Werbung

Nachricht vom 02.06.2020    

Wandertipp: Rundwanderung von Büdingen zum Aussichtsturm Stöffelpark bei Stockum-Püschen

Von Axel Griebling

Diese etwa sieben Kilometer lange Rundwanderstrecke beginnt in Nistertal-Büdingen und führt zum Aussichtsturm Stöffelpark bei Stockum-Püschen. Vom Turm aus hat man einen atemberaubenden Blick auf den Basaltabbau im Westerwald und den Stöffelpark mit den durch den Basaltabbau entstandenen Feuchtbiotopen.

Blick vom Aussichtsturm Stöffelpark. Fotos: Axel Griebling

Nistertal-Büdingen. Die Wanderung beginnt in der Stöffelstraße in Nistertal, Ortsteil Büdingen, unterhalb der Bahngleise, wo man sein Auto parken kann. Von dort wandern wir etwa 500 Meter den geteerten Weg hoch bis zur nächsten Gabelung. Dort biegen wir links in den geschotterten Waldweg ein. Wir folgen dem Weg, bis wir nach etwa einem Kilometer an eine Wegkreuzung kommen, an der wir rechts einschwenken. Den Teerweg folgend, geht es den Berg hinauf.

Oben angekommen befindet sich ein großer Parkplatz, den wir rechts umgehen. Ein Schild mit der Aufschrift „Aussichtsturm Stöffelpark“ weist uns den Weg. Nur wenige hundert Meter weiter steht rechts der imposante Turm, den wir mit Begeisterung besteigen. Oben bietet sich uns ein atemberaubender Blick über den Westerwald und in den Steinbruch sowie die Anlagen des Stöffelparks.

Der Aussichtsturm, der 2005 durch den Zweckverband Stöffelpark am Kraterrand einer Basaltabbauwand erbaut wurde, hat eine Höhe von 20 Metern. An dem Stahlgerüst des Turms wurden etwa 17 Tonnen Stahl verbaut. In der Nähe des Aussichtsturmes befindet sich ein Spielplatz, der für Familien mit Kindern oder Nichtwanderer auch direkt mit dem Auto aus erreichbar ist.

Wanderkarte zur Rundwanderung

Das Feuchtbiotop des Stöffelparks, bestehend aus mehreren Weihern, befindet sich im Vordergrund und wirkt als Blickfang. Rechts schaut man auf den Basaltabbau, schwere Maschinen zeugen von der Bewältigung der gewaltigen Steinmassen. Jetzt heißt es, den Fotoapparat und das Handy zücken und unzählige Fotos schießen. Tief beeindruckt verlassen wir den Aussichtsturm und gehen rechts den Wanderweg weiter.

Am Ortseingang von Stockum-Püschen überqueren wir die Straße und folgen einem Wanderpfad durch den Wald, den wir kurz vor Wegesende links verlassen und in den Ort kommen. Die Straße in Richtung Bahngleise wandernd, erreichen wir einen geteerten Wander- und Fahrradweg, der an den Bahngleisen entlang bis nach Enspel führt. In Enspel gehen wir rechts hoch in den Ort, halten uns linkerhand und folgen dem Feldweg (siehe Karte) durch den Wald.

Unterwegs machen wir an einer kleinen Waldkapelle halt. Etwa 100 Meter weiter befindet sich eine Sitzgruppe, an der wir Rast machen. Von dort bietet sich uns ein schöner Panoramablick über die Gemeinde Nistertal. Wir wandern weiter den geteerten Weg bergab, bis ein Schotterweg rechts an den Weg mündet. Hier biegen wir rechts ein und haben nach etwa 200 Metern wieder unseren Ausgangspunkt erreicht. Eine eindrucksvolle Wanderung auf den Spuren des Basaltabbaus im Westerwald ist zu Ende. (GRI)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Wandertipp: Rundwanderung von Büdingen zum Aussichtsturm Stöffelpark bei Stockum-Püschen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Wirtschaft, Artikel vom 22.09.2020

Spende an Informa von Neuwieder Firma LS-Boesner

Spende an Informa von Neuwieder Firma LS-Boesner

In dieser Woche überraschten Mitarbeiter der Firma Boesner die Informa gGmbH Kommunikation – Bildung – Arbeit mit einer großzügigen Spende. Die alteingesessene Neuwieder Firma Boesner, die nun über 170 Jahre bestand und Spezialschrauben produzierte, wird nun leider zeitnah geschlossen.


Corona: Schule Unkel und Berufskolleg Bad Honnef betroffen

Am heutigen Mittwoch (23. September) wurden drei neue Fälle im Landkreis Neuwied registriert. Die Summe aller Positivfälle im Kreis Neuwied liegt bei 381. Es befinden sich derzeit 46 Infizierte in Quarantäne. In der Fieberambulanz Neuwied wurden heute 107 Personen getestet.


Region, Artikel vom 23.09.2020

Waldbrand bei Niederdreis

Waldbrand bei Niederdreis

Gegen 15.10 Uhr am heutigen Mittwoch (23. September), wurden Anwohner und auch Autofahrer die aus Richtung Döttesfeld/Daufenbach in Richtung Puderbach fuhren, auf eine dichte Rauchsäule im Wald oberhalb der Hölzches Mühle aufmerksam.


Lehrerin an der Alice Salomon Schule in Linz positiv getestet

Am heutigen Dienstag (22. September) wurden ein neuer Fall aus der Verbandsgemeinde Rengsdorf registriert.. Die Summe aller Positivfälle im Kreis Neuwied liegt bei 378. Es befinden sich derzeit 43 Infizierte in Quarantäne.


Region, Artikel vom 22.09.2020

Verlorene Stoßstange und zerstochene Reifen

Verlorene Stoßstange und zerstochene Reifen

Am 21. September wurden bei der Polizeiinspektion Neuwied insgesamt neun Verkehrsunfälle protokolliert. Bei einem davon war eine verlorene Stoßstange die Ursache. In Leutesdorf in der Oelbergstraße waren Reifenstecher aktiv. Dies berichtet die Polizei Neuwied.




Aktuelle Artikel aus der Region


Dickste Bäume - Gewinner stehen fest

Anhausen. Gewinner der Kategorie „dickste Fichte“ ist Gerd Krämer aus Rüscheid. Da der Baum mehrfach gemeldet wurde, wurde ...

Auffahrunfall mit verletztem Kradfahrer auf B 42

Neuwied. Gegen 22:27 Uhr befuhr ein 21-jähriger Fahrer mit seinem PKW die B42 von Bendorf in Fahrtrichtung Neuwied. Zu diesem ...

HTZ Neuwied: Neues Leitbild und Dachkonzept

Neuwied. Im Sommer wurde gemeinsam mit Vertretern aus jedem Bereich und den Gesellschaftern, Verein für Menschen mit Behinderung ...

Corona: Schule Unkel und Berufskolleg Bad Honnef betroffen

Neuwied. Durch die drei neuen Fälle im Kreis Neuwied ist eine Klasse der Stefan Andrews Schule Unkel sowie das Berufskolleg ...

Waldbrand bei Niederdreis

Niederdreis. Nach erster Erkundung durch die Feuerwehr konnte die Einsatzstelle etwa 500 Meter unterhalb des Sendemastes ...

Westerwälder Rezepte: Quark-Auflauf mit Zwetschgen

Zutaten:
500 Gramm Zwetschgen
Mark einer Vanilleschote
3 Eier
500 Gramm Magerquark
100 Gramm weiche Butter
1 Messerspitze ...

Weitere Artikel


Endlich: Chöre dürfen wieder proben

Region. Mitten in die Videokonferenz zwischen Vertretern des Chorverbandes Rheinland-Pfalz und der Landtagsabgeordneten Jenny ...

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Region. „Für uns alle sind klare und nachvollziehbare Regeln wichtig, das haben wir in den letzten Wochen immer wieder betont. ...

Auswirkungen der Pandemie treffen regionalen Arbeitsmarkt hart

Neuwied. Die Arbeitslosenquote steigt im Agenturbezirk Neuwied auf 5,8 Prozent – mit 9.888 Menschen ohne Job verzeichneten ...

Mainz stoppt gemeinsamen Bauhof von St. Katharinen und Vettelschoß

St. Katharinen. Die FWG/FDP Fraktion bedauert das Scheitern des gemeinsamen Projektes. „Ein frühzeitiges Auseinandersetzen ...

Rüddel: Umgehung Straßenhaus könnte bereits im Bau sein

Straßenhaus. Nicht zuletzt auf Rüddels Intention und Drängen hin ist die Aufnahme der Ortsumgehung Straßenhaus in den BVWP ...

Waldbrand bei Neustadt: Feuerwehr rettet Fuchs vor Flammentod

Neustadt/Wied. Bei Eintreffen der ersten Kräfte war bereits eine Fläche von 1.000 Quadratmeter von den Flammen betroffen. ...

Werbung