Grundsteuer B wird regulär als Mietnebenkosten umgelegt, weiß Sigurd Remy zu berichten. Auch die AfD findet klare Worte.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Rüddel und Klöckner fordern vom Land Absage von Karneval

Region. „Wenige Tage vor Beginn der ‚Fünften Jahreszeit‘ warten zahlreiche ehrenamtlich geführte Karnevalsvereine und Akteure ...

Papaya-Koalition will massive Steuererhöhung in Stadt Neuwied

Neuwied. Bekommt die Mehrheitskoalition von CDU, Grünen und FWG die Erhöhung des Grundsteuerhebesatzes von aktuell 420 auf ...

Thema Puls of Europe: Transatlantischen Beziehungen vor Wahl in USA

Neuwied. Andrew B. Denison zeichnete zu Beginn seines Statements ein Bild der amerikanischen Gesellschaft, die sich in einem ...

Luisenplatz: Planungsworkshop am 3. November abgesagt

Neuwied. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen hinsichtlich der Corona-Pandemie hat sich das Stadtbauamt nun schweren Herzens ...

Bürgermeisterwahlen in Bad Hönningen und Stebach brachten klare Ergebnisse

Bad Hönningen/Stebach. In Stebach war der Ortsbürgermeister Karl-Heinz Klein im Sommer aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten. ...

Kritik der SPD-Engers an Spielplatzsanierung

Neuwied. Bei einer Ortsbesichtigung und Hinweisen von Anwohnern, stellen die SPD-Aktiven fest: Derzeit spielen täglich Kinder ...

Weitere Artikel


Tuner- und Poserszene wird in Neuwied verstärkt überwacht

Verkehrsunfälle mit verletzten Personen
Niederbieber. Am Samstag um 10:15 Uhr, kam es in der Aubachstraße im Neuwieder Stadtteil ...

Dorfgemeinschaft Rederscheid aktiv am Spiel- und Dorfplatz

Windhagen. Ortsbürgermeister Martin Buchholz konnte sich bei einem kurzen Besuch einen Überblick der Arbeiten vor Ort verschaffen ...

Buchtipp: „Spur der Rache. Ein Fall für Alexander Bierbrauer“ von Doris Litz

Dierdorf. Kriminalhauptkommissarin Katie Hansen und die Soko um Kriopchef Thorwald Johannson ermitteln und finden schnell ...

Nicole nörgelt … über schrumpfende Mode

Region. Dabei wollte ich doch eigentlich nur meine Sommergarderobe ein bisschen auffrischen. Ein paar neue Shirts, vielleicht ...

Lions Club Rhein-Wied fördert integrativen Sprachkurs

Neustadt. Hierzu treffen sich derzeit Frauen und junge Mütter einmal wöchentlich für anderthalb Stunden und bekommen hierbei ...

Rainer kommt nach Rommersdorf

Neuwied. Die Rommersdorf Festspiele 2020 fallen aus, somit ist auch eine Premiere von Sardella III. nicht möglich. Die Karten ...

Werbung