Werbung

Nachricht vom 16.06.2020    

Wieder getuntes Auto in Neuwied stillgelegt

Im Rahmen der Verkehrsüberwachung konnte die Polizei wieder ein getuntes Fahrzeug stilllegen. Veränderungen führten zum Erlöschen der Betriebserlaubnis. Die Beamten mussten ferner Anzeigen über Diebstähle eines PKW-Anhängers und Fahrräder aufnehmen.

Symbolfoto

Getuntes Fahrzeug stillgelegt
Neuwied. Im Rahmen der Verkehrsüberwachung getunter Fahrzeuge machte ein 26-jährger Fahrzeugführer in der Wilhelmstraße unbeabsichtigt auf sich und sein Fahrzeug aufmerksam. Insbesondere die vermeintlich zu laute Auspuffanlage geriet hierbei in den Focus der Beamten. Die anschließende Kontrolle mit entsprechender Phonmessung bestätigte den Verdacht. Weitere Veränderungen am Fahrzeug führten abschließend zum Erlöschen der Betriebserlaubnis. Die Fahrt wurde beendet, das Fahrzeug sichergestellt und ein Verfahren eingeleitet.

Unfallflucht
Am 15. Juni, gegen 20 Uhr ereignete sich in der Käthe-Kollwitz-Straße beim Ein-/Ausparken ein Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht. Nach aktuellem Ermittlungsstand beschädigt ein Fahrzeugführer beim Rangieren mit seinem schwarzen Mercedes-Benz einen ordnungsgemäß geparkten PKW. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen die Hinweise zur Sache machen können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neuwied unter der 02631/8780 oder unter pineuwied@polizei.rlp.de zu melden.

Strafanzeigen

Ein 20-Jähriger und ein 25-Jähriger hatten in der Nacht von Montag auf Dienstag augenscheinlich keine andere "Möglichkeit", als ihrem Konsumdrang nach Betäubungsmitteln auf öffentlicher Straße nachzugehen. Die Beamten nahmen die "Einladung" an und führten eine intensive Kontrolle durch. Bei der Personendurchsuchung der bereits polizeilich in Erscheinung getretenen Personen konnten bei dem 25-Jährigen geringe Mengen an Betäubungsmitteln sichergestellt werden. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Im Zeitraum vom 13. bis 15. Juni wurde in der Oelbergstraße in Leutesdorf ein, auf einem Parkplatz, abgestellter Autoanhänger mit dem amtlichen Kennzeichen NR-IY 638 entwendet. Bei dem Anhänger handelt es ich um einen offenen Kastenanhänger der Marke Stema. Zeugen die Hinweise zur Sache machen können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neuwied unter der 02631/8780 oder unter pineuwied@polizei.rlp.de zu melden.

In der Nacht vom 14. auf den 15. Juni wurden in der Straße "Auf der Gasse" gleich zwei E-Bikes aus dem Kellerraum eines Einfamilienhauses entwendet. Bei den Fahrrädern handelt es sich um E-Bikes der Marke „FLYER“ mit tiefem Einstieg. Es handelt sich um ein schwarzes und ein auffällig rotes Fahrrad. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme wurde bekannt, dass es im gleichen Tatzeitraum, in der Römergasse zu einem weiteren Diebstahl eines Rennrades kam. In diesem Zusammenhang wurden zwei unbekannte, männliche Personen gesehen, welche bislang aber nicht namentlich benannt werden konnten. Zeugen die Hinweise zur Sache machen können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neuwied unter der 02631/8780 oder unter pineuwied@polizei.rlp.de zu melden.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 30.11.2020

52-Jähriger aus VG Puderbach stirbt an Corona

52-Jähriger aus VG Puderbach stirbt an Corona

Im Kreis Neuwied wurden 23 neue Positivfälle sowie ein weiterer Todesfall (männlich, geboren 1968) aus der VG Puderbach am Montag, den 30. November registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 1.965 an. Aktuell sind 333 infizierte Personen in Quarantäne.


Zentrales Impfzentrum wird in Oberhonnefeld eingerichtet

Bis zum 15. Dezember sollen in Rheinland-Pfalz regionale Impfzentren für eine Impfung gegen COVID-19 eingerichtet werden. Jeder Landkreis wurde vom Land beauftragt an einem zentralen Standort ein Impfzentrum aufzubauen und in Betrieb zu nehmen. Zusätzlich sollen mobile Impfteams aufgestellt werden.


Region, Artikel vom 30.11.2020

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


Vollbrand vernichtet Wochenendhaus in Neustadt/Wied

Am Montagnachmittag (30. November) gegen 15 Uhr wurden die Feuerwehren zu einem Gebäudebrand mit Menschenrettung in den Neustädter Ortsteil Steinshof alarmiert. Von weitem war eine Rauchsäule zu sehen, sodass die ersten Einsatzkräfte den Brand bereits auf der Anfahrt bestätigen konnten.


Region, Artikel vom 30.11.2020

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Zunächst ist noch schwacher Hochdruckeinfluss mit teils feuchter und kalter Luft im Westerwald wetterbestimmend. In der Nacht zum Dienstag (1. Dezember) erfasst ein Tiefausläufer von Nordwesten her unsere Region und bringt vorübergehend winterliche Bedingungen.




Aktuelle Artikel aus der Region


B-256-Umgehung Straßenhaus: Erörterungstermin noch in 2020 durchführen

Straßenhaus. Der städtebauliche Nutzen und Vorteile durch geringeren Schadstoffausstoß bei fließendem Verkehr sprechen für ...

Vollbrand vernichtet Wochenendhaus in Neustadt/Wied

Neustadt. Ein Wochenendhaus stand beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand. Der Bewohner konnte das Gebäude selbst verlassen ...

52-Jähriger aus VG Puderbach stirbt an Corona

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 118,7. Damit liegt der ...

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Region. Um die Infektions-Welle zu brechen, müssen die Kontakte weiter drastisch eingeschränkt werden. Kitas und Schulen ...

Paar trennt sich - wem gehören die Katzen?

Zum Sachverhalt
Bei den Parteien handelte es sich um ehemalige Lebensgefährten. Die beiden Katzen wurden dem Kläger von ...

Ludwig-Erhard-Schule teilt Adventskalender mit Nachbarschulen

Neuwied. Michael Kirsch und Henning Fleck aus der Schulleitung der LES nahmen das Angebot gerne an und dachten dabei auch ...

Weitere Artikel


JVA-Beamtin nach Liebesbeziehung zu Gefangenem aus Dienst entfernt

Region. Im Dezember 2017 wurden bei einer Postkontrolle in einer JVA zahlreiche Briefe gefunden, die eine – zurzeit vom Dienst ...

Waldbaden mit der Kreisvolkshochschule

Ehlscheid. Bei der zweistündigen Veranstaltung führte der circa zwei Kilometer lange Weg durch malerische Waldstücke zu Bachläufen ...

Klostergarten: Die Kräuterführungen finden wieder statt

Waldbreitbach. Die Gärtnerin der Waldbreitbacher Franziskanerinnen und Kräuterfrau Kordula Honnef geht mit den Teilnehmer/innen ...

Die Corona-Warn-App ist da und kann heruntergeladen werden

Region. Die App ist ein wichtiger Beitrag, um die Covid19 Pandemie zu begrenzen. Die App ist kein Allheilmittel. Weiterhin ...

Wenn Lebenszeit im Auto flöten geht

Kreis Neuwied. „Bauarbeiter zählen zu den Rekord-Pendlern in der Region. Um zur Baustelle zu kommen, haben sie nicht nur ...

Kita-Spitzen vereinbaren Fahrplan für Rückkehr zum Regelbetrieb

Region. Dies setzt voraus, dass die Infektionszahlen auf dem derzeit niedrigen Niveau bleiben und die Alltagshygiene in den ...

Werbung