Werbung

Nachricht vom 10.04.2020    

UBO-TEX: Mit Gesichtsmasken statt Bikinis durch die Corona-Krise

Das eigene Unternehmen am Leben erhalten – vor dieser Herausforderung stehen aktuell viele Betriebe in der Corona-Krise, die auch die Wirtschaft mit voller Wucht trifft. Die Firma UBO-TEX aus Niederfischbach hofft, einen Weg gefunden zu haben, der die Existenz sichert und der sogar einen Beitrag für die Gesellschaft leistet: Denn statt Bikinis werden hier nun Gesichtsmasken genäht.

Ute und Burkhard Otterbach von UBO-TEX reagieren auf die Corona-Krise (Fotos: privat)

Niederfischbach. Die Not ist groß, in ganz Deutschland fehlen derzeit Schutzanzüge und -masken. Das gilt zum einen natürlich für medizinisches Personal, doch auch viele Privatpersonen wollen ihre Umwelt und auch sich selbst mit Gesichtsmasken vor der Ansteckung durch das Coronavirus schützen. Kein Wunder also, dass diese aktuell kaum noch zu bekommen sind. Gleichzeitig hört man nun aber immer häufiger auch die Forderung nach der Tragepflicht einer solchen Maske, wie etwa die Stadt Jena sie schon eingeführt hat.

Die Firma UBO-TEX Textilmanufaktur aus Niederfischbach im Kreis Altenkirchen reagiert deswegen auf die Krise und hat ihre Produktion Anfang April umgestellt. Normalerweise werden in dem kleinen Familienunternehmen von Ute und Burkhard Otterbach seit 2004 unter dem Lable „beachkini“ Bikinis für den Online-Handel genäht – jetzt hat man sich auf die Herstellung von Mund-Nasen-Masken verlegt. Für ganz Deutschland werden derzeit mit Hochdruck Masken aus zweilagigem Baumwollstoff mit elastischen Kopfbändern gefertigt, selbst für Kinder in der entsprechenden Größe.

UBO-TEX näht Gesichtsmasken.


Laufende Produktion umgestellt
Dafür wurden große Teile der bei UBO-TEX laufenden Produktion umgestellt, um dem derzeitigen enormen Bedarf und der hohen Nachfrage nach Mund-Nasen-Masken nachzukommen. Damit zeigt das Unternehmen auch, dass es im Ernstfall reagieren kann: Deutschland benötigt in der Corona- Krise dringend Unternehmen, die flexibel sind und sich der derzeitigen Situation nicht nur anpassen, sondern im Idealfall einen wertvollen Beitrag leisten. Genau das kann UBO-TEX nun tun, indem es mit seinen Industrienähmaschinen große Stückzahlen der begehrten Gesichtsmasken fertigt. Diese sind aus 100 Prozent Baumwolle und bei bis zu 95 Grad waschbar und wieder verwendbar.



Die Firma weist ausdrücklich darauf hin, dass die von UBO-TEX hergestellten Mund-Nasen-Masken nicht zertifiziert und nicht nach medizinischen Standards getestet sind und somit auch keinen garantierten Schutz vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus bieten. Deswegen werden sie auch bewusst nicht „Mundschutz“-Masken genannt und fallen nicht unter das Medizinproduktgesetz (MPG). Dennoch leisten sie neben anderen persönlichen Schutzmaßnahmen wie regelmäßiges Händewaschen und Abstand halten beim privaten Gebrauch einen möglichen Beitrag zum Schutz vor Ansteckung. Denn auch ein einfacher Mundschutz hält bei einem potenziell infizierten Menschen einen Teil der Virentröpfchen ab, wenn er hustet oder spricht.

Erhältlich sind die von UBO-TEX produzierten Mund-Nasen-Masken im Webshop unter www.mundmasken-hersteller.de. (PRM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 24.09.2021

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, dem 24. September 26 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 312. Intensivbettenauslastung steigt leicht auf 4,28. Der Kreis bleibt bei allen drei Leitindikatoren in der untersten Warnstufe 1.


„LUMAGICA“ bringt das Rasselstein-Gelände Neuwied zum Leuchten

Heute (24. September) eröffnet der magische Lichter-Park „LUMAGICA“ Neuwied erstmals seine Tore für die Besucher. Das in Teilen stillgelegte Rasselstein-Gelände wird sich für sechs Wochen in eine leuchtende Zauberwelt verwandeln. Nach Bergen, Malmö, Vancouver und New York reiht sich Neuwied in die Liste illustrer und illuminierter Veranstaltungsorte ein.


Region, Artikel vom 24.09.2021

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

Am Donnerstag, dem 23. September um 14 Uhr kam es auf der Landstraße 251 zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der Unfallverursacher war stark alkoholisiert. Der Führerschein ist wohl lange weg.


Brand in Wohnheim durch Mitarbeiter gelöscht - drei Personen verletzt

Am Donnerstagabend (23. September) gegen 18.40 Uhr wurden die Feuerwehreinheiten Rheinbrohl und Bad Hönningen zu einem Brandmeldealarm in einem Wohnheim in Rheinbrohl-Arienheller alarmiert.


Region, Artikel vom 24.09.2021

Der Herbst hält Einzug im Zoo Neuwied

Der Herbst hält Einzug im Zoo Neuwied

Auch wenn es in den letzten Tagen nachmittags mit warmen Temperaturen und Sonnenschein noch nicht den Anschein hatte, so lassen die nebligen Morgen mit Temperaturen im einstelligen Bereich keinen Zweifel zu: Es ist Herbst geworden, auch im Zoo Neuwied.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Das Planspiel Börse der Sparkassen startet in eine neue Ära

Neuwied. Siebzehn Wochen lang können die Teilnehmenden nun risikolos die Marktmechanismen des Börsenhandels kennenlernen. ...

„Wir Westerwälder“ auf der Konekt Netzwerkmesse in Koblenz

Dierdorf. „Für uns ist es sehr wichtig, dass wir unsere leistungsstarke und sympathische Region über ihre Grenzen hinaus ...

IHK-Dialog vor Ort in Asbach

Asbach. Bezüglich der Corona-Pandemie werden Unternehmer weiterhin große Herausforderungen, Hygienekonzepte und Abstandsregelungen ...

Apfelannahme öffnet am 6. Oktober

Oberraden. Auf der vor einigen Jahren eingerichteten Annahmestelle am Ortseingang Oberraden, zwischen Gewerbegebiet und Dorfgemeinschaftshaus, ...

Neuer Termin: 6. IHK-Expertenrunde „Vertrieb“ am 6. Oktober als Hybrid-Veranstaltung

Montabaur. Die Zeit schreitet voran und die IHK-Expertenrunde Vertrieb steuert bereits auf ihre sechste Ausgabe zu. Alle ...

Abenteuer Wasser mit „Bad Honnef lernt Nachhaltigkeit"

Bad Honnef. Denn die Bad Honnef AG unterstützt die Kinder- und Familienbildungsstätte nun mit Bildungsangeboten im Rahmen ...

Weitere Artikel


Land nimmt Stellung zu Kritik an Bearbeitung der Soforthilfen

Region. Es gibt heftige Kritik an der Bearbeitungsdauer der Finanzhilfen der Landesregierung. Wir berichten. Nun hat die ...

Lagerfeuer im Wald bei Hilgert entfacht

Oberdreis. Der Anrufer berichtete, dass es keine offenen Flammen mehr gäbe, aber noch eine starke Rauchentwicklung und die ...

Friedhof Urbach ermöglicht Bestattung unter Bäumen

Urbach. Die bisherige Bestattung in einem Grab mit Einfassung und Stein, oft bei Ehepaaren als Doppelgrab, nimmt ab. Ein ...

Vikunjas – Kleine Kamele aus Südamerika

Neuwied. Vikunjas gehören zu den Kamelartigen. Innerhalb der Kamele gibt es zwei Gruppen. Da sind zum einen die Altweltkamele, ...

Nach alkoholisierter Unfallflucht direkt wieder gefahren

Rengsdorf. Am Nachmittag des 10. April ereignete sich in Rengsdorf eine Verkehrsunfallflucht. Im Rahmen der Ermittlungen ...

Spazieren oder Waldbaden oder... ist das vielleicht dasselbe?

Region. „Shinrin Yoku" bedeutet japanisch „Baden in Waldluft", oder wörtlich übersetzt Shin = Großer Wald, rin – kleiner ...

Werbung