Werbung

Nachricht vom 12.05.2020    

Westerwald Bank unterstützt die Menschen und die heimische Wirtschaft

Die Rückläufigkeit der Infektionszahlen hat zu einer deutlichen Lockerung der Lockdown-Vorgaben von Rheinland-Pfalz beziehungsweise des Bundes geführt. Doch sind die wirklichen Auswirkungen der Corona-Krise noch nicht einmal im Ansatz erkennbar. Ein erster Blick in die regionalen Banken zeigt ein wenig von dem, was durch die verschiedenen Hilfsprogramme, aber auch durch direkte Unterstützungen, zum Beispiel durch Tilgungsaussetzungen, umgesetzt wurde.

Symbolfoto

Hachenburg. Allein im April haben bei der Westerwald Bank 342 Firmenkunden eine Tilgungsaussetzung beantragt und erhalten. Bei den Privatkunden waren es 460, so dass insgesamt über 800 Kreditnehmer Tilgungsaussetzungen zur Abfederung der Belastungen aus der Corona-Krise in Anspruch genommen haben.

Ein klares Signal im Hinblick auf die Unterstützung der Mitglieder und Kunden der Bank ist auch die deutliche Ausweitung der Kreditzusagen in den ersten vier Monaten 2020 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Insgesamt wurden durch die Westerwald Bank Kredite mit einem Volumen von insgesamt 206,1 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, was einem Zuwachs des Zusagevolumens in Höhe von 60,6 Millionen Euro oder rund 40 Prozent entspricht.

Daneben hat die Bank insbesondere für kleine gewerbliche Unternehmer über 300 Kredite im direkten digitalen Verfahren bis 100.000,00 Euro über das Verbundunternehmen VR Smart Finanz an die KfW vermittelt.

„Ich denke, das deutliche Wachstum im Kreditgeschäft belegt unsere klare Unterstützung, die wir unseren Kunden und Mitgliedern im Rahmen der Corona-Krise zur Verfügung stellen“, so Wilhelm Höser, Vorstandssprecher der Westerwald Bank. Wie die Westerwald Bank weiter mitteilt, wird oft missverstanden, dass auch bei 80, 90 oder 100 prozentiger Haftungsfreistellung die Bank eine bankübliche Kreditprüfung vornehmen muss, da sie gegenüber der KfW in ihrer Hausbankfunktion eine verbindliche Bestätigung der wirtschaftlichen Solidität zum 31. Dezember 2019 abzugeben hat. Die Bereitstellung von Hilfskrediten mit Haftungsfreistellung an Unternehmen, die sich per 31. Dezember 2019 bereits in Schwierigkeiten befanden, wird in den Programmbedingungen ausgeschlossen. In diesen Fällen wird geprüft, ob eine Kreditvergabe durch andere Sicherheiten abgesichert werden kann. Kreditnehmer, die Corona bedingte Tilgungsaussetzungen beantragen, brauchen sich keine Gedanken zu machen, da dies keine negativen Auswirkungen auf die künftige Kreditvergabe hat.

Es ist das Selbstverständnis der Westerwald Bank, alle vertretbaren Hilfestellungen in der schwierigen Situation zu geben. Die Vielzahl der immer wieder erfolgten Änderungen und Ergänzungen der Unterstützungsprogramme haben oftmals zu einer Mehrfachbeantragung geführt, so dass die ersten Unterstützungsmaßnahmen bei den Förderinstituten häufig eine längere Bearbeitungszeit erforderten. „Anfängliche bestehende Unsicherheiten über die Auslegung der verschiedenen Förderprogramme sind zwischenzeitlich durch Ergänzungsvereinbarungen aus den Förderinstituten weitgehend aufgelöst, so dass wir jetzt von einem zügigen Bearbeitungsvorgang ausgehen können“ so Höser. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Westerwald Bank unterstützt die Menschen und die heimische Wirtschaft

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Über das Wochenende 35 neue Fälle - Kreis wieder Warnstufe rot

Die Summe der Fallzahlen ist im Kreis Neuwied auf 662 angestiegen. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 54. Damit liegt der Kreis Neuwied in der Warnstufe „rot" und gilt als Risikogebiet.


Wirtschaft, Artikel vom 19.10.2020

Hotel Waldterrasse in Rengsdorf ausgezeichnet

Hotel Waldterrasse in Rengsdorf ausgezeichnet

Das Hotel-Restaurant Waldterrasse in Rengsdorf wurde erneut mit 2* Sternen vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) ausgezeichnet. Vorab wurden durch die cbg GmbH, eine Tochtergesellschaft des DEHOGA, alle Kriterien der Deutschen Hotelklassifizierung überprüft.


Kreis Neuwied rutscht wieder in Warnstufe „orange“

Die Summe der Fallzahlen ist im Kreis Neuwied auf 672 angestiegen. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz bei 46. Damit liegt der Kreis Neuwied wieder in der Warnstufe „orange".


Region, Artikel vom 19.10.2020

Falschfahrer auf der B256

Falschfahrer auf der B256

Am 19. Oktober 2020, 1:27 Uhr befuhr ein 82-jähriger männlicher PKW-Fahrer die B256 von Neuwied, Rheinbrücke in Richtung Altenkirchen. Dies allerdings auf der falschen Fahrbahnseite.


Hochspezialisierte Tierärztin eröffnet Praxis für Dermatologie

Wenn der Tierarzt des Vertrauens einfach nicht mehr weiter weiß, sich Hund und Katze aber weiter blutig lecken und kratzen, eitrige Ohren haben oder andere Hautsymptome zeigen, dann kann das viele Ursachen haben.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Kleine Jobbörse in der Nelson-Mandela-Schule Dierdorf

Dierdorf. Auf der kleinen Jobbörse kann sich jeder Betrieb als potentieller Ausbildungsbetrieb präsentieren. Neben der Möglichkeit, ...

Spende zur Anschaffung Beatmungsgerät für die Kinder- und Jugendklinik

Neuwied. Das Geld war Ende September bei der bundesweiten Aktion „Helfer Herzen“ zusammengekommen, bei der fünf Prozent seines ...

Hotel Waldterrasse in Rengsdorf ausgezeichnet

Rengsdorf. Die Klassifizierung ist immer für drei Jahre gültig, daher erfolgte jetzt eine erneute Überprüfung nach ...

Statt Weihnachtsmarkt: Hachenburger Weihnachtsdorf 2020

Hachenburg. Zum Beispiel Crepes, gebrannte Mandeln, Bratwurst, Räucherfisch und Wild werden die Gäste kulinarisch verwöhnen. ...

BNI-Unternehmer aus Neuwied durchbrechen 20 Millionen-Euro-Marke

Neuwied. Das weltweite Unternehmernetzwerk mit regionaler Ausrichtung trifft sich wöchentlich zum Netzwerk-Meeting. Aufgrund ...

Darf der Stromverbrauch geschätzt werden?

Koblenz. Kleine Vermerke in der Fußnote der Rechnung verraten, ob der Zählerstand vom Kunden selbst abgelesen und dem Versorger ...

Weitere Artikel


Kreis muss mit weniger Einnahmen und höheren Kosten rechnen

Neuwied. Hallerbach nennt gleich mehrere wesentliche Faktoren, die sich finanziell erheblich auswirken werden. Im Gegensatz ...

Stromverträge nicht zu lange abschließen

Koblenz. Auch der Zeitraum der Verlängerung kann vertraglich festgelegt werden. Mit jeweils einem Monat Vertragsverlängerung ...

Anerkennung und Sonnenblumen für die Pflege

Dierdorf/Selters. Das KHDS nutzt den Tag der Pflege - der traditionell jährlich am 12. Mai stattfindet - um den Mitarbeitern ...

Weltweit erste Brauereibesichtigung im eigenen Auto

Hachenburg. Die vorherige Registrierung aller Teilnehmer, die im Auto sitzen, ist selbstverständlich organisiert. Bei einer ...

Weinbau – kurz zusammen gefasst von eurem Grandpa

Schon vor Jahren habe ich bei einer Weinprobe einen großartigen Winzer kennengelernt. Und wie so üblich ist so eine Weinprobe ...

Rheinbrohler Ley ein beliebtes Wanderziel

Rheinbrohl. Die überregionale Mahn- und Gedenkstätte ist eine der beliebten Plätze auf dem Premiumwanderweg Rheinsteig und ...

Werbung