Werbung

Nachricht vom 15.06.2020    

Pfingstgrüße der CDU Oberbieber mit Christian Baldauf (MdL)

Pfingsten heißt Gemeinschaft. Unter diesem Motto überbrachte die CDU in Oberbieber zusammen mit dem Fraktionsvorsitzenden der CDU im rheinland-pfälzischen Landtag, Christian Baldauf, bunte Pfingstgrüße an freudig überraschte Kunden des Edeka-Markts in Oberbieber.

Von links: Jan Einig, Martin Hahn, Nina Gross, Jördis Veldman, Matthias Gröber, Michael Klein, Jörg Röder, Hans-Jürgen Klein, Christian Baldauf. Foto: CDU

Oberbieber. „Wir verteilen schon seit vielen Jahren Rosen mit Pfingstgrüßen in Oberbieber. Das ist dann auch immer eine angenehme Gelegenheit, in lockerer Atmosphäre miteinander ins Gespräch zu kommen“, so der Oberbieberer CDU-Vorsitzende Jörg Röder. In diesem Jahr hat der Vorstand nach reiflichem Überlegen entschieden, die Aktion trotz oder gerade wegen der strengen Regeln in Corona-Zeiten durchzuführen: „Wir wollten damit auch ein Zeichen setzen: An Pfingsten feiern wir den Geburtstag der Kirche. In Oberbieber feiern wir mit der Pfingstkirmes zudem unsere große Dorfgemeinschaft. Auch wenn in diesem Jahr die Kirmes wie viele andere Feste ausfallen musste, lassen wir uns die Gemeinschaft jedoch nicht nehmen. Im Gegenteil: Wir erleben ja gerade in diesen Zeiten, wie sehr es auf jeden Einzelnen und auf eine gute Gemeinschaft ankommt.“ Da freuten sich die Oberbieberer CDUler natürlich besonders über die Unterstützung von Christian Baldauf.

Baldauf erhielt zudem von Oberbürgermeister Jan Einig und dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Martin Hahn Einblicke in das aktuelle politische Geschehen in Neuwied und suchte mit vielen Oberbieberern das Gespräch. So konnte der Pfälzer wichtige Eindrücke aus dem Rheinland mit nach Mainz nehmen.



Ihren Pfingstgruß verband die CDU mit einem Spendenaufruf für die kirchlichen Hilfswerke Brot für die Welt und Misereor: „Auch wenn uns viel abverlangt wird, wir haben doch die besten Voraussetzungen, um die Corona-Krise zu überstehen. In vielen anderen Teilen der Welt müssen Menschen allerdings ohnehin schon täglich ums nackte Überleben kämpfen. Diese Menschen sollten wir nicht vergessen. Brot für die Welt und Misereor leisten dafür eine unverzichtbare Arbeit. Sie lassen Menschen Gemeinschaft spüren. Wir können Gemeinschaft spenden“, unterstreicht Jörg Röder.

Wer sich dem Aufruf anschließen möchte, kann folgende Bankverbindungen nutzen:
Brot für die Welt: Bank für Diakonie und Kirche, IBAN: DE10 100610060500 500500
Misereor: Pax-Bank Aachen, IBAN: DE75 370601930000 101010




Mehr dazu:   CDU  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Pfingstgrüße der CDU Oberbieber mit Christian Baldauf (MdL)

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Pierre Fischer: Politik muss den Querschnitt der Bevölkerung widerspiegeln

Waldbreitbach. In der noch jungen politischen Karriere von Pierre Fischer gibt es bereits einige Highlights. Wir wollten ...

MdB Diedenhofen: Beschäftigte aus Altenkirchen und Neuwied profitieren von Mindestlohnerhöhung

Kreis Altenkirchen/Kreis Neuwied. Am Samstag, 1. Oktober, wird der neue 12-Euro-Mindestlohn eingeführt. Mehr als 27000 Menschen ...

Nachträge und Anträge im VG-Rat Rengsdorf-Waldbreitbach

Rengsdorf. Werkleiter Dirk Muscheid erläuterte dem Rat die Zahlen aus dem Nachtragshaushalt. Im Laufe des Jahres ergeben ...

Einladung von Erwin Rüddel: Besuch aus drei Landkreisen erkundete Berlin

Region. Zu den Teilnehmern gehörten Zugehörige der KG Fernthal, der Rentner-Gilde Leubsdorf, des Heimatvereins Katzwinkel, ...

Lewentz verleiht Freiherr-vom-Stein-Plakette

Region. „Die heute Geehrten haben sich allesamt jahrelang und unter großem persönlichem Einsatz für unseren Staat und für ...

Puderbacher SPD plant ihre Zukunft

VG Puderbach. Nach zwei Jahren der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie stellt sich die SPD in der Verbandsgemeinde ...

Weitere Artikel


Drei getunte Autos in Neuwied stillgelegt

Neuwied. Bei dem Unfall fuhr ein nachfolgender 47-jähriger Fahrzeugführer auf einen an der Ampelanlage verkehrsbedingt stehenden ...

Gast von Jagdpächter erschießt Pferd in Hanroth

Hanroth. Am heutigen Montagmorgen (15. Juni) wurde uns zugetragen, dass am Samstag, den 13. Juni ein Pferd von einem Jäger ...

Bendorfer Tourist-Info ist umgezogen

Bendorf. Nachdem die Öffnung des Denkmalareals sich durch die Corona-Pandemie um einige Wochen verschoben hat, freuen sich ...

„Innenentwicklung“ hat zentrale Bedeutung für die Dörfer

Kreis Neuwied. Im vergangenen Jahr hatte das Land für den Landkreis Neuwied Fördergelder für Baumaßnahmen in Höhe von rund ...

Unkeler Ferienfreizeit auf Herbstferien verschoben

Unkel. Die um einen Tag verkürzte Ferienfreizeit startet am Montag 12. Oktober 2020 mit Spiel und Spaß in der Turnhalle. ...

Photovoltaik-Anlagen müssen in das Marktstammdatenregister eingetragen werden

Koblenz. „Wird eine Neuanlage in Betrieb genommen, muss diese innerhalb eines Monats online in das Marktstammdatenregister ...

Werbung