Werbung

Nachricht vom 18.05.2020    

Oberbieberer Inklusionsfirma liefert Essen

Einen besonderen Service von Informa gGmbH Kommunikation-Bildung-Arbeit-gibt es seit einigen Wochen für Bürger in Neuwied und den Stadtrandgebieten. Sie liefert nun mittags Essen aus.

Symbolfoto

Neuwied. Nachdem die öffentliche Kantine „Ess-Tisch“ auf dem Betriebsgelände im Oberbieberer Industriegebiet Mühlengrund zunächst wegen der Corona-Pandemie geschlossen wurde, kamen viele Rückmeldungen von vorwiegend älteren Bürgen, dass sie das gute und preisgünstige Mittagsangebot von Informa vermissen würden und dass es ihnen schwer fallen würde, mittags selbst täglich etwas frisches zu kochen. Zudem waren alle Interessenten bemüht, den allgemeinen Empfehlungen Folge zu leisten und sich möglichst wenig in der Öffentlichkeit aufzuhalten.

Dem Küchenteam drohte zu diesem Zeitpunkt Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit. Regelmäßige Einnahmen, wie der beliebte Mittagstisch oder die täglich 50 Schulessen fielen von einem Tag auf den anderen weg und es gab keinerlei Ausfallzahlungen dafür. Bei den von der Politik angebotenen finanziellen Hilfen für Betriebe fiel Informa gGmbH einer Gesetzeslücke zum Opfer und ging leer aus. Hier war auch die Besonderheit der gemeinnützigen GmbH, bei der fast die Hälfte der Belegschaft eine Behinderung haben, kein Argument für finanzielle Unterstützungen. Hilfe zur Selbsthilfe war gefragt und schnell kam die Idee auf, Essen zum Mitnehmen anzubieten und auch auszuliefern.

Bestellt werden muss immer spätestens bis 9 Uhr am jeweiligen Tag und mittags werden inzwischen zahlreiche Haushalte zum Beispiel in Oberbieber, Niederbieber, Irlich, Heddesdorf und der Innenstadt beliefert. Die hygienischen Auflagen werden dabei selbstverständlich erfüllt und zudem umweltbewusst in Mehrwegbehältern geliefert. Es gibt jeden Tag ein Fleischgericht und ein vegetarisches Gericht zur Auswahl und die frisch gekochten Mahlzeiten werden vorwiegend aus regionalen Produkten hergestellt.

Die begeisterten Rückmeldungen sprechen für sich und so wurde aus der Hilfe zur Selbsthilfe eine „Win-Win-Situation“, die auch die Kurzarbeit von einigen gehörlosen Mitarbeitern verhindern konnte. Zurzeit sind noch Kapazitäten frei und es können sich noch Menschen melden, die auch von den Essenslieferungen von Informa gGmbH profitieren oder Essen mittags vor Ort selbst abholen möchten. Kontakt: hhawacker@informa.org oder 02631/ 9171-10.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Oberbieberer Inklusionsfirma liefert Essen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Coronafall an der Römerwall-Schule - 120 Personen in Quarantäne

Nachdem am gestrigen Mittwoch kein neuer Fall gemeldet wurde, gibt es am heutigen Donnerstag, den 17. September vier neue Fälle. Darunter ist auch ein Fall an der Römerwall-Schule in Rheinbrohl. Aktuell sind 120 Kontaktpersonen der Kategorie 1 ermittelt und in Quarantäne versetzt worden. Die Testungen erfolgen zeitnah.


Feuerwehren retten gehbehinderten PKW-Fahrer aus misslicher Lage

In dem Isenburger Ortsteil Siedlung kam es am Donnerstag, den 17. September zu einem Unfall, der einen Feuerwehreinsatz erforderlich machte. Ein PKW war von der Straße abgekommen und erst in einem steilen Hang zum Stehen gekommen. Da der Fahrer gehbehindert ist, konnte er sich nicht selbst befreien.


Kompletter Bretterverschlag oder Hütte im Wald entsorgt

Eine umfangreiche Menge Müll haben Unbekannte an der Kirchberghütte „entsorgt“. Dabei handelt es sich offenbar um Teile eines großen Bretterverschlags oder einer Hütte. Die Servicebetriebe Neuwied (SBN) mussten mit einem LKW anrücken, um die Teile einzusammeln und abzufahren.


Region, Artikel vom 17.09.2020

Kinderfahrräder vom Schulhof geklaut

Kinderfahrräder vom Schulhof geklaut

Dreister Diebstahl von zwei Kinderfahrrädern während des Verkehrsunterrichts auf dem Schulhof der Grundschule "Heddesdorfer Berg". Manche Sachverhalte machen auch Polizisten sprachlos.


Region, Artikel vom 18.09.2020

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Ab dem 28. September 2020 zieht die Corona-Praxis der Verbandsgemeinde Bad Hönningen von der Bad Hönninger Sprudelhalle in die Räumlichkeiten des ehemaligen Kindergartens St. Suitbert, Hauptstraße 96, 56598 Rheinbrohl um. Am heutigen Freitag (18. September) gab es in der Stadt Neuwied einen neuen Coronafall.




Aktuelle Artikel aus der Region


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Rott. An der gleichen Örtlichkeit, an der es am Samstag, 12. September, bereits gebrannt hatte, entstand erneut ein größerer ...

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Bad Hönningen/Neuwied. Die Corona-Praxis wird von in der Verbandsgemeinde niedergelassenen Ärzten betrieben. Termine sind ...

Mit Sicherheit gut versorgt

Dierdorf/Selters. Das Zertifizierungsverfahren erfolgte durch das mre-netz regio rhein-ahr mit seiner Koordinierungsstelle ...

Museumsgärtner Philipp Messingfeld verstorben

Rheinbreitbach. Ob als Fachmann am Grill, Reibekuchenbäcker, Glühweinkocher, Weinfassschröter und Handwerker am Heimathaus, ...

Kompletter Bretterverschlag oder Hütte im Wald entsorgt

Neuwied. Teamleiter Kai Poveleit kann angesichts solcher Aktionen nur mit dem Kopf schütteln: „Wir haben in Neuwied einen ...

Maßnahmenpaket zur Förderung der Bienen vom Naturpark

Region. Beim Kurzforum des Naturparks im Herbst letzten Jahres referierte Dr. Rabe über die Bedeutung der Bienenweiden und ...

Weitere Artikel


Bücherschrank in Windhagen in Betrieb genommen

Windhagen. Nachdem die ursprüngliche Idee der SPD Windhagen, eine britische Telefonzelle als Bücherschrank anzuschaffen, ...

Förderung Schulsozialarbeit - Landrat Hallerbach fordert Verbesserungen

Kreis Neuwied. „Der Landkreis erhält leider keine zusätzlichen Mittel“, so Landrat Achim Hallerbach. Tatsächlich werde die ...

Kolumne „Themenwechsel“: Deutschland, die Krimi-Nation

Wie so viele andere sitze ich an diesem schönen Sonntagabend auf dem Sofa. 20.15 Uhr, eine bekannte Melodie erklingt, auf ...

Erpeler Bürgerinitiative gegen wkB kritisiert Gesetz der Landesregierung

Erpel. Die Bürgerinitiative sieht hierin keinen Vorteil für die Grundstückseigentümer. Der Einzelne zahlt am Ende mehr als ...

„Wir Westerwälder“ im Dialog mit Vertretern der Landwirtschaft in der Region

Dierdorf. Ob Düngeverordnung, Ausweisung von Ausgleichsflächen, Hofnachfolge, Klimaschutz, Vermarktung heimischer Produkte, ...

Freudentag in Enspel: Der Stöffel-Park ist endlich wieder geöffnet

Enspel. Die Wiedereröffnung hat sich anscheinend auch im weiteren Umfeld des Westerwaldes herumgesprochen, denn einige Autokennzeichen ...

Werbung