Werbung

Nachricht vom 09.04.2020    

CDU-Stadtratsfraktion setzt Zeichen der Solidarität

„Wir setzen ein Zeichen der Solidarität und des Zusammenhalts“, erklärt CDU-Fraktionsvorsitzender Martin Hahn. In der zurückliegenden Videokonferenz der Fraktion seien sich alle Mandatsträger schnell einig gewesen, dass sie mit ihrer Aufwandsentschädigung des Monats März einen kleinen Beitrag zur Unterstützung der durch die Corona-Krise in Not geratenen Aushängeschilder in der Stadt leisten wollen.

Die Mitglieder der CDU-Stadtratsfraktion hoffen, dass das Schlosstheater und der Zoo (wie auf dem Foto aus zurückliegenden Tagen zu sehen) bald wieder von vielen Menschen besucht werden können. Foto: privat

Neuwied. „Gerade in der momentanen Ausnahmesituation, in denen keinerlei Einnahmen zu erzielen sind, die Kosten aber ungebremst weiter bedient werden müssen, ist es uns ein Anliegen zu helfen“, erläutert das Mitglied des Theaterrates Pascal Badziong die Motivation der Christdemokraten. Daher werde jedes Stadtratsmitglied der CDU-Fraktion den Zoo Neuwied und das Schlosstheater Neuwied mit der Spende der eigenen monatlichen Aufwandsentschädigung unterstützen.

„Das dies sprichwörtlich nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein kann, ist uns klar, aber wir wollen mit unserer Unterstützung auch ein deutliches Signal an die Landesregierung in Mainz senden, die bisher außer Absichtserklärungen keinerlei Unterstützung gewährt hat“, sieht CDU-Fraktionschef Martin Hahn dringenden Handlungsbedarf. „Wir jedenfalls werden nicht tatenlos zusehen, wie durch die offenkundige Handlungsunfähigkeit der zuständigen Landesministerien zwei wichtige Leuchttürme in unserer Stadt finanziell am Abgrund stehen.

Von Soforthilfe kann – und dies gilt nicht nur für die beiden Institutionen, sondern auch für die Unternehmen in unserer Stadt sowie in unserem Bundesland – keine Rede sein. Die CDU-Fraktion werde, wenn die Landesregierung nicht in der Lage sei belastbare Sofort-Hilfe zu leisten, diese Hilfe in Form einer außerplanmäßigen Ausgabe im Stadthaushalt beantragen, beschließen und auch gewähren. „Wir werden dann als Stadt für den Erhalt von Zoo und Schlosstheater ins Obligo gehen und beide Einrichtungen für unsere Stadt erhalten“, kündigt CDU-Fraktionsvorsitzender Martin Hahn an.



„Uns ist bewusst, dass wir noch viele weitere unterstützenswerte Institutionen in unsere Stadt haben, aber wir wollen mit unseren Spenden auch weitere Personen ermuntern, nach den eigenen Möglichkeiten sowie Vorlieben finanzielle Unterstützung zu leisten“, so Martin Hahn und er sagt weiter: „Die Stadt ist voll von kreativen, caritativen und kulturellen Angeboten, die oft mit ganz viel ehrenamtlichem Engagement getragen werden. Beweisen wir in diesen schwierigen Zeiten, dass die Gemeinschaft Neuwied den Zusammenhalt weiter groß schreibt.“


Mehr zum Thema:    CDU   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: CDU-Stadtratsfraktion setzt Zeichen der Solidarität

1 Kommentar

Die Initiative ist sehr lobenswert und findet hoffentlich viele Nachahmer. Es ist richtig, dass in Neuwied das kulturelle Angebot gut aufgestellt ist und sich viele Personen ehrenamtlich engagieren. Derzeit gibt es seitens der Kleinkunstbühne Neuwied konkrete Überlegungungen, in Zusammenarbeit mit dem Sclosstheater Neuwied eine neue Theater-und Studiobühne ins Leben zu rufen. Das wird bestimmt eine tolle Sache, wenn im Herbst 2020 die ersten Vorstellungen angeboten werden können. Deshalb sollte die Politik alles daran setzen, dass das Schlosstheater finanziell überlebt, damit den Menschen in und um Neuwied kulturell weiterhin viel Freude bereitet werden kann.
#1 von Reiner Bermel, am 10.04.2020 um 13:04 Uhr

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


CDU-Fraktion Waldbreitbach zieht positive Halbzeitbilanz

Waldbreitbach. „Vor gut zweieinhalb Jahren sind wir mit jeder Menge Themen gestartet und können heute feststellen, dass vieles ...

Digitalisierung der Schulen des Kreises ist weit fortgeschritten

Neuwied. Florian Scherer von der Abteilung Immobilien und Schulen in der Kreisverwaltung informierte die Ausschussmitglieder, ...

Dierdorf Stadtentwicklung - online-Beteiligung noch möglich

Dierdorf. Der Stadtentwicklungsprozess befindet sich aktuell in der Phase der Bürgerbeteiligung. Hierzu wird eine Online-Beteiligungsplattform ...

Naturschutz im Landkreis Kreis Neuwied wurde 2020 gefördert

Kreis Neuwied. Daher ist es wichtig, dieser Bedrohung entgegenzuwirken. Der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord ...

Bundesministerium fördert Leuchtturmprojekt des Landkreises Neuwied

Neuwied. Kern des Projektes ist der Aufbau einer digitalen Online-Plattform („meinegesundheit-neuwied.de“), die allen Bürgern ...

Fraktion und Vorstand der CDU Neustadt trafen sich zur Klausurtagung

Neustadt. Es wurde bereits ein großes Portfolio an CDU-Anträgen im Neustädter Gemeinderat beschlossen. Dabei spielten neben ...

Weitere Artikel


AWO Gladbach beschenkt Neuwied Tafel

Gladbach. Rechtzeitig zum Osterfest hat die Gladbacher AWO für 500 Euro österliche Lebensmittel und Waren eingekauft und ...

Naturpfad Weltende gesperrt

Kroppach. Gerade bei den frühlingshaften Temperaturen der letzten Tage kam es auf dem Naturpfad Weltende vermehrt zu Massenwanderungen ...

Kindergeld gibt es auch noch nach dem Abitur

Neuwied. Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit klärt auf: Eine Meldung bei der Arbeitsagentur ist nur in Einzelfällen ...

Covid-19: Welche Schutzmasken sind nun sinnvoll?

Region. Eine Atemschutzmaske stellt per se keine Garantie für den Träger dar, vor einer Infektion mit Corona geschützt zu ...

Wann kommen endlich die versprochenen Finanzhilfen?

Region. Allenthalben wird die schleppende Antragsbearbeitung kritisiert. Die Kuriere hatten noch am Sonntagabend, den 29. ...

Oster-Wandern oder Basteln - der Wald macht's möglich

Region. Die Corona-Abstands-Regeln lassen sich abseits der ausgetretenen Pfade gut einhalten. Gleichzeitig hält der Wald ...

Werbung