Werbung

Nachricht vom 28.04.2020    

Bildkalender 2020: Bad Honnef AG wird insgesamt 2.000 Euro spenden

Vor Ort etwas Gutes tun. Erst recht, wenn es um Menschen geht, die Unterstützung benötigen. Dieser Gedanke veranlasste die Bad Honnef AG (BHAG), die Erlöse aus dem Verkauf des diesjährigen Bildkalenders an das Haus der Jugend und das Frauenzentrum Bad Honnef zu spenden. Jeweils 1.000 Euro erhielten die beiden Institutionen.

Foto: BHAG

Bad Honnef. Bereits Anfang des Jahres konnte sich Daniela Paffhausen von der Bad Honnef AG (Marketing) bei einem Rundgang im Haus der Jugend mit dem Einrichtungsleiter Markus Biehler persönlich davon überzeugen, welche Vielfalt die BHAG mit ihrer getätigten Spende unterstützt.

Das Haus der Jugend spielt täglich für etwa 20 bis 80 Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 22 Jahren als Treffpunkt in Bad Honnef eine zentrale Rolle. Es liegt im Stadtzentrum von Bad Honnef und existiert in seiner jetzigen Form im eigens dafür gebauten Gebäude an der Bahnhofstraße seit 1996. Verschiedene Medien wie zum Beispiel Billard, Kicker, Tischtennis, Playstation 2, Dart-Scheibe, Hifi- Musikanlage, Softball oder zahlreiche Gesellschaftsspiele sind verteilt auf 300 Quadratmeter Raumfläche und bieten den Jugendlichen vielfältige Möglichkeiten der Beschäftigung. Kinder und Jugendliche sollen im Haus der Jugend ein sozialpädagogisch betreutes System mit Sozialisations-, Integrations- und Orientierungshilfen vorfinden, in dem sie sich wohl fühlen und verstanden wissen. Dies wird gewährleistet durch kompetente und erfahrene Ansprechpartner. Nach dem Rundgang erklärt Markus Biehler: „Die Spende werden wir für die Renovierung der Billardtische verwenden. Diese müssen dringend mit einem neuen Filz bezogen werden. Auch das Schlagzeug benötigt neue Felle.“



Das Frauenzentrum Bad Honnef besteht seit 1986. Es ist eine Beratungsstelle für Frauen und Mädchen ab 16 Jahren. Neben Psychosozialen Beratungen, Krisenbewältigung und Traumatherapie werden hier auch Fortbildungen und Präventionsarbeit angeboten. Prävention zielt auf die Verhinderung von Gewalt, den Schutz vor Gewalt oder die Unterbrechung von gewalttätigem Verhalten. Die wichtigsten Mittel zur Prävention sind Aufklärung, Sensibilisierung, der Abbau von stereotypen Geschlechterrollen, Empowerment und das Schaffen von Solidarität.

Frauen, die häusliche Gewalt erfahren, unterstützt das Frauenzentrum dabei, sich aus gewaltvollen Beziehungen zu lösen, und arbeitet hier auch eng mit der Polizei zusammen. Darüber hinaus unterstützen offene Treffs und Selbsthilfegruppen die Frauen in problematischen Lebenslagen. Der Fokus der Arbeit im Frauenzentraum liegt darin, Frauen in ihrem Selbstbewusstsein und ihrer Selbstbestimmung zu stärken. Frau Hütten vom Frauenzentrum freut sich über die Spende und meint: „Das Geld können wir gut für die Renovierung der Räumlichkeiten verwenden. “



Kommentare zu: Bildkalender 2020: Bad Honnef AG wird insgesamt 2.000 Euro spenden

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Planungen für Westerwälder Holztage abgeschlossen

Oberhonnefeld-Gierend. Am 10. und 11. September veranstalten die drei Landkreise Neuwied, Altenkirchen und Westerwaldkreis ...

Dachdecker-Innung Neuwied warnt: Hitze sorgt für Einschränkungen auf Baustellen

Kreis Neuwied. Ralf Winn, Obermeister der Dachdecker Innung Neuwied, warnt: "Werden Spitzentemperaturen erreicht und die ...

Volks- und Raiffeisenbank Rhein-Mosel begrüßt ihre neuen Auszubildenden

Neuwied. Im Wissen um den zunehmenden Fachkräftemangel sie es besonders wichtig, motivierten Nachwuchs zu gewinnen und diesen ...

Neue Auszubildende starten bei der Sparkasse Neuwied durch

Neuwied. Nach Angaben der Sparkasse war die gemeinsame Entdeckungstour der Neuwieder Stadtgeschichte mit "66 Minuten – Theater ...

Vize-Obermeister der Bäckerinnung Rhein-Westerwald: "Situation ist äußerst prekär"

Region. "Unsere Situation ist derzeit äußerst prekär - verursacht durch die für Energie und Material deutlich gestiegenen ...

Online-Veranstaltung für Unternehmen: Ressourceneffizienz in der betrieblichen Praxis

Region. Die Verbesserung der betrieblichen Ressourceneffizienz kann Unternehmen unterstützen, Herstellkosten zu senken, Versorgungsrisiken ...

Weitere Artikel


Gartenabfälle gehören nicht in den Wald

Region. Die Entsorgung im Wald ist verboten und das aus gutem Grund. Grünschnitt, Gras und Laub gelten als Abfall und dürfen ...

Corona: Fallzahlen bleiben auf 209 im Kreis Neuwied

Neuwied. In der Fieberambulanz in Neuwied ist das neue „Drive-In“ System erfolgreich angelaufen. „Der Ablauf funktioniert ...

Neues vom Verschönerungsverein in Harschbach

Harschbach. Die Jahreshauptversammlung ist bis auf weiteres verschoben und als nächstes stand die jährliche Müllsammelaktion ...

Klara trotzt Corona, XXIV. Folge

Kölbingen. Klara trotzt Corona, Folge 24 vom 28. April
Klara machte sich gerade am Herd zu schaffen, als van Kerkhof die ...

Lefkowitz: Land spannt Schutzschirm für Vereine in Not

Neuwied. Sven Lefkowitz führt aus: „Die Corona-Pandemie hat in viele Vereinskassen tiefe Löcher gerissen. Auch viele Vereine ...

Lecker und ökologisch sinnvoll: Obst und Gemüse aus regionalem Anbau

Neuwied. Im Saisonkalender ist ersichtlich, wann Obst und Gemüse aus unserer Region für den Markt, sprich den Kunden zur ...

Werbung