Werbung

Nachricht vom 12.06.2020    

Polizeipräsidium Koblenz bietet Beratung zum Thema Einbruch an

In diesen Tagen erfahren wir mehr und mehr Lockerungen in der CORONA-Krise. Endlich ist es wieder möglich, wenn auch eingeschränkt, am öffentlichen Leben teil zu nehmen. Für viele ist die Zeit des Homeoffice beendet und sie freuen sich sogar auf eine bevorstehende Urlaubsreise. Jetzt kommen die Zeiten, in denen Menschen Haus oder Wohnung wieder für längere Zeit verlassen. Diese Abwesenheit interessiert auch die Einbrecher.

Symbolfoto

Koblenz. Eine aktuelle Studie der spanischen Polizei zeigt, dass Tätergruppen sich immer mehr spezialisieren. Sie agieren europaweit und nutzen die Abwesenheit der Hausbewohner über die Tagesstunden oder während dem Urlaub aus.

Generell sind die Zahlen der Einbrüche in Rheinland-Pfalz rückläufig. Straftäter sind jedoch ständig auf der Suche nach guten Gelegenheiten. Solche Gelegenheiten ergeben sich dann, wenn offenbar niemand die Einbrecher stören kann und sie nach dem Einbruch unbehelligt verschwinden können. Aus Erfahrung wissen sie auch, dass sie mit einfachen Mitteln einen Großteil von Fenstern und Türen "knacken" können.

Neben dem Verlust von Hab und Gut, dem angerichteten Sachschaden und dem Ärger haben Einbrüche oft weitreichende psychologische Folgen für die Opfer.

Damit es erst gar nicht dazu kommt, bietet das Polizeipräsidium Koblenz weiterhin Beratungen an. Auf Anfrage kommt ein speziell geschulter Polizeibeamter zu Ihnen nach Hause und berät sie kostenlos und neutral und unverbindlich zum Thema Einbruchschutz.

Informationen und Terminabsprache erhalten sie unter beratungszentrum.koblenz@polizei.rlp.de und am Telefon unter 0261 / 103 – 2865.
(PM Polizeipräsidium Koblenz)



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona Kreis Neuwied: Ab Samstag neue Allgemeinverfügung in Kraft

Am Freitag, den 30. Oktober sind 32 neue Fälle vom Gesundheitsamt registriert worden. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied steigt damit auf 942 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 78,8. Aktuell sind 416 infizierte Personen in Quarantäne. Der Kreis gilt weiter als Risikogebiet.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Zoo Neuwied muss schließen

Zoo Neuwied muss schließen

Die neue Coronabekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz, die ab Montag in Kraft tritt, sieht unter anderem vor, das zoologische Gärten, Tierparks, botanische Gärten und ähnliche Einrichtungen, ab dem 2. November bis mindestens 30. November zu schließen sind. Betroffen davon ist auch der Zoo Neuwied.


Region, Artikel vom 31.10.2020

Fitte Beamte stellen Autofahrer nach Flucht

Fitte Beamte stellen Autofahrer nach Flucht

Am späten Freitagabend (30. Oktober) kam es gegen 22:20 Uhr zu einer Verfolgungsfahrt der Polizei Straßenhaus mit dem Fahrer eines schwarzen Mitsubishi Colt. Sie endete in Kleinmaischeid nach versuchter fußläufiger Flucht.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

INFORMATION | Die 26-seitige „Zwölfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz“ tritt am 2. November 2020 in Kraft und mit Ablauf des 30. November 2020 wieder außer Kraft. Sinn und Zweck der durch die Corona-Bekämpfungsverordnungen angeordneten Maßnahmen ist die Verhinderung der unkontrollierten Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.


Das Lied für Neuwied mit Potential zur Stadthymne

Vier bekannte Neuwieder Musiker haben das „Lied für Neuwied“ professionell eingespielt. Sie widmen es der Stadt, in der sie leben und der existenzbedrohenden Situation von Künstlern in Coronazeiten. Gedacht war es einst von Autor Fred Kutscher als Hommage an seine Heimatstadt und als Kontrapunkt zu den typisch Neuwieder „Schnuddelern“.




Aktuelle Artikel aus der Region


Umweltausstellung der Theodor-Weinz-Grundschule in Aegidienberg

Bad Honnef. Für ihr Engagement zur Verankerung der Bildung für nachhaltige Entwicklung wurde die Schule gemeinsam mit den ...

Was tun, wenn das Nummernschild am Auto plötzlich weg ist?

Betzdorf. Mit welcher Absicht werden Nummernschilder gestohlen?
Außergewöhnliche Ziffern-Nummern-Kombinationen werden gerne ...

Das Lied für Neuwied mit Potential zur Stadthymne

Neuwied. „Menschen, die Neuwied ständig stark kritisieren und nur schlecht über die Stadt reden, verbreiten ein negatives ...

Fitte Beamte stellen Autofahrer nach Flucht

Dierdorf/Kleinmaischeid. Der 32-jährige Fahrer flüchtete, nachdem er die Einsatzkräfte wahrgenommen hatte, über die B 413 ...

Zoo Neuwied muss schließen

Neuwied. Diese Anordnung erfüllt den Zoo Neuwied mit Trauer, waren durch den ersten Lockdown schon wesentliche Einnahmen ...

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Mainz/Region. Die Infektionsketten können durch Einschränkungen der Kontakte zum jetzigen Zeitpunkt wirkungsvoll unterbrochen ...

Weitere Artikel


Kolumne „Themenwechsel“: Es geht nicht um Schuld, sondern um Verantwortung

Wann haben wir angefangen, Verantwortung von uns weg zu schieben? Es gibt einen Satz, den ich diese Woche sehr oft zu hören ...

Trainerwechsel bei der SG Feldkirchen/Hüllenberg

Neuwied. Nachdem schon im Vorjahr einige Kicker die SG Feldkirchen/Hüllenberg verließen, gilt es auch aktuell einige unerwartete ...

Zufall in Neuwied

Neuwied. Selbstverständlich werden wir die Auflagen, wie Abstandsgebot, Maskenpflicht beim Betreten des Raumes sowie die ...

Trauer um Herbert Kutscher

Oberbieber. Er war er nach fünf Jahren als Geschäftsführer seines Heimatvereins MGV Oberbieber 17 Jahre Jahre lang dessen ...

Verfolgungsfahrt auf L 258 - Suche nach Geschädigten

Dierdorf. Vom Fahrzeugführer wurden die polizeilichen Anhalte-Signale aber missachtet und es entwickelte sich eine Verfolgungsfahrt ...

Schlosstheater Neuwied präsentiert Corona Papers

Neuwied. Maskenpflicht im Supermarkt, geschlossene Kneipen und Bars, Verzicht auf soziale Kontakte. All das kümmert Nik kaum, ...

Werbung