Werbung

Nachricht vom 19.04.2020    

Randalierende Männer und illegale Schrottsammler in Neuwied

Die Polizei Neuwied berichtet über ihre Tätigkeit von Freitag, den17. bis Sonntag, den 19. April. Zwei Männer mussten eine Nacht lang in der Zelle auf der Dienststelle verbringen, weil sie sich nicht nur gegenüber den eingesetzten Beamten aggressiv verhielten. Gewarnt wird vor illegalen Schrottsammlern. Sie müssen eine Genehmigung vorzeigen können. Auf der B 42 waren zu schnelle PKW unterwegs.

Symbolfoto

Trunkenheitsfahrt, Widerstand, Beleidigung
Neuwied. Zeugen teilten der Polizei Neuwied am Freitag gegen 20.30 Uhr mit, dass eine offensichtlich betrunkene Person mit Flaschen in der Stiftsstraße auf vorbeifahrende Autos werfe. Die eintreffende Streife konnte den amtsbekannten Mann torkelnd auf der Straße feststellen. Da er kurz zuvor noch mit einem Fahrrad gefahren war sollte eine Blutentnahme durchgeführt werden. Dieser Maßnahme widersetzte sich der Mann und beleidigte die Beamten. Die Blutentnahme wurde deshalb zwangsweise durchgeführt. Da der Mann sich im Verlauf der Maßnahmen nicht beruhigte und immer aggressiver wurde, verbrachte er den Rest der Nacht der polizeilichen Gewahrsamszelle. Den Mann erwarten neben Konsequenzen für den Führerschein auch die entsprechenden Strafanzeigen.

Verkehrsunfallflucht in Niederbieber
Die Fahrer zweier PKW parkten nebeneinander auf dem Parkplatzgelände des REWE-Marktes in Niederbieber. Beim Vorwärtsausparken touchierte der spätere Beschuldigte mit seinem rechtsseitigen Heck die linksseitige Front des zu diesem Zeitpunkt unbesetzten anderen PKW. An beiden Fahrzeugen entsteht leichter Sachschaden. Der Beschuldigte kam kurz darauf zum Stehen, schaute sich den betroffenen Bereich des anderen PKW an und verließ mit seinem PKW die Örtlichkeit, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Vorfall wurde durch unabhängige Zeugen beobachtet. Einer dieser Zeugen stellte den Fahrer daraufhin am benachbarten Getränkemarkt fest und sprach diesen an. Der Beschuldigte zeigte sich hier einsichtig und kehrte umgehend zur Unfallstelle zurück. Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen Verkehrsunfallflucht.

Illegale Schrottsammler
Durch Zeugen wurde mitgeteilt, dass ein Schrottsammlerfahrzeug ohne entsprechende Kennzeichnung durch das Wohngebiet fahre. Die entsandte Streife konnte das Fahrzeug feststellen und einer Verkehrskontrolle unterziehen. Hierbei konnte festgestellt werden, dass die beiden männlichen Insassen nicht über die entsprechenden Genehmigungen für das Sammeln von Schrott verfügten. Es erfolgte eine Untersagung der weiteren Sammlertätigkeit, ein Platzverweis und die Vorlage entsprechender Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen. Es wird darauf hingewiesen keinen Metallschrott an die immer wieder auffällig werdenden Schrottsammler ohne Genehmigung herauszugeben. Häufig geht die illegale Sammlertätigkeit mit sonstiger Begleitkriminalität einher, beispielsweise Diebstählen oder dem Ausspähen von Grundstücken und Häusern.



Versuchter Fahrraddiebstahl
Zeugen beobachteten, wie ein männlicher Täter ein Fahrrad vom Grundstück eines Nachbarn stehlen wollte. Sie riefen dem Mann zu dies zu unterlassen, woraufhin dieser sich zu Fuß entfernte. Die Zeugen folgten dem Mann bis zu einem Wohnhaus, das er betrat. Hier verständigten die Zeugen die Polizei Neuwied. Die entsandte Streife konnte den Beschuldigten identifizieren. Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen versuchten Fahrraddiebstahls.

Ruhestörung
Ein merklich alkoholisiertes und amtsbekanntes Pärchen tyrannisierte durch lautes Herumschreien die übrigen Bewohner des Mehrfamilienhauses. Im Beisein der entsandten Streife konnte der männliche Part sich nicht beruhigen. Auch die Androhung einer Ingewahrsamnahme zeigte keine Wirkung, so dass der Mann schließlich zur Dienststelle gebracht wurde. Hier verbrachte er die Nacht in der Gewahrsamszelle.

Radarkontrolle
Am 18. April, in der Zeit von 14.30 bis 18.30 Uhr führte die Verkehrsdirektion Koblenz eine Radarmessung zur Überwachung der Geschwindigkeit auf der B 42 durch. Hierbei konnten 74 Überschreitungen festgestellt werden. Tagesschnellster war ein Fahrzeugführer der statt der erlaubten 70 Stundenkilometer außerhalb geschlossener Ortschaften mit 113 Stundenkilometer unterwegs war.
(PM der Polizei Neuwied)


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kehrtwende bei spektakulärer Vergewaltigung? Hat das „Opfer“ gelogen?

Damit hatte niemand gerechnet: Nach der mehrstündigen Aussage des angeblichen Opfers zur brutalen Vergewaltigung in der VG Dierdorf, waren wohl alle Prozessbeobachter einer Meinung: Die Zeugin hat keine Märchenstunde abgehalten, sie hat die Torturen, die ihr von dem Angeklagten zugefügt wurden, auch tatsächlich erleiden müssen.


Feuerwehren Dierdorf und Anhausen bei LKW-Unfall gefordert

Am Mittwoch, dem 15. September ereignete sich gegen 14.45 Uhr ein schwerer Auffahrunfall auf der Autobahn A3 in Richtung Frankfurt in der Gemarkung Großmaischeid. Betroffen waren drei LKW und ein weiteres Fahrzeug wurde durch Trümmerteile beschädigt.


Politik, Artikel vom 16.09.2021

Dierdorf: Mit dem Fahrrad zur Schule - aber wie?

Dierdorf: Mit dem Fahrrad zur Schule - aber wie?

Schwerpunkt der Radtour der Grünen durch Dierdorf war das Aufzeigen von Möglichkeiten, wie der Fahrradverkehr innerhalb Dierdorfs auf dem Weg ins Schulzentrum verbessert und erleichtert werden kann.


Region, Artikel vom 16.09.2021

Linkenbach: Bürgermeister über Vandalen sauer

Linkenbach: Bürgermeister über Vandalen sauer

Die Gemeinde Linkenbach musste feststellen, dass Vandalen Schindluder mit den Hundekotbeuteln am Weiher treiben. Es werden einfach Beutel aus den Spendern gerissen und am Weiher verteilt.


Region, Artikel vom 15.09.2021

18 Neuinfektionen durch Corona im Kreis Neuwied

18 Neuinfektionen durch Corona im Kreis Neuwied

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Mittwoch, dem 15. September 18 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 424. Der Kreis Neuwied befindet sich nach wie vor in der neuen Warnstufe eins.




Aktuelle Artikel aus der Region


Sieg für Lina Braun beim 9. HBT Cup in Dierdorf

Dierdorf/Puderbach. Sehr erfolgreich hat das KSC-Karate-Team beim HBT Cup abgeschnitten. Aufgrund der Vielzahl der Medaillen ...

Schülerinnen und Schüler im Austausch mit DDR-Spitzensportler

Neuwied. Ziel des Projekttages ist es, junge Menschen für den Unterschied zwischen Meinung und Argument zu sensibilisieren ...

Der Druidensteig: Etappe 5 von Betzdorf zur Grube Bindweide

Betzdorf. Der Druidensteig, die längste Georoute Deutschlands, führt auf insgesamt 83 Kilometern in sechs Etappen von Freusburg ...

Gemischtwarenladen der Polizeiinspektion Linz

St. Katharinen. Am Mittwochmorgen führten Beamte der Polizeiinspektion in Linz eine stationäre Verkehrskontrolle in der Hochstraße ...

Kinder- und Jugendaktion der Ortsgemeinde Puderbach

Puderbach. Mitzubringen sind warme Kleidung, die auch schmutzig werden kann, feste Schuhe und Arbeitshandschuhe sowie, wer ...

Energierechtstipp der Verbraucherzentrale: Preiserhöhung trotz Preisgarantie?

Westerwaldkreis. Viele Strom- oder Gasanbieter locken neue Kunden mit Zauberworten wie „Neukundenbonus", „Sofortbonus" oder ...

Weitere Artikel


Nicole nörgelt…

Region. Jetzt sitze ich hier auf dem heimischen Balkon und genieße das heimelige Tschilpp-Tschilpp und Piep-Piep um mich ...

Junge Fahrerin kommt von Straße ab und wird lebensgefährlich verletzt

Urbach. Am Sonntagmorgen wurde die Polizei, die auf Anfahrt zu einem Einsatz war, von Verkehrsteilnehmern darauf hingewiesen, ...

Buchtipp „Varieté“ von Stephanie Langenberg

Karlsruhe/Dierdorf. Im Jahr 2006 wurde ein junger Journalist von seiner Chefredakteurin aus Hamburg in die Provinz bei Heidelberg ...

B 42: Unachtsamkeit beim Fahrspurwechsel – zwei Unfälle

Bendorf. Zunächst wechselte ein 31-jähriger Fahrzeugführer aus Eitelborn mit seinem LKW von der rechten auf die linke Fahrspur, ...

Gefährdung und Beschädigung durch herabrollenden Reifen

Bendorf. Der rollende Reifen wurde erst später durch den Gartenzaun eines Anwohners gestoppt. Dabei rollte der Reifen auch ...

Giershofen bedankt sich bei den Kindern für Disziplin

Giershofen. Der Brief von Ortsvorsteher Wilfried Ehrenstein besteht nicht nur aus Text. Zwei Blätter sind Malvorlagen für ...

Werbung