Werbung

Nachricht vom 02.04.2020    

Rheinbrohler Turnerinnen starten in ein ungewisses Jahr

An einem der letzten Tage, in denen sich die Welt noch im normalen Maß weiterdrehte, trafen sich die Turnerinnen des Turnkreises Neuwied, um ihre alljährlichen Kreismeisterschaften auszuturnen. Wie in jedem Jahr sollte dieser Wettkampf der Start in ein intensives und erfolgreiches Jahr sein und den jungen Damen die Qualifikation zu den weiterführenden Wettkämpfen ermöglichen.

Erfolgreiche Turnerinnen des TV Rheinbrohl. Foto: privat

Rheinbrohl. Und so gingen auch 31 Turnerinnen des Turnvereins Rheinbrohl am 8. März an die Geräte, um ihre Trainingsfortschritte im Wettstreit mit den Starterinnen aus Buchholz, Feldkirchen und Niederbieber zu beweisen. Für die meisten der Mädchen stellten die Wettkampfabläufe eine längst bekannte Routine dar, doch fünf junge Turnerinnen gingen voller Nervosität nach nur einigen Wochen des Trainings zum ersten Mal an den Start.

Doch genau wie ihren erfahreneren Teamkolleginnen gelang es auch den fünf Neulingen schon sehr gut, ihre Übungen vor den Augen der Kampfrichter sowie zahlreicher Zuschauer zu präsentieren. Und Dank der gezeigten Leistungen konnten sich alle Mitglieder des TV Rheinbrohl am Ende des Tages über vier Siege sowie insgesamt 16 Podiumsplatzierungen freuen. Zudem qualifizierten sich starke 15 der 31 Starterinnen für die Wettkämpfe auf der nächsten Meisterschafts-Ebene.

Dazu, dass dieser Wettkampftag insgesamt ein großer Erfolg und ein grandioses Gemeinschaftserlebnis wurde, leisteten auch die zahlreichen Helfer an der Kuchentheke, beim Getränketransport sowie beim Auf- und Abbau und auch die Trainer, Betreuer und Kampfrichter des Vereins einen wesentlichen Beitrag. Alle Turnerinnen konnten sich über diese tolle Unterstützung sehr freuen.

Nur wenige Tage nach diesem Wettkampf musste leider das weitere Wettkampf- und Trainingsgeschehen aufgrund des Coronavirus bis auf Weiteres eingestellt werden. Deshalb ist zurzeit völlig unklar, ob und in welchem Maße die jungen erfolgreichen Rheinbrohler Damen den Verein im weiteren Verlauf des Jahres auf weitern Wettkämpfen werden vertreten können.

Die Platzierungen im Einzelnen:
1. Platz: Laura-Sophia Klein, Milla Christmann, Ayla Ruthenbeck, Lene Becker
2. Platz: Sina Floss, Linh Tran, Linh Do, Lena Hartmann, Mia May, Sophie Winand, Mia Hillen
3. Platz: Sina Braun, Nele Bednarz, Emilia Wranik, Evelyn Warjuschin, Helin Burkard
4. Platz: Melina Buhr, Amelie Saftig, Ngoc Vy Seidel
5. Platz: Lejna Mujaric, Lisa Reuter, Lousin Anayurt
6. Platz: Sibel Ruthenbeck, Marie Scharfenstein
7. Platz: Madlen Anic
8. Platz: Aurela Jasiqui
9. Platz: Adele Hochkircher, Lara-Jolie Berger
10. Platz: Julia Siegloch
12. Platz: Charlotte Ebbing
14. Platz: Johanna Sopart (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Bad Hönningen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Rheinbrohler Turnerinnen starten in ein ungewisses Jahr

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Illegales Straßenrennen und Einsatz von Pfefferspray

Am Samstagnachmittag (30. Mai) gegen 15 Uhr kam es auf der L 144, zwischen den Ortslagen Rottbitze und Schmelztal zu einer Straßenverkehrsgefährdung. Ein dunkler BMW und ein dunkler Audi lieferten sich dabei laut Zeugenangaben ein illegales Straßenrennen.


Region, Artikel vom 31.05.2020

Extrem rücksichtslose Fahrweise im Wiedbachtal

Extrem rücksichtslose Fahrweise im Wiedbachtal

Am Freitag, dem 29. Mai ereignete sich um kurz nach 16 Uhr im "Wiedtal" auf der L255 zwischen den Ortslagen Niederbreitbach und Neuwied ein Verkehrsunfall. Ursächlich hierfür war eine extrem rücksichtslose Fahrweise eines Mercedes-Benz Kombi Fahrers (vermutlich C-Klasse in dunkelblau).


Region, Artikel vom 30.05.2020

Waldbrand bei Steimel

Waldbrand bei Steimel

Am Pfingstsamstag kam es am Nachmittag zu einem Waldbrand an der Landstraße 265 zwischen Steimel und Lautzert. Der Brand brach kurz nach 15 Uhr direkt neben der Straße aus und wurde bereits in der Entstehungsphase gemeldet.


Region, Artikel vom 30.05.2020

Nun Biergarten statt Schwimmbad in Oberbieber

Nun Biergarten statt Schwimmbad in Oberbieber

Bedingt durch die Corona-Pandemie und der bis vor ein paar Tagen nicht klaren Situation hatte der Heimat- und Verschönerungsverein Oberbieber (HVO) beschlossen bis zu einer möglichen Eröffnung die Fläche des Freibades in Oberbieber zwischenzeitlich als großen Biergarten zu nutzen.


Region, Artikel vom 31.05.2020

Stromausfall im Westerwald nach Flugzeugabsturz

Stromausfall im Westerwald nach Flugzeugabsturz

Haushalte im Westerwaldkreis hatten am Samstagabend (30. Mai) zum Teil längere Zeit keinen Strom. Die Ursache war, dass ein einmotoriges Flugzeug an eine Hochspannungsleitung geraten war und einen Kurzschluss verursacht hatte.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Lena Hoffmann bleibt ebenfalls beim VC Neuwied

Neuwied. Die 22-Jährige geht somit in ihr zweites Jahr beim VC Neuwied`77. Die angehende Verwaltungsinspektorin ist eigentlich ...

Kaiserbergstadion Linz erstrahlt in neuem Glanz

Linz. Nach 17 Jahren Spielbetrieb sei die Kunstrasenfläche im schlechten Zustand gewesen und habe den Spielen alles andere ...

VC Neuwied vermeldet weitere Entscheidungen

Neuwied. Das Spielerinnen-Karussell bei den Deichstadtvolleys geht in die zweite Runde: Nachdem mit Sarah Kamarah und Lisa ...

SG Ellingen II präsentiert erste Neuzugänge

Straßenhaus. Mit Florian Raasch konnten Trainer Michael Pieta und Claudio Schmitz aus der sportlichen Führung einen "verlorenen ...

Corona und wie es mit dem Fußball weitergeht in Ellingen

Straßenhaus. Das Positive zuerst, der Verein ist solide aufgestellt und wird auch durch die jetzt schon zehn Wochen anhaltende ...

Lisa Guillermard bleibt ein Deichstadtvolley

Neuwied. Genüsslich zeigte sich auch ihr Auftritt in der ersten Spielzeit beim Neuwieder Zweitligisten, den Deichstadtvolleys. ...

Weitere Artikel


Fortbestand der Postagentur in Puderbach ist gesichert

Puderbach. Die zahlreichen Bemühungen zur Suche eines Nachfolgers waren letztendlich erfolgreich. Mit Alexander Schröder ...

Zwei diakonische Projekte in Waldbreitbach und Umgebung

Waldbreitbach. Seit rund 30, 40 Jahren gibt es den Besuchsdienst, sind sich die Frauen sicher; ein genaues Gründungsdatum ...

Klara trotzt Corona, VII. Teil

Folge VII vom 2. April
Kölbingen. „Wie gut das tut, endlich mal wieder draußen in der Natur zu sein!“, stieß Klara aus und ...

Getränke Müller zeichnet düsteres Bild und hofft das Beste

Oberwambach. Die Wolken sind düster, die sich da zusammenbrauen: Das Geschäft ist dank Corona-Krise auf extrem intensiver ...

Großbrand in Urbach vernichtet Wohnhaus

Urbach. Aufgrund der vorgefundenen Situation wurden direkt weitere Kräfte alarmiert. Das Feuer hatte vom PKW ausgehend bereits ...

Handeln im Dienst der Menschen

Dierdorf/Selters. Eben diesem Eid fühlt sich auch Dr. Rheinhold Ostwald, Ärztlicher Direktor des Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters ...

Werbung