Werbung

Nachricht vom 07.04.2020    

Freibier für den Kauf von Gastronomie-Gutscheinen

Obwohl die Gastronomiekunden der Westerwald-Brauerei bereits viele innovative Möglichkeiten entwickelt haben, ihre Geschäfte zumindest teilweise weiter zu betreiben, sind die Absatzeinbußen dennoch enorm. Um aktuell Soforthilfe zu leisten, hat sich die Westerwald-Brauerei mit der Aktion „Westerwälder Wirtschaftsförderung“ ein mehrstufiges Maßnahmenprogramm einfallen lassen, das im doppelten Sinne wörtlich genommen werden darf.

Wirtschaftsförderungs-Aktion der Westerwald-Brauerei. Foto: Hachenburger Brauerei

Hachenburg. Das Prinzip von Teil 1 der Wirtschaftsförderung: Kunden können auf einem von der Brauerei entwickelten Onlineportal für die Zeit nach der Wiedereröffnung Gastronomie-Gutscheine für ihre Lieblingsgastronomie bestellen. Je 10 Euro Gutschein-Wert gibt es dazu von der Brauerei ein Freibier 0,3 l geschenkt. Beispielrechnung: Bei Gutscheinen im Wert von 50 Euro sind das 5 Freibier. Wenn man einen Durchschnittsbierpreis von 2,30 Euro zu Grunde legt, kommt man auf einen Rabatt auf 11,50 Euro in Form von Freibier.

Zusätzlich haben die Kunden auf dem Portal die Möglichkeit, ihrem Lieblings-Wirt ein online-Trinkgeld zu hinterlassen, das ohne Abzüge dem Gastronomen weitergeleitet wird. Denn Trinkgeld gehört in der Gastronomie zur mitkalkulierten Einnahmequelle, die den Wirten in dieser Zeit neben dem Umsatz fehlt. Die Einnahmen aus dem Gutschein-Verkauf und den Trinkgeldern werden den Gastronomiebetrieben wöchentlich überwiesen.

Gastronomie-Vertriebsleiter Benny Walkenbach: „Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. Wir stehen unseren Kunden derzeit tatkräftig zur Seite, sei es bei der Beantragung von staatlichen Hilfen oder auch im beratenden Sinne. Aber mit diesem Portal nehmen wir auch unsere Endkunden mit ins Boot, tatkräftig die regionale Gastronomie zu fördern. Da müssen wir jetzt alle an einem Strang ziehen.“ Die Westerwald-Brauerei hatte bereits vor Wochen zu Beginn der Covid-19-Krise das Versprechen gegeben, dass bis auf Weiteres keine Stornokosten für Mietmaterial bei abgesagten Veranstaltungen berechnet werden und darüber hinaus bei eigenen Gastronomieobjekten die Pacht erlassen wird.

Dabei wird das Portal aktuell auf sämtlichen Wegen beworben. „Die Resonanz, die wir momentan zur Aktion erhalten, ist sehr gut und durchweg positiv“, freut sich Marketingleiterin Simone Kerschbaum. „Der Gutschein-Verkauf wird sehr gut angenommen und immer mehr Gastronomen präsentieren sich auf der Plattform, die unter www.hachenburger-store.de zu finden ist.“

Die Aktion wird noch bis zur Wiedereröffnung der Gastronomie laufen und schon bald durch Teil 2 der Aktion Wirtschaftsförderung ergänzt. „Wie genau, wollen wir an dieser Stelle noch nicht verraten“, so Brauereichef Jens Geimer. „Aber so viel sei versprochen: Wir werden mit aller Kraft und Tatendrang regional einkaufen und handeln. Das ist der Beitrag, den wir als Brauerei leisten können, und das werden wir auch weiterhin.“ (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Freibier für den Kauf von Gastronomie-Gutscheinen

1 Kommentar

Ich gratuliere Ihnen und danke Ihnen für die gute Idee und bin gespannt auf die neue. Es muss alles getan werden, um die ganze mittelständische Wirtschaft und damit auch die interessante Gastronomie im Westerwald zu unterstützen. Alles, was die früheren Kunden/Gästen zu den "neuen" werden lässt, ist willkommen und sinnvoll.
Rainer Jung
Bundesverband mittelständische Wirtschaft
Bezirk Südwestfalen/LDK-Nord/Westerwald
#1 von Rainer Jung, am 07.04.2020 um 20:15 Uhr

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 29.05.2020

Zwei neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

Zwei neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

Zwar ist die Zahl der Covid-19-Neuinfektionen in Deutschland in den letzten Wochen gesunken. Wir stehen aber immer noch am Anfang der Pandemie. Es gibt weder einen Impfstoff noch ein Medikament zur Behandlung. Angesichts der schrittweisen Lockerungen des öffentlichen Lebens gilt es nun umso mehr, die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.


Frontalzusammenstoß: Zwei schwerverletzte Motorradfahrer

Am 29. Mai ereignete sich gegen 18:30 Uhr auf der Landstraße 267 zwischen Puderbach und Döttesfeld-Niederähren ein schwerer Verkehrsunfall, wobei zwei Motorradfahrer ausgangs einer Kurve im Begegnungsverkehr miteinander kollidierten.


Schwimmbad Oberbieber: Frust und keine Abkühlung in Sicht

Vor einigen Wochen, als noch wechselhaftes Wetter vorherrschte, war an Schwimmen noch nicht zu denken, jedoch kündigte die Landesregierung Rheinland-Pfalz an, dass Schwimmbadbetreiber Mitte Mai mit entsprechenden Vorkehrungen ihre Bäder öffnen könnten. Zu diesem Ankündigungszeitpunkt lagen aber noch keine der Corona-Pandemie entsprechenden Hygieneverordnungen für Bäderbetriebe vor.


Kultur, Artikel vom 29.05.2020

Wemm is de Kärmes, Oos is de Kärmes

Wemm is de Kärmes, Oos is de Kärmes

Allerorten haben es Traditionen zurzeit schwer im wahrsten Sinne des Wortes gelebt zu werden. So auch für den Burschenverein Oberbieber. Findet seit Jahrzehnten an Pfingsten die traditionelle Pfingstkirmes im Aubachdorf statt, nur in diesem Jahr musste alles abgesagt werden und eine gute Tradition muss ein Jahr pausieren.


Nach Alleinunfall landet PKW auf Dach - Fahrer verletzt

Donnerstagabend (28. Mai) gegen 19.30 Uhr wurde auf der L275 zwischen Kölsch-Büllesbach und der B8 ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person gemeldet. Nach einem Alleinunfall war ein PKW auf dem Dach zum Liegen gekommen.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


EVM-Kundenzentren wieder regulär geöffnet

Koblenz. Die genauen aktuellen Öffnungszeiten je Kundenzentrum finden sich unter www.evm.de/Kundenzentren.

„Wir haben ...

BHAG und Stadt starten Wettbewerb: Kinder kochen Kunst

Bad Honnef. Ab sofort liegen in der Stadtbücherei im Rathaus, Rathausplatz 1, die neuen BHAG-Kochbücher kostenlos zur Abholung ...

Sparkasse Neuwied ist wieder überall für ihre Kunden da

Neuwied. Ab dem 2. Juni 2020 sind nun auch die Geschäftsstellen in Rheinbreitbach, St. Katharinen und Oberbieber wieder wie ...

Hygiene-Regeln und Abstand einhalten: OB begrüßt Kampagne

Neuwied. Der weitere Weg hängt nun davon ab, wie die nach wie vor geltenden Abstands- und Hygiene-Regeln beachtet werden. ...

Gyros statt Corona

Horhausen. Mutlu Bulduks Maxime ist: „Ihre Zufriedenheit ist unser höchster Anspruch.“ Von dieser Leitlinie geprägt, führt ...

Hachenburger Brauerei stellt eine neue Biergeneration vor

Hachenburg. „Hachenburger Hopfen-Helles ist eine ganz neue Biergeneration, die ihre Spritzigkeit und den vollen Geschmack ...

Weitere Artikel


Aktuell 175 positive Coronafälle im Kreis Neuwied

Neuwied. Die Menschen im Landkreis Neuwied halten zusammen - und sie halten sich an die Regeln ist von Landrat Achim Hallerbach ...

Gemeindeschwestern Plus sind weiterhin erreichbar

Neuwied. Zum einen nehmen aufgrund der zum Schutz auferlegten Maßnahmen zur Kontaktreduzierung die sozialen Kontakte sehr ...

2.500 Ostereier für die Neuwieder Tafel

Neuwied. Markus Oehlschläger, stellvertretender Leiter der Neuwieder Tafel, freut sich riesig über die Überraschung aus den ...

Motorradfahrer bei Unfall auf der L 269 schwer verletzt

Burglahr. Auf der L 269 zwischen Oberlahr und Burglahr kam es am Dienstagnachmittag, 7. April, gegen 14.40 Uhr zu einem sogenannten ...

Feuerwehr und Bürgermeister der VG Puderbach sagen Danke

Urbach. Besonderer Dank gilt der Familie Weber, die die Feuerwehr mit Kaffee und Räumlichkeit versorgte und bei der Metzgerei ...

Demuth: Unverständnis über schleppende Bearbeitung von Soforthilfeanträgen

Linz. Ellen Demuth berichtet verwundert: "Während im Nachbarbundesland die Finanzhilfen schon nach zwei Tagen auf den Konten ...

Werbung