Werbung

Nachricht vom 23.04.2020    

Raiffeisen grüßt Neuwied jetzt mit Schutzmaske

Gemeinsam mit seinem Berliner Kollegen Hugo Holger Schneider hat der Neuwieder Künstler Elmar Hermann eine Mundschutz-Reihe für die Raiffeisen-Statue in der Nähe des Roentgen-Museums entwickelt. Die beiden Künstler arbeiten häufiger zusammen. So hat Schneider bereits eine erfolgreiche Künstler-Edition für Hermanns Online-Projekt „mundart“ konzipiert. Renommierte Zeitungen haben bereits darüber berichtet.

Oberbürgermeister Jan Einig legte selbst Hand an, um dem Raiffeisen-Denkmal einen Mund-Nasen-Schutz anzulegen. Fotos: Stadt Neuwied

Neuwied. Nun hat Hermann der Raiffeisen-Statue eine Maske aus Tüll angelegt. Er berichtet: „Für Neuwied planen wir drei Modelle, die wöchentlich wechseln, mit variierenden Formen, Größen und Materialien. Jedes Modell ist ein Unikat und wird speziell für die Situation produziert.“ Zudem sei der Bezug zur historischen Figur Friedrich Wilhelm Raiffeisen relevant, meint der Künstler. „Ähnlich wie der Mundschutz ist Raiffeisen ein Symbol für Solidarität und Zusammenhalt. Die Grundidee der von ihm gegründeten Genossenschaft ist, dass jeder für den anderen Verantwortung übernimmt.“ Genauso verhalte es sich mit dem Mundschutz, der nur dann wirksam ist, wenn jeder den anderen schützt. „Die drei Modelle, die wir für die Raiffeisen-Statue entwerfen, rücken daher drei wichtige Bereiche in den Fokus, die Raiffeisen mit der aktuellen Pandemie verbinden: Solidarität, Individualität und Schutz“, listet Hermann auf.

Oberbürgermeister Jan Einig begrüßt die Aktion der Künstler. „Sie greifen ein wichtiges Thema auf, stellen es in einen historischen Zusammenhang und rufen zu solidarischem Handeln auf. Und bereiten das alles zudem visuell attraktiv auf.“ Petra Neuendorf, die Leiterin des Amts für Stadtmarketing, war von dem Projekt von Beginn an begeistert. „Das ist eine frische Herangehensweise, die bei allem Ernst der Situation, doch auch ein gewisses Maß an spielerischem Element aufweist. Das tut in diesen ernsten Zeiten gut.“

Auch die Deutsche Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft will den Bürgern Mut machen und hat die Reihe „Zuversicht mit Raiffeisen“ gestartet. Sie sammelt Sätze, Zitate, Fotos und Videos, die Zuversicht verbreiten sollen und bittet die Bevölkerung um Teilnahme. Die Beiträge können per E-Mail an die folgende Adresse gesendet werden: stefan.zowislo@raiffeisen-gesellschaft.de. Die Raiffeisen-Gesellschaft veröffentlicht sie dann auf ihren Social-Media-Kanälen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Raiffeisen grüßt Neuwied jetzt mit Schutzmaske

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Drei vermisste Kinder aus Asbach gefunden und in Obhut genommen

Seit Sonntag, den 22. November 2020, 17:30 Uhr, wurden in Asbach drei Kinder im Alter von 15, 10 und 2 Jahren vermisst. Die Kinder waren nach einem Spaziergang mit zwei kleinen Hunden nicht zurückgekehrt. Den bisherigen Erkenntnissen nach dürften sie geplant von zu Hause ausgerissen sein.


Inzidenzwert im Kreis Neuwied steigt wieder stark an

Im Kreis Neuwied wurden am Sonntag, den 22. November 35 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 1.733 an. Aktuell sind 338 infizierte Personen in Quarantäne. Auf die Stadt Neuwied entfällt über die Hälfte der neuen Fälle.


Region, Artikel vom 22.11.2020

In Gaststätte in Linz gefeiert

In Gaststätte in Linz gefeiert

Im Rahmen von Kontrollen nach der 12. Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz wurden in einer Gaststätte in Linz feiernde Personen angetroffen. Darunter waren etliche der Polizei bekannte Gesichter.


Region, Artikel vom 22.11.2020

Polizei Linz am Wochenende erfolgreich

Polizei Linz am Wochenende erfolgreich

Die Polizei in Linz hat am Wochenende (20. – 22. November) sehr erfolgreich agiert. Zwei gesuchte Straftäter gingen ihr ins Netz. Ein 19-Jähriger aus München wurde unter Drogen aus dem Verkehr gezogen. Eine Frau nahm im Supermarkt ein Bier aus dem Regal, trank es auf Ex und wollte dann noch Pfand kassieren.


Region, Artikel vom 22.11.2020

Polizei Neuwied berichtet

Polizei Neuwied berichtet

Zum wiederholten Male gab es in der Nacht zum Sonntag (22. November) einen Anschlag auf ein Parteibüro in Feldkirchen. Ferner musste ein betrunkener Radfahrer bei der Polizei ein wenig ausnüchtern. Eine Verkehrskontrolle in Niederbieber führte zu diversen Anzeigen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Kinder sammeln 2,5 Tonnen Müll

Neustadt. Die Familien konnten sich erneut beim Gemeindebüro anmelden und erhielten dort Müllsäcke und Kinderarbeitshandschuhe. ...

Über 6.700 virtuelle Besucher an digitalen Tag der offenen Tür

Neuwied. Wo sich sonst im November rund 1.000 Interessierte und Ehemalige treffen, liefen am 21. November die Netzwerke heiß. ...

A 48 – Fertigstellung Rheinbrücke Bendorf verzögert sich

Bendorf. Der Grund für die Verzögerung sind noch ausstehende Arbeiten im Bereich des Mittelstreifens am Brückenbauwerk. Auf ...

Am Montag nur 16 neue Coronafälle registriert

Neuwied. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet. In der Fieberambulanz ...

Drei vermisste Kinder aus Asbach gefunden und in Obhut genommen

Asbach. Die Kriminalpolizei teilt aktuell mit: Die Kinder wurden am 23. November .2020 in Bonn angetroffen und in Obhut genommen. ...

Explodierter Akku in Gewerbebetrieb ruft Feuerwehr auf Plan

Oberraden. Vor Ort bestätigte sich die Meldung. Durch den enormen Funkenflug kam es zu einer Brandentwicklung im Bereich ...

Weitere Artikel


Digitale Bürgersprechstunde mit Sandra Weeser und Dr. Kohlhas

Betzdorf/Gebhardshain: Alle Bürgerinnen und Bürger insbesondere des Kreises Neuwied-Altenkirchen sind herzlich eingeladen, ...

Dorfbücherei Dernbach lädt zur Ausleihe ein

Dernbach. Allerdings kann der Büchereibetrieb in Zeiten von Corona nicht wie gewohnt stattfinden. Das Stöbern in den Bücherregalen ...

Corona: SWN und SBN wahren Distanz auch beim Kunden

Neuwied. Für die Sicherstellung der Versorgungssicherheit und der öffentlichen Dienstleistungen haben SWN und SBN schon Anfang ...

Tennis ist beim TC Steimel wieder möglich

Steimel. Der Mindestabstand zu anderen Spielern von mindestens 1,5 Meter muss durchgängig, also beim Betreten und Verlassen ...

Drive-In System in Fieberambulanz Neuwied ab Montag

Neuwied. Die Summe der Fälle verteilt sich auf die Kommunen wie folgt:
Stadt Neuwied: 73,
VG Asbach: 29,
VG Bad Hönningen: ...

PKW fuhr in Hang, Feuerwehr befreite Fahrerin aus Zwangslage

Neuwied. Die alarmierten Feuerwehren aus Oberbieber, Niederbieber-Segendorf und Neuwied sicherten zuerst das Fahrzeug mittels ...

Werbung