Werbung

Nachricht vom 29.05.2020    

Wemm is de Kärmes, Oos is de Kärmes

Von Eckhard Schwabe

Allerorten haben es Traditionen zurzeit schwer im wahrsten Sinne des Wortes gelebt zu werden. So auch für den Burschenverein Oberbieber. Findet seit Jahrzehnten an Pfingsten die traditionelle Pfingstkirmes im Aubachdorf statt, nur in diesem Jahr musste alles abgesagt werden und eine gute Tradition muss ein Jahr pausieren.

Fotos: Eckhard Schwabe

Oberbieber. Jedes Jahr an Pfingsten findet in Oberbieber die traditionelle Pfingstkirmes des Burschenverein Oberbieber statt. Nur in diesem Jahr müssen die Burschen und die Bevölkerung auf die in Jahrzehnten gewachsene Tradition bedingt durch die Corona-Pandemie verzichten. Auch wenn es keinen Kärmesplatz oder Kärmesbom gibt und auch ab Montag die Ahle nicht in ihrem Gäästehinnermisch (Frack und Zylinder) gemeinsam mit den Bosche und den Maimädscher durch den Ort ziehen können, gibt es eine Sache, die man für Owerbiewer machen könnte, dachten sich die Bosche und starteten die Aktion „Bier für Kärmes.“

Über die sozialen Medien haben die Burschen in Kooperation mit der Koblenzer Brauerei und dem nah&gut-Markt Thomas Meurer dazu aufgerufen, dass man für Pfingsten Bier zum Selbstkostenpreis bestellen könne, um wenn auch auf Entfernung, ein kleines Stück Kärmes gemeinsam feiern und im kleinen Kreise erleben zu können. In den vergangenen zwei Wochen haben viele Owerbiewerer vom Angebot gebrauch gemacht und fleißig Bier für das bevorstehende Pfingstwochenende bestellt.

Am heutigen Freitag (29. Mai) sind die Bosche und Maimädscher zu insgesamt 100 Haushalten gefahren und haben wie angekündigt die rund 250 bestellten Kisten Bier ausgeliefert. Diese Aktion ersetzt natürlich nicht das Gemeinschaftserlebnis der Owerbiewerer Kärmes, so die Burschen beim Verladen der „Hopfenkaltschale“ würden doch am heutigen Freitag mit „Rock am Aubach“ die Feierlichkeiten für die Kärmes beginnen und am Pfingst-Dienstag mit dem Speck- und Eiersammeln enden.

Es wird etwas fehlen an diesem Wochenende sind sich alle Owerbiewerer einig, so gibt es in diesem Jahr keine Kärmespredigt vom Kärmespasdur, der über die Geschehnisse der Bosche seit der Mainacht berichtet und die ein oder andere Anekdote aus gemeinsamen Aktivitäten auf die Schippe nimmt und auf Owerbiewerer Platt im Festzelt zur Primetime am Samstag-Abend zum Besten gibt. Auch das Aufstellen des großen Kärmesbom fällt Corona zum Opfer.

Leider fällt auch der Höhepunkt, der Umzug am Pfingstmondaach mit Ahle-Kutsche, Maikönigspaar, Bosche und Maimädscher, de ausrangierte Maifrauen (ehemalige und zwischenzeitlich verheirateter Oberbieberer Maifrauen) und den Ahle-Bosche Corona zum Opfer. Wie der Vadderdaach an Pfingst-Dienstag ablaufen wird, ist noch offen. Hier würden die Bosche mit Wäschemahnen von Haushalt zu Haushalt ziehen, um Speck und Eier zu sammeln, die unter normalen Umständen am gleichen Tag auf dem Kärmesplatz für die Dorfbevölkerung zubereitet würden.

So bleibt es allen die am heutigen Freitag ihr Kämesbier bekommen überlassen, in kleiner Runde zu Hause an die guten alten Zeiten zu denken und leise oder laut einzustimmen „Oho alte Burschen Herrlichkeit, wohin bist du entschwunden.............
Eckhard Schwabe


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Wemm is de Kärmes, Oos is de Kärmes

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kreis-SPD fordert Rücktritt von Bürgermeister Michael Mang

Mit der Abstimmung über den Abwahlantrag der Papaya-Koalition am Donnerstagabend (2. Juli) taten sich neue Problemfelder auf. Entsetzen bei allen Fraktionen als die AfD als letzte Fraktion an das Rednerpult trat und von Gesprächen mit Michael Mang berichtete und Enthaltung in der Abstimmung ankündigte. Zu dem Zeitpunkt war fast klar, dass die Abwahl scheitern würde.


Frau war Anlass für Schlägerei von zwei Männern

Die Polizei Linz schreibt in ihrem Wochenendbericht von einem Jugendlichen der unter Alkohol und Drogen unterwegs war und einem E-Bike-Fahrer ohne Fahrerlaubnis und Versicherungsschutz. In Bad Hönningen schlugen sich zwei Männer wegen einer Frau.


Bebauungsplan „Auf dem Heckerfeld“ Windhagen sorgt für Streit

Mit elf zu neun Stimmen haben die Fraktionen von SPD, B90/Grüne und Gemeinsam - Bürger für Windhagen (G-BfW) im Gemeinderat von Windhagen am 25. Juni die Offenlegung des Bebauungsplans „Auf dem Heckerfeld“ abgelehnt. Die Fraktionsvorsitzenden der drei Gruppierungen hatten zuvor in der Debatte ihre rechtlichen und ökologischen Bedenken hinreichend verdeutlicht.


Region, Artikel vom 05.07.2020

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

GLOSSE | Es muss eine epische Schlacht gewesen sein. Zwei Krieger, die sich im Tau des neuen Morgens gegenüber stehen, Auge in Auge, die Muskeln bis in die letzte Faser angespannt, bereit, sich beim kleinsten Zucken auf den Gegner zu stürzen und die Krallen in dessen Fleisch zu schlagen. Ich habe den Kampflärm durch das offene Schlafzimmerfenster bis in meine friedlichen Träume gehört, aber als ich zum Kriegsschauplatz eilte, war der Kampf schon vorbei und meine kleine Kriegerin saß mauzend auf der Fußmatte vor der Terrassentür.


Trunkenheitsfahrt mit "Beinahe-Unfall" auf der A 3- Zeugenaufruf

Am heutigen Sonntag, 5. Juli, gegen 13:30 Uhr, wurde der Autobahnpolizei in Montabaur ein unsicher fahrender weißer Mercedes-Transporter auf der A 3, Fahrtrichtung Köln, Höhe Mogendorf, gemeldet. Der Transporter würde "Schlangenlinien" fahren und habe möglicherweise ein neben ihm fahrendes Wohnmobil touchiert.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Informationsveranstaltung zum UNESCO-Welterbe-Antrag

Rheinbrohl. Zum Abschluss des, auf etwa 30 Minuten angesetzten, Vortrags erfolgt eine kurze Schilderung des aktuellen Stands ...

Online-Benefizkonzert: 1500 Euro gehen an Neuwieder Tafel

Neuwied. Dabei vergessen sie nicht, auf das Ziel des Benefizkonzertes hinzuweisen: Die Neuwieder Tafel benötigt einen neuen ...

Fans erleben das Deichstadtfest in virtueller Form

Neuwied. Allerdings: Die Neuwieder müssen nicht gänzlich auf das Deichstadtfeeling verzichten. Die Stadtverwaltung hat in ...

Klara trotzt Corona, XXXV. Folge

Kölbingen. 35. Folge vom 2. Juli
Klara lief von einem Zimmer zum anderen. „Ja, wo fang ich denn da am besten an?“, führte ...

Schulen mit Plakette „Nachhaltige Schule“ ausgezeichnet

Region. „Unsere Schulen sind nachhaltig, sie sind umweltbewusst und überaus engagiert. Trotz der Coronakrise und den Schulschließungen ...

Kabarettistin Andrea Volk kommt ins Bootshaus

Neuwied. Wo fahren wir hin, jetzt, wo wir wieder raus dürfen? Nach Malle - mit Mundschutz an den Strand. Wo doch ein Sichtschutz ...

Weitere Artikel


Zwei neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

Neuwied. Am heutigen Freitag (29. Mai) wurden zwei neue Corona-Infektionen registriert. Bei diesen beiden neuen Fällen handelt ...

Schwimmbad Oberbieber: Frust und keine Abkühlung in Sicht

Neuwied. Bei heißen Temperaturen sich abkühlen zu können war für viele schon in greifbare Nähe gerückt, hatte die Landesregierung ...

Frontalzusammenstoß: Zwei schwerverletzte Motorradfahrer

Puderbach. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurde der kurveninnenfahrende Motorradfahrer am Ende der Kurve herausgetragen ...

Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Altenkirchen. Nicht zurück in die Zukunft, sondern in die Vergangenheit. Das gute alte Autokino, längst in der Mottenkiste ...

EVM-Kundenzentren wieder regulär geöffnet

Koblenz. Die genauen aktuellen Öffnungszeiten je Kundenzentrum finden sich unter www.evm.de/Kundenzentren.

„Wir haben ...

Ein Einsatz der besonderen Art

Mündersbach/Herrschbach. Bevor Wiesen gemäht werden, ist es eine sinnvolle Methode, mittels einer Drohne mit Wärmebildkamera ...

Werbung