Werbung

Nachricht vom 24.04.2020    

Großer Waldbrand zwischen Elzbach und Nassen

Von Wolfgang Tischler

ATUALISIERT. Bei Breitscheid (Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach) brannte am Nachmittag ein Waldstück von rund sieben Hektar zwischen Elzbach und Nassen. Feuerwehren aus der Region sind teils noch im Einsatz, um den Brand von mehreren Seiten zu bekämpfen und eine Wasserversorgung aufzubauen. Auch ein Polizeihubschrauber mit einem Wasserbehälter ist im Einsatz.

Fotos: Klaus Köhnen

Breitscheid. Es kommt aktuell zu einer starken Rauchentwicklung sowie Geruchsbelästigung in der Region rund um Breitscheid bis hin zur Autobahn. Türen und Fenster sollten in den betroffenen Gemeinden geschlossen gehalten werden.

Es sind die Feuerwehren aus der ehemaligen Verbandsgemeinde Waldbreitbach, sowie Teileinheiten aus Asbach, Linz, Rengsdorf, Tanklöschfahrzeuge aus Puderbach und Pleckhausen und Neuwied im Einsatz (soweit uns bekannt). Aktuell versuchen die rund 100 Einsatzkräfte das Feuer von allen Seiten zu bekämpfen. Das Ausmaß kann aufgrund der starken Rauchentwicklung noch nicht eingeschätzt werden. Es herrscht derzeit in dem betroffenen Talkessel stärkerer Wind, der die Flammen immer wieder anfacht.

Neben den Tanklöschfahrzeugen der Feuerwehren sind auch Landwirte mit Güllefässer beim Wassertransport behilflich sowie der Polizeihubschrauber mit angehängtem Wasserbehälter. In dem betroffenen Bereich haben Rodungsarbeiten stattgefunden, sodass dort noch viel trockenes Unterholz liegt, in dem die Flammen reichlich Nahrung finden. Noch ist das genaue Ausmaß der Flammen nicht bekannt, da das betroffene Waldstück nicht gefahrlos betreten werden kann. Vor Ort sind auch das DRK zur Absicherung der eingesetzten Feuerwehrkräfte sowie die Polizei.

Im Verkehrsfunk wurde auch für die Autobahn A 3 vor der starken Rauchentwicklung gewarnt: "Sichtbehinderungen durch Rauch zwischen Raststätte Epgert und Neustadt/Wied in beiden Richtungen". Auch über Katwarn und Nina gab es einen Warnhinweis an die Bevölkerung.

Nachtrag:
Der Brand wurde gegen 14.30 Uhr gemeldet. Die brennende Fläche hatte eine Größe von rund sieben Hektar. Insgesamt waren rund 200 Einsatzkräfte aus der Region im Einsatz, um den Brand von mehreren Seiten zu bekämpfen. In der Anfangszeit unterstütze ein Polizeihubschrauber mit einem Wasserbehälter aus der Luft.

Die Löschwasserversorgung an die Einsatzstelle wurde über mehrere Großtanklöschfahrzeuge sowie Landwirte mit Güllefässern sichergestellt. Parallel sind lange Schlauchleitungen in die Waldstücke verlegt worden. Im Gewerbegebiet Breitscheid wurde ein Bereitstellungsraum für Einsatzfahrzeuge eingerichtet, hier standen auch Kräfte des Sanitätsdienstes bereit. Die Einsatzleitung unter Wehrleiter Peter Schäfer wurde durch die Kreisfeuerwehrinspekteure, das Presseteam sowie den Einsatzleitwagen (ELW 2) des Landkreis Neuwied unterstützt.

Gegen 17.30 Uhr war das Feuer unter Kontrolle, die umfangreichen Nachlöscharbeiten dauern allerdings noch (Stand 19 Uhr) an. Der Grundschutz in der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach wurde durch weitere Feuerwehreinheiten sichergestellt.

Landrat Achim Hallerbach sowie Bürgermeister Hans-Werner Breithausen machten sich vor Ort selbst ein Bild über die Situation und dankten den Einsatzkräften. Auch den umliegenden Firmen und der Bevölkerung vielen Dank für die Unterstützung mit unter anderem kühlen Getränken sowie den Landwirten für die Wasserförderung mit Güllefässern. Die Polizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.
woti




Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Inzidenzwert im Kreis Neuwied unverändert steigend

Im Kreis Neuwied wurden seit Freitag insgesamt 81 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.490 an. Aktuell sind 292 infizierte Personen in Quarantäne.


Region, Artikel vom 25.01.2021

Entlang der Langendorfer Straße wird es grüner

Entlang der Langendorfer Straße wird es grüner

Vorschlag vom Netzwerk Innenstadt: Viele Bäume, neue Radwege. Knapp 50.000 Euro lässt sich die Stadtverwaltung die Umgestaltung kosten.


Region, Artikel vom 25.01.2021

Tauwetter im Anmarsch - Hat Vollmond Einfluss?

Tauwetter im Anmarsch - Hat Vollmond Einfluss?

Der Westerwald liegt im Bereich einer umfangreichen Tiefdruckzone über Mitteleuropa und es strömt zunächst noch weiter Meeresluft polaren Ursprungs heran. Diese Kombination sorgt für wechselhaftes Winterwetter. Sorgt der Vollmond am Donnerstag, den 28. Januar für einen Wetterwechsel?


Region, Artikel vom 25.01.2021

Diebstähle und umgestürzte Bäume

Diebstähle und umgestürzte Bäume

Die Polizei Straßenhaus berichtet aktuell von einem Einbruch und einem Diebstahl über das Wochenende. Am Sonntag gab es im Dienstgebiet 15 umgefallene Bäume und ein abgeknickter Strommast.


Bahnlärm: Zukunft der Bahn und Glaubwürdigkeit führender Politiker

Die "Bürgerinitiative im Mittelrheintal gegen Umweltschäden durch die Bahn e.V." setzt sich seit mehr als zwanzig Jahren im Sinne der Bevölkerung für die Bewahrung der Gesundheit der dort lebenden Menschen sowie die Förderung des Umweltschutzes in der Region gegen die negativen Auswüchse des Schienengüterverkehrs ein.




Aktuelle Artikel aus der Region


Ehemaliger Beigeordneter Stadt Bad Honnef Karl-Heinz Stang verstorben

Bad Honnef. Karl-Heinz Stang prägte die Verwaltung maßgeblich. Sein Berufsleben lang (seit 1963 bis 2004) war er für die ...

Urlaubsbilder 2020 – Fehlanzeige wegen Corona

Region. "Hatte ich doch seit meinem Ruhestand vor acht Jahren die Fotoalben nicht mehr angerührt, die Zeit fehlte einfach ...

Tauwetter im Anmarsch - Hat Vollmond Einfluss?

Region. Seit jeher übt der Mond eine eigentümliche Faszination auf uns aus. Er sorgt für Ebbe und Flut, mancher wandelt bei ...

Bahnlärm: Zukunft der Bahn und Glaubwürdigkeit führender Politiker

Region. Dabei spielen die Forderungen nach wesentlich mehr Schutz vor Schienenlärm und schweren Erschütterungen, ausgelöst ...

Entlang der Langendorfer Straße wird es grüner

Neuwied. Die Arbeiten an einem bedeutenden Knotenpunkt der Neuwieder Innenstadt haben bereits begonnen: Von der Kreuzung ...

Leben retten auch ohne Blaulicht

Asbach. Kürzlich gab es eine tolle Nachricht: Einer der registrierten Personen konnte Stammzellspender werden und hat einem ...

Weitere Artikel


Corona-Fallzahlen steigen auf 208 im Kreis Neuwied

Neuwied. Zum Hintergrund: nach Ablauf der häuslichen Quarantäne von 14 Tagen findet ein Telefonat mit dem Gesundheitsamt ...

Nach jedem Regen folgt der Sonnenschein

Neuwied. Deshalb hatte sich die Kinder- und Jugendarbeit des AWO Kreisverbands Neuwied gemeinsam mit dem Kinder und Jugendbüro ...

Feuerwehrpark Mülhofen aufgewertet

Bendorf-Mülhofen. Damit auch aus dem Feuerwehrpark in Mülhofen wieder eine „Wohlfühloase“ wird, sind die Bendorfer Stadtgärtner ...

Bakterium verursacht Blaumeisensterben

Berlin/Holler. Der NABU teilt mit, dass sein Verdacht bestätigt wurde: Der mysteriöse Krankheitserreger, der das aktuelle ...

Corona-Krise könnte ÖPNV große wirtschaftliche Schäden zufügen

Neuwied. Mit allen Mitteln müsse verhindert werden, dass Verkehrsunternehmen durch die wegen der Corona-Pandemie entstandenen ...

Umweltschonende Eigenstromversorgung für Haus und E-Auto

Langenbach. „2018 lernte ich bei einer Informationsveranstaltung über erneuerbare Energien im Raum Bamberg erstmalig Herrn ...

Werbung