Werbung

Nachricht vom 04.04.2020    

Monrepos Museum Neuwied sucht das Super-Mammut

Monrepos – das Archäologische Forschungszentrum und Museum für menschliche Verhaltensevolution möchte ab sofort ein wenig Abwechslung in den „Krisenalltag“ bringen und ruft einen Kreativ-Wettbewerb aus.

Foto: Monrepos

Neuwied. Monrepos sagt der Langeweile den Kampf an. Unter dem Motto „Monrepos sucht das Super-Mammut“ können gelangweilte Kinder bis zum 19. April ihrer Kreativität und Fantasie freien Lauf lassen. Die einzige Vorgabe aus Monrepos: Am Ende soll das Ergebnis ein Mammut sein.

Wenn der Nachwuchs alle Folgen von „Peterson und Findus“ schon mitsprechen kann und Eltern den Titelsong von „Bibi & Tina“ nur noch mit äußerster Selbstbeherrschung ertragen, wird es Zeit für eine Veränderung. Und Monrepos bietet einen Ausweg: Back to the roots. Wie? Glotze aus, Konsole beiseite! Analog statt digital. Kreativ statt gelangweilt.

Monrepos sucht das „Super-Mammut“. Ob gemalt, geschnitzt, aus Ton oder Pappmaché geformt, als Collage. Ganz egal. Hauptsache Mammut.

Warum gerade ein Mammut? In Monrepos wird die frühe Menschheitsgeschichte erforscht. Und ein wichtiger Abschnitt dieser Geschichte war die Eiszeit. Und spätestens seit den „Ice Age“-Filmen wissen alle, wie die zotteligen Riesen aus der letzten Eiszeit aussahen. Außerdem hat Monrepos eine beeindruckende Sammlung von Mammutgravuren auf Schieferplatten, die fast 16.000 Jahre alt sind und tatsächlich in Neuwied gefunden wurden. Sie stammen vom weltbekannten Fundplatz Gönnersdorf, heute in Neuwied-Feldkirchen.

Teilnahmeberechtigt sind Kinder bis 12 Jahre. Wie erfolgt die Teilnahme? Ganz einfach: das fertige Mammut fotografieren und das Foto auf der Monrepos-Facebookseite als Kommentar unter dem Aufruf zum Wettbewerb posten. Einfach den Vornamen und Alter des Kindes sowie den Entstehungsort dazu und schon nimmt man am Wettbewerb teil. Eine Einsendung des Fotos per E-Mail ist auch möglich.

Die drei besten Mammuts werden mit tollen Preisen prämiert. Unter anderem gibt es einen Kindergeburtstag im Wert von 120 Euro in Monrepos zu gewinnen. Monrepos wünscht allen Teilnehmenden viel Spaß und auch sonst eine ordentliche Portion Durchhaltevermögen und viel Gesundheit. Dauer des Wettbewerbs: Ab sofort bis zum 19. April.

Weitere Informationen und Einsendungen unter: Monrepos-Facebookseite oder per Mail an monrepos@rgzm.de




Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Monrepos Museum Neuwied sucht das Super-Mammut

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 29.05.2020

Zwei neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

Zwei neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

Zwar ist die Zahl der Covid-19-Neuinfektionen in Deutschland in den letzten Wochen gesunken. Wir stehen aber immer noch am Anfang der Pandemie. Es gibt weder einen Impfstoff noch ein Medikament zur Behandlung. Angesichts der schrittweisen Lockerungen des öffentlichen Lebens gilt es nun umso mehr, die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.


Frontalzusammenstoß: Zwei schwerverletzte Motorradfahrer

Am 29. Mai ereignete sich gegen 18:30 Uhr auf der Landstraße 267 zwischen Puderbach und Döttesfeld-Niederähren ein schwerer Verkehrsunfall, wobei zwei Motorradfahrer ausgangs einer Kurve im Begegnungsverkehr miteinander kollidierten.


Schwimmbad Oberbieber: Frust und keine Abkühlung in Sicht

Vor einigen Wochen, als noch wechselhaftes Wetter vorherrschte, war an Schwimmen noch nicht zu denken, jedoch kündigte die Landesregierung Rheinland-Pfalz an, dass Schwimmbadbetreiber Mitte Mai mit entsprechenden Vorkehrungen ihre Bäder öffnen könnten. Zu diesem Ankündigungszeitpunkt lagen aber noch keine der Corona-Pandemie entsprechenden Hygieneverordnungen für Bäderbetriebe vor.


Kultur, Artikel vom 29.05.2020

Wemm is de Kärmes, Oos is de Kärmes

Wemm is de Kärmes, Oos is de Kärmes

Allerorten haben es Traditionen zurzeit schwer im wahrsten Sinne des Wortes gelebt zu werden. So auch für den Burschenverein Oberbieber. Findet seit Jahrzehnten an Pfingsten die traditionelle Pfingstkirmes im Aubachdorf statt, nur in diesem Jahr musste alles abgesagt werden und eine gute Tradition muss ein Jahr pausieren.


Nach Alleinunfall landet PKW auf Dach - Fahrer verletzt

Donnerstagabend (28. Mai) gegen 19.30 Uhr wurde auf der L275 zwischen Kölsch-Büllesbach und der B8 ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person gemeldet. Nach einem Alleinunfall war ein PKW auf dem Dach zum Liegen gekommen.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Wemm is de Kärmes, Oos is de Kärmes

Oberbieber. Jedes Jahr an Pfingsten findet in Oberbieber die traditionelle Pfingstkirmes des Burschenverein Oberbieber statt. ...

Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Altenkirchen. Nicht zurück in die Zukunft, sondern in die Vergangenheit. Das gute alte Autokino, längst in der Mottenkiste ...

Klara trotzt Corona, XXX. Folge

Kölbingen. 30. Folge vom 28. Mai
Pfarrer van Kerkhof kam lächelnd in die Küche. „Was grinsen Sie denn so wie ein Honigkuchenpferd, ...

Corona Papers – Topaktuelles Theaterstück frisch aus der Feder

Neuwied. Der Endzwanziger lebt in seiner eigenen Blase: als selbsterklärter „Incel“ ist er auf dubiosen Internetseiten unterwegs ...

Jedes Schloss hat seinen Geist – auch das Schloss in Engers

Neuwied. Die schwere hölzerne Tür im Seitenflügel des Schloss Engers knarzt mächtig, als sie sich wie von Geisterhand öffnet. ...

Klara trotzt Corona, XXIX. Folge

Kölbingen. Klara trotzt Corona, 29. Folge vom 21. Mai
Ein lautes, polterndes Geräusch ließ Klara aus dem Schlaf schrecken. ...

Weitere Artikel


Einkaufsmöglichkeiten: Interaktive Karte zeigt Hofläden

Altenkirchen/Westerwald. Dazu gibt es auf der Projekthomepage www.westerwaldgenuss.net eine Karte, auf der die Standorte ...

Sven Lefkowitz: Gemeinsam sich der Krise stellen

Neuwied. Wegen der Ausbreitung der Corona-Pandemie mussten Regelungen zur Einschränkung von sozialen Kontakten Schritt für ...

„Metallrundreise“ zur beruflichen Reha verlegt auf 12. November

Montabaur. Einige davon wollte das Forum Soziale Gerechtigkeit mit vielen Interessierten bei einer ganztägigen Inforundreise ...

Wann beginnt die Schule wieder? Entscheidung nach Ostern

Region. „Im Moment wissen wir nicht sicher, ob die Schulen am 20. April wieder öffnen können. Dazu benötigen wir die Expertise ...

Gartenschläfer werden munter – Spurensuche startet

Mainz/Region. Unterstützen können alle, die einen Gartenschläfer gesehen haben, indem sie ihren Hinweis auf www.gartenschlaefer.de ...

Kontaktverbot: Weitere Verwarnungen und eine Strafanzeige

Bad Honnef. Auch die Begleitung von minderjährigen oder unterstützungsbedürftigen Personen ist vom Verbot ausgenommen. Wo ...

Werbung