Werbung

Nachricht vom 04.06.2020    

„Wäller Autokino“ in Altenkirchen offiziell eröffnet

Der Startschuss für das „Wäller Autokino“ ist offiziell gefallen: Am Donnerstagabend (4. Juni) hat VG-Bürgermeister Fred Jüngerich den Reigen der Veranstaltungen in den kommenden vier Wochen mit der Unterstützung zahlreicher Vertreter aus der kommunalen Politik sowie Professor Dr. Jürgen Hardeck, Geschäftsführer und künstlerischer Leiter des Kultursommers, eröffnet.

Auf der Bühne des Wäller Autokinos. (Fotos: kkö)

Altenkirchen. „Ein Event wie das 'Wäller Autokino' stellt ein Novum im gesamten Kreis Altenkirchen dar“, so brachte VG-Bürgermeister Fred Jüngerich bei der Eröffnung die einzigartige Stellung des Projekts zum Ausdruck. Die Verbandsgemeinde könne eine solche Veranstaltung nicht ohne professionelle Hilfe planen und durchführen. „Dazu haben wir uns einen der bekanntesten Veranstaltungsprofis der Region, Michael Müller, ins Boot geholt“, erklärte Jüngerich. Durch seine ausgezeichneten Kontakte sorge dieser für ein ausgewogenes Programm. Doch ohne die Unterstützung der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur und den Kultursommer, dessen Geschäftsführer Prof. Dr. Jürgen Hardeck ebenfalls bei der Eröffnung des „Wäller Autokinos“ anwesend war, sei ein solcher Veranstaltungsreigen kaum möglich.

Über vier Wochen wird auf dem Weyerdamm in Altenkirchen ein abwechslungsreiches Programm für alle Altersklassen geboten. So wird es neben vielen verschiedenen Filmen auch Live-Auftritte geben. So bereits am Mittwoch, 10. Juni. Dann steht ab 20 Uhr „ABBA Explosion“ auf der großen Bühne. Für die Jüngsten wird es in den kommenden vier Wochen Filme wie „Jim Knopf und der Lokomotivführer“ geben. Auch die Freunde des Kabaretts werden angesprochen. So macht Jürgen Becker mit seinem Programm am 17. Juni Station in Altenkirchen. Ihm folgt dann am 18. Juni die bekannte kölsche Band Kasalla mit „Et jitt Car-salla“ – und dies war nur ein beispielhafter Einblick in das vielfältige Programm des „Wäller Autokinos“. Zu empfangen ist dieses über die UKW-Frequenz 88,4 MHz des Autoradios in einem Radius von rund 150 Metern vor der Bühne.



Sponsoren ermöglichen das Projekt
Neben dem bekannten „Veranstaltungsgenie“ Michael Müller, wie Jüngerich ihn nannte, tragen auch die Sponsoren einen wichtigen Teil zum Erfolg des Projekts bei. Die Veranstalter konnten die Sparkasse Westerwald-Sieg, die Westerwald Bank, sowie die Firmen Karl Georg und Bellersheim (beide aus Neitersen) als Hauptsponsoren gewinnen. Wie bei vielen Veranstaltungen in der Region ist auch die Hachenburger Brauerei mit von der Partie. Die Firma Mann Strom stellt extra drei Ladesäulen für Elektrofahrzeuge zur Verfügung. Weiter wird die gesamte Veranstaltung von Mann Strom mit Ökostrom versorgt. Von Seiten der Kinos gehören Uli Hüsch (Hachenburg) und Samuel Tomasiello (Wied Scala Neitersen) mit zum Team.

Am ersten Veranstaltungstag kamen rund 90 Fahrzeuge mit jeweils zwei Personen. Auch im „Wäller Autokino“ gelten aufgrund der Corona-Pandemie bestimmte Richtlinien. Mund- und Nasenschutz für die Besucher ist Pflicht, das Aussteigen aus dem Fahrzeug ist nur für den Gang zur Toilette und im Notfall erlaubt. „Wir freuen uns, wenn wir viele Freunde der unterschiedlichen Bereiche mit unserem Programm ansprechen“, brachte Michael Müller seine Hoffnung auf ein gutes Gelingen des Projekts zum Ausdruck. Am Donnerstagabend lief nach der Eröffnung zum Auftakt der Film „Bohemian Rhapsody“. Kartenbestellungen für alle Veranstaltungen sind weiterhin möglich unter www.waeller-autokino.de. (kkö)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Vortrag in Unkel: "Der Anfang von allem. Willy Brandt und das Bild von Deutschland"

Unkel. Die Journalistin und Historikerin Brigitte Seebacher hat im Mai 2023 ihr neues Buch "Hundert Jahre Hoffnung und ein ...

Buchtipp: „CatCheapET“ von Christine Piontek

Windhagen/Dierdorf. Tagebucheinträge vom 18. August bis 15. November lassen die Leserschaft das spannende, teils liebenswürdige, ...

Michaela Abresch verriet das Geheimnis von Dikholmen nicht

Dierdorf. Die Autorin erklärte, dass die Lesung durchaus etwas Besonderes sei, obwohl sie bereits zum fünften Mal in der ...

Michaela Abresch liest in der Alten Schule in Dierdorf

Dierdorf. Musikalisch begleitet wird Michaela Abresch bei ihrer Premierenlesung von Uwe Wagner, Hang-Percussion.

Der ...

Offene Ateliers mit 17 Stationen in der Kulturstadt Unkel

Unkel. In den vergangenen Jahren siedelten sich zahlreiche Kreative in Unkeler Ladenlokalen und Werkstätten an, von der Idee ...

Öffentliche Führung im Roentgen-Museum mit Museumsdirektorin Jennifer Stein

Neuwied. Aktuell zeigt das Roentgen-Museum Neuwied einen Überblick über die Kunstsammlung der Museums-Stiftung Krüger in ...

Weitere Artikel


Christian Baldauf im Gespräch mit Vereinsvertretern in Waldbreitbach

Waldbreitbach. Der Einladung von Pierre Fischer waren zahlreiche Vereinsvertreter aus den unterschiedlichsten Bereichen gefolgt. ...

CDU-Fraktion: Rücktritt von Bürgermeister Mang ist unausweichlich

Neuwied. „Uns als gewählten Rats- und Ausschussmitgliedern, die gesetzlich verankerte Informations- und Mitbestimmungsrechte ...

Frau baut betrunken Unfall, Ehemann fährt betrunken zur Unfallstelle

Puderbach. An dem PKW der Frau entstand bei dem Unfall ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. Unfallursächlich dürfte ...

Meghan Barthel sagt dem VC Neuwied ab

Neuwied. Noch Tage zuvor hatte die gebürtige Dresdnerin dem VCN-Vorstand ihrer Zusage für die neue Saison gegeben. "Das war ...

FDP unterstützt Sabine Henning als Landtagskandidatin

Rengsdorf/Waldbreitbach. „Sabine ist eine junge, tatkräftige und intelligente Frau, die das Herz am rechten Fleck trägt und ...

Bundeswehr unterstützt Fieberambulanz in Neuwied

Neuwied. Bereits seit Mitte März unterstützt die Bundeswehr im Rahmen der Amtshilfe den Krisenstab. Zeitweise waren bis zu ...

Werbung