Werbung

Nachricht vom 17.05.2020    

Polizei Linz berichtet vom Wochenende

Die Polizei musste sich am Wochenende (15. bis 17. Mai) unter anderem mit zwei Diebstählen in Rheinbreitbach und Rheinbrohl befassen. In beiden Fällen sucht sie nach Zeugen.

Symbolfoto

Unfall mit leichtverletztem Fahrradfahrer
Rheinbreitbach.
Am Samstagnachmittag kam es am Kreisverkehr, Rolandseckerweg/ Maarweg, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 53-jährigen Fahrradfahrer und einer 55-jährigen PKW-Fahrerin. Nach bisherigem Erkenntnisstand beabsichtigte der Fahrradfahrer die Fahrbahn des bevorrechtigten PKW auf einem Fahrradweg zu queren und fuhr bei geringer Geschwindigkeit beider Fahrzeuge seitlich in den PKW rein. Hierbei stürzte der Fahrradfahrer und zog sich leichte Verletzungen im Gesicht zu. Am Fahrrad und dem PKW entstand Sachschaden.

Fahren ohne Fahrerlaubnis
Unkel.
Freitagnacht wurde in der Honnefer Straße in Unkel ein Kleinkraftrad durch eine Streife der Polizeiinspektion Linz einer Verkehrskontrolle unterzogen. Wie sich im Rahmen der Kontrolle herausstellte, war der 22-jährige Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis der Klasse M, die er für das 45 Stundenkilometer schnelle Fahrzeug benötigte. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Diebstahl eines Mountainbikes
Rheinbreitbach.
In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in der Grabenstraße in Rheinbreitbach ein hochwertiges Mountainbike der Marke TREK aus einem unverschlossenen PKW gestohlen. Der Eigentümer bemerkte den Diebstahl erst am Samstagmorgen. Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Linz unter 02644/943-0 oder pilinz@polizei.rlp.de, zu wenden.

Diebstahl von Rundballen
Rheinbrohl.
Am Samstagabend wurde durch den geschädigten landwirtschaftlichen Betrieb der Diebstahl von Silogras, sogenannte Rundballen von einer Weide oberhalb der Ortslage Rheinbrohl gemeldet. Der genaue Tatzeitraum steht derzeit noch nicht fest. Da davon auszugehen ist, dass die Rundballen mit einem größeren Fahrzeug von der Weide abtransportiert wurden, werden mögliche Hinweise an die Polizeiinspektion Linz unter, 02644/943-0 oder pilinz@polizei.rlp.de erbeten.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona Kreis Neuwied: Ab Samstag neue Allgemeinverfügung in Kraft

Am Freitag, den 30. Oktober sind 32 neue Fälle vom Gesundheitsamt registriert worden. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied steigt damit auf 942 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 78,8. Aktuell sind 416 infizierte Personen in Quarantäne. Der Kreis gilt weiter als Risikogebiet.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Zoo Neuwied muss schließen

Zoo Neuwied muss schließen

Die neue Coronabekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz, die ab Montag in Kraft tritt, sieht unter anderem vor, das zoologische Gärten, Tierparks, botanische Gärten und ähnliche Einrichtungen, ab dem 2. November bis mindestens 30. November zu schließen sind. Betroffen davon ist auch der Zoo Neuwied.


Region, Artikel vom 31.10.2020

Fitte Beamte stellen Autofahrer nach Flucht

Fitte Beamte stellen Autofahrer nach Flucht

Am späten Freitagabend (30. Oktober) kam es gegen 22:20 Uhr zu einer Verfolgungsfahrt der Polizei Straßenhaus mit dem Fahrer eines schwarzen Mitsubishi Colt. Sie endete in Kleinmaischeid nach versuchter fußläufiger Flucht.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

INFORMATION | Die 26-seitige „Zwölfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz“ tritt am 2. November 2020 in Kraft und mit Ablauf des 30. November 2020 wieder außer Kraft. Sinn und Zweck der durch die Corona-Bekämpfungsverordnungen angeordneten Maßnahmen ist die Verhinderung der unkontrollierten Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.


Das Lied für Neuwied mit Potential zur Stadthymne

Vier bekannte Neuwieder Musiker haben das „Lied für Neuwied“ professionell eingespielt. Sie widmen es der Stadt, in der sie leben und der existenzbedrohenden Situation von Künstlern in Coronazeiten. Gedacht war es einst von Autor Fred Kutscher als Hommage an seine Heimatstadt und als Kontrapunkt zu den typisch Neuwieder „Schnuddelern“.




Aktuelle Artikel aus der Region


Umweltausstellung der Theodor-Weinz-Grundschule in Aegidienberg

Bad Honnef. Für ihr Engagement zur Verankerung der Bildung für nachhaltige Entwicklung wurde die Schule gemeinsam mit den ...

Was tun, wenn das Nummernschild am Auto plötzlich weg ist?

Betzdorf. Mit welcher Absicht werden Nummernschilder gestohlen?
Außergewöhnliche Ziffern-Nummern-Kombinationen werden gerne ...

Das Lied für Neuwied mit Potential zur Stadthymne

Neuwied. „Menschen, die Neuwied ständig stark kritisieren und nur schlecht über die Stadt reden, verbreiten ein negatives ...

Fitte Beamte stellen Autofahrer nach Flucht

Dierdorf/Kleinmaischeid. Der 32-jährige Fahrer flüchtete, nachdem er die Einsatzkräfte wahrgenommen hatte, über die B 413 ...

Zoo Neuwied muss schließen

Neuwied. Diese Anordnung erfüllt den Zoo Neuwied mit Trauer, waren durch den ersten Lockdown schon wesentliche Einnahmen ...

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Mainz/Region. Die Infektionsketten können durch Einschränkungen der Kontakte zum jetzigen Zeitpunkt wirkungsvoll unterbrochen ...

Weitere Artikel


Waldbaden im Wiedtal wieder möglich

Waldbreitbach. „Shinrin Yoku“ bedeutet sinngemäß Eintauchen in die Wald-Atmosphäre. Es soll das Immun- und Herz-Kreislaufsystem ...

Bürgerbüro Neuwied erhält an Pfingsten neue Software

Neuwied. Daher bittet die Stadtverwaltung Neuwied um Verständnis, dass in der Zeit von Mittwoch, 27. Mai, bis einschließlich ...

Falschparken ist deutlich teurer geworden, aber nicht nur in Bad Honnef

Bad Honnef. Richtig ist aber, dass mit Inkrafttreten der überarbeiten Straßenverkehrs-Ordnung zum 28. April viele Verstöße ...

Corona: Nur noch zwei positive Fälle im Kreis Neuwied

Die Summe der Fälle verteilt sich auf die Kommunen wie folgt:
Stadt Neuwied 76
VG Asbach 30
VG Bad Hönningen 15
VG ...

„Ausgezeichnete“ Spurensuche nach dem Gartenschläfer

Mainz/Koblenz. Der Gartenschläfer ist ein kleiner Verwandter des Siebenschläfers, dessen Bestände in kurzer Zeit vielerorts ...

Der Verkehr wird wieder dichter und die Unfälle nehmen zu

Neuwied. Am Freitag, 15. Mai kam es gegen 10.20 Uhr in der Langendorfer Straße in Neuwied zu einem Verkehrsunfall zwischen ...

Werbung