Werbung

Nachricht vom 04.04.2020    

Sven Lefkowitz: Gemeinsam sich der Krise stellen

Die Corona-Pandemie stellt die meisten Menschen in unserer Gesellschaft vor große Herausforderungen. Das berufliche und private Leben wird für viele auf eine harte Probe gestellt.

Sven Lefkowitz mit Michael Mahlert per Telefon im stetigem Austausch. Foto: pr

Neuwied. Wegen der Ausbreitung der Corona-Pandemie mussten Regelungen zur Einschränkung von sozialen Kontakten Schritt für Schritt geschaffen werden. Viele Menschen haben daher ihren gewohnten Alltag anpassen und umstrukturieren müssen. Es gibt völlig neue Schwierigkeiten für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, quer durch alle Branchen. Die Konsequenzen der Corona-Krise sind in jedem Lebensbereich spürbar.

Über E-Mail, Facebook und telefonisch werden zahlreiche Fragen an den Landtagsabgeordneten Sven Lefkowitz gerichtet und es ist ihm ein Hauptanliegen den Menschen unkompliziert zu helfen. „Viele Probleme der Menschen löst man nur zusammen. Dafür bedarf es umso mehr einer engen und intensiven Kommunikation, dabei ist der regelmäßige Austausch in dieser Zeit besonders erforderlich. Angesichts der besonderen Zeit ist die gute Vernetzung auf Stadt- und Kreisebene sowie mit der Landesebene sehr wichtig“, bekräftigt Lefkowitz.

In Telefonkonferenzen erörtert Sven Lefkowitz mit Kreisbeigeordneten Michael Mahlert regelmäßig die Lage in der Corona-Pandemie sowie aktuelle Probleme und Anliegen der Bürgerinnen und Bürger. Der Kreisbeigeordnete ist dabei ein wichtiger Ansprechpartner, da Michal Mahlert aktuell den Innendienst leitet und damit die internen Abläufe koordiniert, während der Landrat Achim Hallerbach dem Krisenstab bei der Corona-Bekämpfung vorsteht.

„Michael Mahlert hat mir in unseren Gesprächen konkrete Lösungen zu Anfragen aus den Bereichen Kindertagetagespflege, Kindernotbetreuung und Busverkehr aufzeigen können“, betonte der Abgeordnete. Der SPD-Politiker schildert: „Viele Anfragen kommen aus den Reihen der am schlimmsten Betroffenen. Unbürokratische und schnelle Hilfe, auch bei schwierigen Sachverhalten, liegt mir besonders am Herzen. Viele Fragestellungen konnten erneut gemeinsam mit dem Kreisbeigeordneten unbürokratisch beantwortet werden“.



Außerdem steht Sven Lefkowitz in engem Kontakt mit den Verantwortlichen in den Behörden auf Landesebene, um die Anliegen einzelner Betriebe und von Selbständigen zu klären. Ebenso finden diese Gespräche mit den Zuständigen in der Stadt Neuwied und den Verbandsgemeinden im Kreis Neuwied statt.

Auf Landes- und kommunaler Ebene werden wir uns gemeinsam auch in den kommenden Wochen den Herausforderungen im Kampf gegen den Virus stellen müssen. „Die von der Landesregierung zur Verfügung gestellte finanzielle Unterstützung ist dabei eine große Hilfe, über die ich mich sehr freue. Es ist toll wie sich die Menschen gegenseitig zum Beispiel in Vereinen, Nachbarschaftshilfen, sozialen Diensten, eigentlich in allen Bereichen helfen. Dafür bin ich dankbar“, sagt Sven Lefkowitz der zudem weiterhin seinen ehrenamtlichen Dienst als Altenpfleger in einer Senioreneinrichtung leisten wird.



Mehr zum Thema:    SPD   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Sven Lefkowitz: Gemeinsam sich der Krise stellen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona im Kreis Neuwied: Neue Freiheiten ab Freitag

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Donnerstag, den 17. Juni nur eine neue Corona-Infektionen. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden müssen, beläuft sich auf 81. Ab Freitag, den 18. Juni gibt es weitere Lockerungen.


Leserbrief zu: Freibad im Aubachtal öffnet wieder als Biergarten

LESERMEINUNG | Das Familien-Freibad im idyllischen Aubachtal im Neuwieder Stadtteil Oberbieber schaltet nach dem erfolgreichen Versuch im vergangenen Jahr erneut um und wird ein weiteres Jahr zum Biergarten. Dazu erreicht uns ein Leserbrief.


PKW-Brand auf der Autobahn und Folgeeinsatz in Bonefeld

Am Donnertag, den 17. Juni wurde die Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus um 13:08 Uhr zu einem PKW-Brand auf die Autobahn A 3 alarmiert. Kurz vor dem Rastplatz Märkerwald wurde ein PKW auf dem Standstreifen vorgefunden.


Unbekannter entreißt 77-jähriger Frau Rucksack und Handtasche

Die Bonner Polizei fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der eine 77-jährige Frau am Mittwochnachmittag, 16. Juni in Rhöndorf beraubt hat.


Region, Artikel vom 17.06.2021

Unfall gebaut, kurz gewartet und dann abgehauen

Unfall gebaut, kurz gewartet und dann abgehauen

Am Donnerstag, 17. Juni ereignete sich gegen 14:10 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Rheinstraße in Vettelschoß. Ein schwarzer Mercedes Vito wollte vom Parkplatz des Penny-Marktes in den Fließverkehr einfahren. Dabei übersah er ein bevorrechtigtes Fahrzeug von rechts und es kam zur Kollision.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Neue Beete fördern biologische Artenvielfalt

Neuwied. Stadtrat und Gremien hatten bereits 2019 verschiedene Beschlüsse zur Begrünung der Stadt gefasst. Zahlreiche Maßnahmen ...

Senioren bleiben im Gespräch mit der Stadtverwaltung

Neuwied. Der Seniorenbeirat hatte im Vorhinein zwei Schulungstermine angeboten, damit alle Interessierten sich über das Konferenzsystem ...

Wald in Waldbreitbach in verheerendem Zustand

Waldbreitbach. Kürzlich haben sich Ortsbürgermeister Martin Lerbs und Vertreter der CDU- sowie SPD/FDP-Fraktion mit Revierförster ...

Edgar Neustein feiert 75. Geburtstag

Erpel. Der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes Unkel würdigte den jahrzehntelangen Einsatz Neusteins im Verbandsgemeinderat, ...

Demuth zur stellvertretenden Vorsitzende im Medienausschuss gewählt

Mainz. „Ich freue mich über diese Wahl und auf die Zusammenarbeit im Ausschuss. Mit mir sind dort meine CDU-Fraktionskollegen ...

Zentraler Begegnungspunkt statt brachliegender Sportplatz

Kasbach-Ohlenberg. „Der Platz dient als zentraler Kommunikations- und Begegnungspunkt für die Dorfbewohner. Darüber hinaus ...

Weitere Artikel


„Metallrundreise“ zur beruflichen Reha verlegt auf 12. November

Montabaur. Einige davon wollte das Forum Soziale Gerechtigkeit mit vielen Interessierten bei einer ganztägigen Inforundreise ...

Naturschützer aktiv für Wildkatzen

Region. Die Europäische Wildkatze lebt versteckt und zurückgezogen in unseren Wäldern. Sie sieht grau-braun-getigerten Hauskatzen ...

Buchtipp: „Westerwaldötzi“ von Thomas Hoffmann

Dierdorf/Wissen. „Westerwaldötzi“ ist das zweite Buch dieser Art des Autors Hoffmann, einige Geschichten nehmen direkten ...

Einkaufsmöglichkeiten: Interaktive Karte zeigt Hofläden

Altenkirchen/Westerwald. Dazu gibt es auf der Projekthomepage www.westerwaldgenuss.net eine Karte, auf der die Standorte ...

Monrepos Museum Neuwied sucht das Super-Mammut

Neuwied. Monrepos sagt der Langeweile den Kampf an. Unter dem Motto „Monrepos sucht das Super-Mammut“ können gelangweilte ...

Wann beginnt die Schule wieder? Entscheidung nach Ostern

Region. „Im Moment wissen wir nicht sicher, ob die Schulen am 20. April wieder öffnen können. Dazu benötigen wir die Expertise ...

Werbung