Werbung

Nachricht vom 18.06.2020    

Wiederaufbau des Waldes wird beispiellose Aufgabe

Forstamtsleiter Uwe Hoffmann und Revierleiter Thomas Tullius informierten Mitglieder des Stadtrats Unkel bei einer Waldbegehung. „Der Wiederaufbau wertvollen und nutzbaren Waldes wird Waldbesitzer und Förster vor beispiellose Aufgaben stellen“, so lautet die Kernaussage der Waldbegehung 2020 in Unkel.

Forstamtsleiter Uwe Hoffmann und Revierleiter Thomas Tullius setzten Vertreter des Stadtrates Unkel über den Zustand des heimischen Waldes ins Bild. Das Foto dazu nahm Stadtbürgermeister Gerhard Hausen höchstpersönlich auf. Foto: privat

Unkel. Bei ihrem Ortstermin mit Forstamtsleiter Uwe Hoffmann und Revierleiter Thomas Tullius mussten Vertreter des Unkeler Stadtrates erkennen, dass große Bereiche des Waldes abgestorben und viele Bestände stark geschädigt sind. Alle einheimischen Baumarten leiden unter gestiegenen Temperaturen, großer Bodentrockenheit und der durch trocken-warme Witterung begünstigten Massenvermehrung von Insekten, sodass das großflächige Absterben von Wäldern weitergeht.

Stadtbürgermeister Gerhard Hausen: „Waldbesitzer gehören zu den Ersten, die durch den Klimawandel Schäden und Kosten in großem Umfang erleiden. Im Verbund mit allen Verantwortlichen werden wir uns der Aufgabe stellen, den Wald wieder in den grünen Bereich bringen zu können“.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wiederaufbau des Waldes wird beispiellose Aufgabe

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona Kreis Neuwied: Ab Samstag neue Allgemeinverfügung in Kraft

Am Freitag, den 30. Oktober sind 32 neue Fälle vom Gesundheitsamt registriert worden. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied steigt damit auf 942 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 78,8. Aktuell sind 416 infizierte Personen in Quarantäne. Der Kreis gilt weiter als Risikogebiet.


Das Lied für Neuwied mit Potential zur Stadthymne

Vier bekannte Neuwieder Musiker haben das „Lied für Neuwied“ professionell eingespielt. Sie widmen es der Stadt, in der sie leben und der existenzbedrohenden Situation von Künstlern in Coronazeiten. Gedacht war es einst von Autor Fred Kutscher als Hommage an seine Heimatstadt und als Kontrapunkt zu den typisch Neuwieder „Schnuddelern“.


Region, Artikel vom 31.10.2020

Inzidenzwert im Kreis Neuwied wieder angestiegen

Inzidenzwert im Kreis Neuwied wieder angestiegen

Im Kreis Neuwied wurden 24 neue Positivfälle am Samstag, den 31. Oktober registriert. Die Summe aller Fälle steigt auf 966 an. Aktuell sind 440 infizierte Personen in Quarantäne. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 83,7. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot" und gilt als Risikogebiet.


Region, Artikel vom 31.10.2020

Fitte Beamte stellen Autofahrer nach Flucht

Fitte Beamte stellen Autofahrer nach Flucht

Am späten Freitagabend (30. Oktober) kam es gegen 22:20 Uhr zu einer Verfolgungsfahrt der Polizei Straßenhaus mit dem Fahrer eines schwarzen Mitsubishi Colt. Sie endete in Kleinmaischeid nach versuchter fußläufiger Flucht.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Zoo Neuwied muss schließen

Zoo Neuwied muss schließen

Die neue Coronabekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz, die ab Montag in Kraft tritt, sieht unter anderem vor, das zoologische Gärten, Tierparks, botanische Gärten und ähnliche Einrichtungen, ab dem 2. November bis mindestens 30. November zu schließen sind. Betroffen davon ist auch der Zoo Neuwied.




Aktuelle Artikel aus der Region


Leserbrief: Ist der Lockdown von Fitnessstudios richtig?

Rheinbrohl. „Mit absolutem Unverständnis haben wir die Beschlüsse der Regierung aufgenommen, nach denen unsere gesundheitsorientierten ...

Inzidenzwert im Kreis Neuwied wieder angestiegen

Neuwied. Seit Samstag befinden sich nunmehr alle Landkreise in Rheinland-Pfalz in der Warnstufe "rot". Seit heute ist die ...

Umweltausstellung der Theodor-Weinz-Grundschule in Aegidienberg

Bad Honnef. Für ihr Engagement zur Verankerung der Bildung für nachhaltige Entwicklung wurde die Schule gemeinsam mit den ...

Was tun, wenn das Nummernschild am Auto plötzlich weg ist?

Betzdorf. Mit welcher Absicht werden Nummernschilder gestohlen?
Außergewöhnliche Ziffern-Nummern-Kombinationen werden gerne ...

Das Lied für Neuwied mit Potential zur Stadthymne

Neuwied. „Menschen, die Neuwied ständig stark kritisieren und nur schlecht über die Stadt reden, verbreiten ein negatives ...

Fitte Beamte stellen Autofahrer nach Flucht

Dierdorf/Kleinmaischeid. Der 32-jährige Fahrer flüchtete, nachdem er die Einsatzkräfte wahrgenommen hatte, über die B 413 ...

Weitere Artikel


Mit einer digitalen Stadtrallye in eine neue Zeit

Neuwied. Hierfür muss nur auf dem Tablet oder dem Smartphone die Actionbound App runtergeladen und über die Suchmaske der ...

Tourist-Info Neuwied nimmt Führungen wieder auf

Neuwied. Eine Wanderung von Hüllenberg zum Luisenplatz und ein Rundgang durch die Innenstadt stehen für den 5. Juli auf dem ...

Ein Gewinn für Klinik und Patienten

Dierdorf/Selters. Anerkennung und Respekt
Christian Meyer ist Lehrer an der Realschule plus in Katzenelnbogen, bevor er ...

Farbenprächtige Fasane haben Küken

Neuwied. Der Goldfasan stammt aus Zentralasien und lebt dort in felsigen Gebieten mit Buschbestand. Er ist einzeln, aber ...

Antrag auf Abwahl Michael Mang - Wie geht es weiter?

Neuwied. Die Abwahl ist in der Gemeindeordnung gesetzlich geregelt. Der Antrag auf Abwahl muss mit mindestens der Hälfte ...

Bendorfer Zukunftswerkstatt öffnet Anfang Juli

Bendorf. Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Auftaktveranstaltung der Bürgerbeteiligung am letzten Märzwochenende verlegt ...

Werbung